laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com - News aus der Welt des Laufens - 2. Halbjahr 2009

Neueste News
Hier finden Sie News und Mitteilungen zum Thema Laufen, Laufsport, Hinweise auf Laufveranstaltungen wie Marathons und Hinweise auf Laufberichte uvm.

Zurück zur Startseite / Navigation

Tour de Tirol 2009

Tour de Tirol - Drei Tage und 73,3 km Laufspaß

Newsletter zum Laufen für Läufer
Abonnieren Sie den kostenlosen laufspass.com- Newsletter für Läufer.
Dazu einfach E-Mailadresse angeben:

 

Dr. Willmar Schwabe Arzneimittel

Laufbücher bei amazon.de

News im laufspass.com Onlineforum

Haben Sie auch News zum Thema Laufen auf Lager, dann senden Sie uns doch ein E-Mail.
Gerne veröffentlichen wir diese Infos an dieser Stelle.
In der Community können Sie diese News aber auch selbst veröffentlichen.

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

Fitnessgeräte für sportliche Leistungen

 

24. Lissabon Marathon am 6. Dezember 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen (29.12.2009)

Sonntag, kurz vor dem Start um 9 Uhr gab ich meinen Kleiderbeutel ab und wartete mit knapp 1.200 weiteren Marathonis einschließlich ein paar Teams vor dem von einer Schülerin bewachten Eingangstor zum Stadionrund. Es nieselte etwas bei ca. 17 Grad, aber das Wetter sollte wohl halten. Endlich wurde ein ca. 2 m breiter Flügel des Tors geöffnet und alle Mann strömten durch den Flaschenhals auf die Tartanbahn des Stadions zum Start/Ziel auf der gegenüberliegenden Seite des Tors.

Lissabon Marathon 2009

Mehr darüber

Eisweinlauf am 12.12.2009 - 65 km Freude am Laufen - Bildbericht von Günter Kromer (29.12.2009)

Von Offenburg aus könnte man auch durch die Rheinebene auf einer fast völlig flachen Route nach Baden-Baden laufen, aber das macht ja keinen Spaß. Daher folgt der 65 km lange Eisweinlauf meist dem Ortenauer Weinpfad über viele Weinberge, so dass insgesamt etwa 1800 Höhenmeter zusammen kommen. Diese verteilen sich aber auf sehr viele kurze Auf- und Abstiege. Abgesehen von einigen kurzen Ortsdurchquerungen ist es überwiegend ein Landschaftslauf, meist abseits befahrener Straßen.

Mehr darüber

10. iWelt-Marathon Würzburg am 16. Mai 2010 (29.12.2009)

2010 ist für Langstreckenläufer ein besonderes Jahr: Ihre Königsdisziplin – der Marathon – wird 2500 Jahre alt. Im Jahr 490 vor Christus soll der Legende nach der griechische Bote Pheidippides rund 40 Kilometer von Marathon nach Athen gelaufen sein, um den erfolgreichen Ausgang einer Schlacht zu vermelden.
Auf ganz so viel Geschichte kann der Würzburg-Marathon zwar noch nicht zurückblicken, ein kleines Jubiläum feiert er 2010 aber ebenfalls: Auf dem Programm steht die zehnte Auflage der beliebten Laufveranstaltung und die ganze Stadt steht im Zeichen des Laufsports. Die Marathonmesse im CCW öffnet bereits am Samstag, 15. Mai ihre Pforten. Gleichzeitig lockt an diesem Tag das Würzburger Sambafestival Musikbegeisterte auf das Veranstaltungsgelände. Ebenfalls am Samstag gehen die jüngsten Teilnehmer in zwei Kinderläufen auf die Strecke. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 200 begrenzt, sodass sich alle jungen Sportler auf eine liebevoll geplante und professionell organisierte Veranstaltung freuen dürfen. Ein schickes Finishershirt und erfrischende Eis im Ziel mitten im Ringpark waren schon 2009 absolute Highlights für die Kinder.
Ebenfalls wieder auf dem Programm steht der TakeNet Businesslauf über rund 10 Kilometer am Marathonsonntag. Das Konzept bleibt das gleiche wie 2009: Jeweils vier Läufer bilden ein (Firmen-)Team, doch auch Einzelstarter können teilnehmen. Was sich ändert ist die Startzeit. Los geht es diesmal erst um 12 Uhr, sodass auch Discogänger noch gemütlich ausschlafen können, bevor sie sich auf die attraktive Runde durch die Innenstadt mit Start und Ziel am Veranstaltungsgelände begeben.
Erstmals können die Teilnehmer zum Jubiläum einen Zeitnahme-Championchip mit Event-Logo erwerben. Interessierte können das Souvenir ab sofort zum Standardpreis eines gewöhnlichen Championchips bestellen und damit in Zukunft bei allen großen Laufveranstaltungen ihre Zeit messen lassen. Im Ziel warten auf alle erfolgreichen Sportler natürlich wieder die begehrten Finishermedaillen. Hier haben sich die Veranstalter zum Jubiläum ebenfalls etwas besonderes einfallen lassen und bei Paul Selby echte Schönheiten bestellt. Der Graveur aus Südafrika, der auch für die großen Laufklassiker in New York, Boston und Berlin tätig ist, schreibt bei seiner Arbeit Qualität und Optik groß. In die Würzburger Jubiläumsmedaillen arbeitet er jeweils zehn Kristalle von Swarovski ein.
Wer sich noch im Jahr 2009 unter www.wuerzburg-marathon.de  zum Jubiläumsmarathon anmeldet, profitiert vom unschlagbar günstigen Würzburger Preis-Leistungsverhältnis! Bei Meldungen bis zum 31.12. beträgt die Startgebühr nur 30 Euro, danach wird es 9 Euro teurer. Als zusätzliche Belohnung erhalten die Frühanmelder außerdem wieder eine mit ihrem Namen versehene Startnummer. Alle Teilnehmer, die 2010 zum zehnten Mal, egal über welche Distanz, in Würzburg dabei sind, sollten dies unbedingt bei der Anmeldung angeben. Die treuen Teilnehmer erhalten nämlich eine lebenslange persönliche Startnummer, außerdem versprechen ihnen die Organisatoren noch eine Überraschung.
Silvesterlauf unter dem Motto: „Die ganze Familie kann mitlaufen". Anmeldung sich noch bis zum 25. Dezember im Internet unter: www.wuerzburg-silvesterlauf.de  möglich, am Veranstaltungstag besteht die Gelegenheit zu Nachmeldungen.

Mehr darüber

14. Gmünder 12-Stunden-DRK-Lauf (29.12.2009)

Der DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd e.V. und die DJK Sportgemeinschaft Schwäbisch Gmünd e.V. lädt am Samstag den 8.Mai 2010 zum 14. Gmünder 12-Stunden-DRK-Lauf ein. Auf der bekannten Rundstrecke von 945 Metern (offiziell vermessen) führt, die Strecke unter Alleebäumen, durch die Josefsallee über den Gehweg Uferstraße, Schillersteg, die Grabenallee zur Kreuzung Klösterlesstraße, über den Gehweg Parlerstraße und die Grabenallee zur Waldstetter Brücke. Start ist beim DRK-Zentrum in der Josefstraße (Schwäbisch Gmünd-Innenstadt der Ausschilderung Margaritenhospital folgen) um 8:00 Uhr. Teilnehmen können Mannschaften: Mit bis zu 12 Läufer/innen (6 beim 6 Std.-Lauf ) – (Teamwertung 1) Gewechselt wird nur zur halben oder vollen Stunde. Es können einzelne Läufer/innen auch länger oder mehrmals laufen. Mit beliebig vielen Läufer/innen – (Teamwertung 2) Es kann nach jeder Runde gewechselt werden.
Jede Mannschaft garantiert eine Spende von 1,- Euro pro gelaufenen Kilometer. Der Endbeitrag (mindestens 12/6 Std.-Lauf, 100,-/50,- Euro) wird nach dem Lauf in Rechnung gestellt. Teams, die von Sponsoren unterstützt werden, können diese auch entsprechend bewerben. Einzelläufer/innen die 12/6 Stunden laufen spenden direkt oder durch einen Sponsor (1,- Euro/ Runde) mindestens 45,-/ 25,- Euro.
Anmeldungen an: Ludwig Bertram DRK Kreisverband Schwäbisch Gmünd, Josefstr. 5, 73525 Schwäbisch Gmünd. Aktuelle Informationen unter: 07171/350662, www.drk-gd.de  Startunterlagenausgabe und Meldeschluss ist von 6:00-7:00 Uhr im Startbereich. Umkleiden im Zelt im Startbereich. Duschmöglichkeit in einer nahe gelegenen Sporthalle.

Mehr darüber

2. Frankenweg-Lauf am 20.06.2010 (29.12.2009)

Sehr geehrte Damen u. Herren, liebe Naturfreunde, Sportler, Läufer, Nordic-Walker u. Wanderer,
aufgrund der zahlreichen Teilnehmer beim 1. www.Frankenweg-Lauf.de  und der sehr guten Resonanz haben wir uns entschlossen, diesen landschaftlich einmaligen Crosslauf auf dem Frankenweg im www.Naturpark-Fraenkische-Schweiz.de  am Sonntag, den 20.06.2010 wieder zu veranstalten. Hierzu möchten wir wieder alle Sportler, die Vereine u. die Familien recht herzlich einladen.
1. Online - Anmeldeportal geöffnet: Das Jahr 2009 neigt sich nun dem Ende zu. Wir haben unsere Internetseiten bereits 6 Monate vor dem nächsten Start auf den neuesten Stand gebracht und für Sie auch das Online - Anmeldeportal bereits geöffnet. Wir haben den Organisationsbeitrag von 2009 nicht erhöht. Nutzen Sie wieder unseren Frühbucherrabatt bis zum 30.04.2010 [ Sparen Sie bis zu 15.- € ]. Wie auch bereits in diesem Jahr erhalten die ersten 10 Anmeldungen das Buch "Der Frankenweg" inkl. im Organisationsbeitrag.
2. NEU: Gutscheine 2010 [ Weihnachtsgeschenk, Geburtstagsgeschenk, etc. ]: - möchten Sie diesmal nicht selbst teilnehmen - oder zusammen mit einem Partner teilnehmen, den Sie beschenken möchten? Wäre der Gutschein nicht das ideale u. gesunde Geschenk für alle Freunde u. die ganze Familie? Wir empfehlen Ihnen einen Gutschein zur Teilnahme zum Weiterverschenken. 1. Einfach Online anmelden mit den "Daten des Teilnehmers". 2. Im Textfeld "Bemerkung" geben Sie "Gutschein u. Ihre Adresse" ein. 3. Wir senden Ihnen dann umgehend nach der Lastschriftzahlung den Gutschein zu.
3. NEU: Leistungsträger 2009 Unsere Leistungsträger [ Läufer ] - Dr. Johannes Schön, Lauffreunde Gößweinstein, Langstrecke 38 km in 3:30:10 h - Markus Held, TSV Windeck Burgebrach, Mittelstrecke 24 km in 2:04:54 h - Gerhard Maggauer, TV Eckersmühlen, Kurzstrecke 15 km in 1:16:11 h die bei der Lang-, Mittel- u. Kurzstrecke in 2009 den 1. Platz erreichten, erhalten beim 2. www.Frankenweg-Lauf.de 2010 einen kostenlosen Start für Ihre Streckenwahl. Bitte geben Sie bei Ihrer Onlineanmeldung im Textfeld "Bemerkung" den Hinweis z.B.: "1. Lang-, 1. Mittel- bzw. 1. Kurzstrecke" ein.
4. NEU: Das Funktions-Shirt ist wie in 2009, aber abweichend seitlich schwarz statt rot u. ärmellos.
5. NEU: Bierkrug [ 0,5 Liter ] mit dem Logo "Frankenweg-Lauf" Sie befinden sich beim Frankenweg-Lauf auch in der "Genussregion Oberfranken - Land der Brauereien". Falls Sie einen "Frankenweg-Lauf Bierkrug" bei Ihrer Onlineanmeldung mitbestellen möchten, so geben Sie bitte Ihre Stückzahl mit ein. Der Preis / Bierkrug beträgt 20.- € [inkl. MwSt.]. Sie erhalten Ihren bestellten u. bezahlten Bierkrug im Zielbereich in Obertrubach.
6. NEU: Frankenweg [ca. 532 km] Aufgrund einiger Mailanfragen haben wir reagiert u. bieten Ihnen nun als einziger Veranstalter den gesamten Frankenweg [ca. 532 km] zum Wandern u. Nordic - Walken an. Siehe hierzu: www.Frankenweg-Lauf.de  [ Klicken Sie links im Menü auf "Frankenweg [ ca. 530 km ]". Die Termine werden noch in diesem Jahr auf der Internetseite nachgereicht.
Wir wünschen Ihnen schon jetzt eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest, erholsame Tage, einen gesunden und erfolgreichen Lauf bzw. Start in das neue Jahr 2010 und kommen Sie gesund über den Winter. Wir sehen uns am Start in Streitberg, in Behringersmühle, in Pottenstein und im Ziel in Obertrubach.
Mit vorweihnachtlichen Grüßen aus Pinzberg Ihr Team vom www.Naturpark-Fraenkische-Schweiz.de und  www.Frankenweg-Lauf.de 

Mehr darüber

Schneller werden (29.12.2009)

Nicht wenige Läufer wechseln irgendwann auf längere Strecken, Halbmarathon oder Marathon. In den ersten Jahren laufen sie über diese Distanzen sehr gute Zeiten, vermögen sich auch zu steigern, doch danach will einfach keine neue Bestzeit mehr gelingen. Der Trainingsaufwand und die erreichte Bestzeit halten sich die Waage. Alexander Mikitenko meint dazu: Das ist typisch und wird auch bei Topläufern häufig beobachtet. Sie bringen eine gute Grundschnelligkeit mit aus der Zeit, wo sie noch 5'000m oder 10'000m gelaufen sind und wechseln dann auf ein marathonspezifisches Training. Wer aber nur noch marathonspezifisch trainiert, wird mit der Zeit langsamer. Ist also etwas am Training falsch? Nein, natürlich nicht, es liegt an der Wettkampfplanung. Wer 2010 eine neue persönliche Bestzeit laufen möchte, sei es im HM oder Marathon, der könnte im VICSYSTEM für April einen 5'000m-Haupt-Wettkampf eintragen. Es spielt dabei keine Rolle, ob dieser wirklich stattfindet, Hauptsache, man trainiert bis im April wie ein 5'000m-Läufer. 8 Wochen nach dem (virtuellen) 5'000m-Lauf könnte man einen 10'000m-Haupt-Wettkampf eintragen und dann für September oder Oktober den eigentlichen HM oder Marathon. Alexander Mikitenko rät auch: Um die Grundschnelligkeit nicht zu verlieren, kann man auch anschließend an JEDES Training noch z.B. 5 Steigerungen ausführen. Aus dem Stand beschleunigen bis zur maximal möglichen Geschwindigkeit, also bis 100%, nicht weniger, nach ca. 60 m auslaufen lassen, nicht abrupt anhalten, kurze Verschnaufpause und dann wiederholen. Wer das befolgt, macht natürlich deutlich mehr Steigerungen, als im VICSYSTEM vorgegeben, das ist aber gut so. Zieh das mal zwei Wochen lang durch und Du spürst bereits nach so kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung Deiner Grundschnelligkeit! Aber nicht übertreiben, auch mal wieder zwei oder drei Tage Pause einstreuen bei den Steigerungen.
Trainingslager - Im Frühling führt VICSYSTEM ein Trainingslager im warmen Andalusien (Spanien) durch, Details unter: http://www.vicsystem.com/index.asp?page=trainingslager .
Keep on Runnning! Dein VICSYSTEM-Team http://www.vicsystem.com/ 

Mehr darüber

10.01.10 Via Solutions Thüringen A4-Lauf- neu und anders (29.12.2009)

Es gilt dem wohl legendärsten Teilstück deutscher Autobahnen durch Sportler ade zu sagen - mit einemLauf, wo niemals vorher gelaufen werden durfte und wo danach niemals wieder wegen dem Rückbau zum Naturschutzgebiet gelaufen werden kann! Die A4 "Hörselbergeumfahrung" wird in der Zeit vom 06.01.-09.01.2010 schrittweise in betrieb gehen. Ein Lauf mitten in der Woche unmittelbar vor dieser Freigabe wäre für viele Läufer unzumutbar. Deshalb dürfen am 10.01.10 Sportler den von Brummis gefürchteten Anstieg zum Hörselberg mit dem anschließend langen Wartburgblick und dem von ihm eingefassten Zielportal einmalig laufend genießen - die Legende A4 "Hörselberge" endet danach unwiederbringlich. Unterhalb der sagenumwobenen Venusgrotte auf Deutschlands Märchenberg, dem Hörselberg, vermittelte der Autobahnverlauf der A4 den Fahrzeuginsassen seit 1938 den unvergesslichen Eindruck, auf die deutscheste aller deutschen Burgen, die Wartburg hinzu zu fahren. Bisherige Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit, Neuanmeldungen werden bis 31.12.2009 angenommen und Nachmeldungen sind unter Erhebung einer Nachmeldegebühr möglich. Wir danken den bisher angemeldeten Sportfreunden für Ihr Vertrauen und Ihre Geduld. Seien Sie herzlich Willkommen zu einem außergewöhnlichen Lauf zu Beginn des Jahres 2010. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Vormerkung für den Firmen-Triskel 2010 mit den drei Pummpälzveranstaltungen: Marathon am 06.06.10, Triathlon am 15.08.10 und Staffelmarathon am 18.09.10 - www.pummpaelz.de 

Mehr darüber

25. MÜNCHEN MARATHON am 10.10.2010 (29.12.2009)

Am 10.10.2010 feiert der MÜNCHEN MARATHON ein rundes Jubiläum: Zum 25. Mal machen sich tausende Läufer aus dem In- und Ausland auf den Weg durch die bayerische Metropole. Neben der Marathondistanz, der Marathonstaffel und dem 10-Kilometer-Lauf wird es 2010 drei Neuerungen geben: Einen Halbmarathonlauf, den Nachwuchswettbewerb S`COOL RUN und als Reminiszenz an die eigene Geschichte und den Heimatort München einen Trachtenlauf auf historischer Strecke. Die Strecke gleicht dabei einer Sightseeing-Tour. Sie führt – wie schon in den letzten Jahren – im Uhrzeigersinn durch München und vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Gestartet werden der Marathon, die Marathonstaffel und der 10-Kilometer-Lauf an der Ackermannstraße beim Olympiapark. Höhepunkte sind die Ludwigsstraße mit Siegestor, der Englische Garten, Marienplatz, Königsplatz, Odeonsplatz und der Zieleinlauf durch das große Marathontor in das Olympiastadion.
Halbmarathon und S`COOL RUN: Neben den bekannten Distanzen Marathon, Marathonstaffel und dem 10-Kilometer-Lauf wird es zur 25. Auflage des MÜNCHEN MARATHON diverse Neuerungen geben: Erstmals besteht die Möglichkeit, über die Halbmarathondistanz an den Start zu gehen. Der Start für diese 21,1-Kilometerstrecke wird an der Weltenburgerstraße in Bogenhausen erfolgen. Von dort folgt der Streckenverlauf dem des Marathons inklusive Isarüberquerung am Gasteig und vielen bekannten Münchner Sehenswürdigkeiten wie dem Marienplatz mit dem Rathaus, der Residenz, dem Odeonsplatz, dem Siegestor, entlang der Pinakotheken, über den Königsplatz, auf die Leopoldstraße und durch Schwabing. Der Zieleinlauf wird auch beim Halbmarathon im Olympiastadion sein. Also halbe Distanz und volles Programm!
Auf der Münchner Leopoldstraße wird ein weiterer Wettbewerb gestartet: Der Münchner S`COOL RUN. Bei diesem 5-Kilometer-Lauf starten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 13. Der Zieleinlauf für alle Wettbewerbe wird das Olympiastadion sein. Zünftige Reminiszenz an die Anfänge des MÜNCHEN MARATHON: Der Trachtenlauf Und um das besondere Flair des urbayerischen Marathons zu betonen, wird es einen weiteren echten Blickfang für die Zuschauer geben: Zur Jubiläumsausgabe des MÜNCHEN MARATHON startet am Samstag den 09. Oktober 2010 ein Trachtenlauf. Teilnehmen kann jeder in seiner typischen Landestracht. Als Reminiszenz an die Anfänge des MÜNCHEN MARATHON verläuft die reizvolle 6,5 Kilometer lange Strecke durch den Münchner Westen: Mit Start im Olympiapark vor der Event-Arena verläuft die Strecke in westliche Richtung über das Willi-Gebhardt-Ufer, der Hohenlohestraße, der Dantestraße und der südlichen Auffahrtsallee am Nymphenburger Kanal entlang. Vor dem Schloss Nymphenburg wird auf der Brücke Notburgastraße/Menzinger Straße gewendet und es geht auf der nördlichen Auffahrtsallee und der Dante- sowie Hohenlohestraße zurück zum Olympiapark. Das Ziel befindet sich vor der Event-Arena. Passend dazu gibts in der Event-Arena ein zünftiges Weißwurstfrühstück. Der Trachtenlauf findet ohne Zeitnahme und Wettkampfcharakter statt.
Anmeldungen für den 25. MÜNCHEN MARATHON sind ab sofort unter www.muenchenmarathon.de  möglich.

Mehr darüber

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar: Dämmermarathon will wachsen (29.12.2009)

Der MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar am 15. Mai 2010 verspricht wieder eine begeisternde Veranstaltung für viele tausend Teilnehmer und zehntausende Zuschauer zu werden. Mit der siebten Auflage des Dämmermarathons wollen die Verantwortlichen zusammen mit ihren Sponsoren und Partnern so die Erfolgsgeschichte der vergangenen Jahre fortschreiben ­ und in einem immer anspruchsvolleren Umfeld weiter wachsen: 12.000 Gesamtteilnehmer sind für 2010 angestrebt. Allein beim MLP Marathon sollen über 2.500 Meldungen erreicht werden. Jenseits dieser Meldezahl gehen die Teilnahmegebühren komplett an die neu gegründet Stiftung ProViL, die den Lauf- und Ausdauersport fördert. Wichtiger Termin zum Vormerken: Bei Anmeldung bis zum 11. Januar 2010 profitieren die Teilnehmer von ermäßigten Organisations-gebühren. 
Um das große Ziel der 2.500 Marathonis zu erreichen, gehen die Veranstalter unter dem Motto "Laufend Gutes tun!" eine Charity-Verpflichtung ein: "Für den Fall, dass wir mehr als 2.500 Marathonmeldungen erhalten, gehen die Teilnahmegebühren jenseits dieser Meldezahl komplett an die Stiftung ProViL", sagt Dr. Christian Herbert. "Zusätzlich hat wieder jeder Teilnehmer bei der Anmeldung die Möglichkeit, ein Spendenfeld anzuklicken oder anzukreuzen." Die Stiftung ProViL (Projekte von Vereinen im Lauf- und Ausdauersport) wurde von der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH & Co. KG gegründet. "Mit der Stiftung ProViL wollen wir den Vereinen der Metropolregion zeigen, dass wir uns langfristig für den Sport und für die regionalen Vereine einsetzen. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass uns beim Dämmermarathon 1.200 ehrenamtliche Helfer unterstützen", sagt Dr. Christian Herbert. Zweck der Stiftung ist die Förderung sozialer und integrativer Projekte von Vereinen im Lauf- und Ausdauersport in der Metropolregion Rhein-Neckar. Über die Vergabe der vorhandenen Mittel an förderwürdige Projekte von Vereinen entscheidet ein völlig unabhängiges Kuratorium. Ab 1. Januar 2010 ist unter www.provil-stiftung.de  die Website von ProViL mit den Bewerbungsunterlagen für Vereine online. Der erste Bewerbungszeitraum läuft bis zum 31. März 2010.
Wer beim MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar am 15. Mai 2010 dabei sein will, sollte sich am besten online unter www.mlp-marathonmannheim.de  im Internet anmelden. Dort gibt es auch weitere Informationen zu allen Wertungen und Disziplinen. Mitmachen bei Mission Olympic Nach dem MLP Marathon ist vor Mission Olympic: Bereits heute bieten die Macher des Dämmermarathons ihre Unterstützung für die Mission Olympic, das große sportliche Städteduell, an. Der Wettbewerb wird vom 16. bis 18. Juli 2010 zwischen Mannheim, Cottbus, Nordhorn, Wetzlar und Zehdenick ausgetragen. Im Kern geht es darum, in dieser Zeit möglichst viele Bürger zu sportlichen Aktivitäten zu motivieren. "Wir können auf jeden Fall in den 12.000 Läuferbeuteln über die Aktion informieren. Zudem verfügen wir über 16.000 Läuferadressen, an die wir die Einladung zur Mission Olympic streuen können", sagt Dr. Christian Herbert. "In Abstimmung mit der Stadt und den Verantwortlichen könnten wir auch mit einem Lauf der Mannheim City Loops das Festival des Sports am Wasserturm unterstützen."

Mehr darüber

Jetzt zum Jubiläumslauf anmelden: 10. Trollinger-Marathon (29.12.2009)

Im nächsten Jahr feiert der Trollinger-Marathon und Halbmarathon in Heilbronn sein 10-jähriges Jubiläum. Die Erfolgsgeschichte dieser Veranstaltung begann 2001 mit 2.500 gestarteten Teilnehmern. 2009 waren es mit 5.500 Läufern mehr als doppelt so viele. Von Anfang an mit dabei war auch die Sonderwertung "Internationale Handwerksmeisterschaft", an der Handwerker sowie Mitarbeiter von Handwerksbetrieben und -organisationen teilnehmen können. Die Handwerkskammer wird ihr "Zehnjähriges" mit einigen besonderen Aktionen feiern. Alles Weitere ist noch geheim!
Ab sofort können sich Laufbegeisterte zur "Internationalen Handwerksmeisterschaft" am 16. Mai 2010 anmelden. Die Teilnahme an weiteren Sonder- und Mannschaftswertungen wird dadurch nicht beeinflusst. Wer sich bis 31. Januar 2010 anmeldet, profitiert von günstigeren Startgebühren. Die Gebühr für Teilnehmer am Halbmarathon beträgt 23 Euro und für Teilnehmer am Marathon 33 Euro. Alle bisherigen 9-maligen Finisher dürfen zum Preis von 2001 an den Start gehen. Ganz bequem online anmelden kann man sich auf der Website www.trollinger-marathon.de .
Weitere Informationen zur "Internationalen Handwerksmeisterschaft" gibt es bei der Handwerkskammer, Telefon 07131 791-106 und im Internet unter www.hwk-heilbronn.de  im Bereich Service/Handwerksmeisterschaft.

Mehr darüber

Genusslauf Marathon in Egloffstein am 28.11.2009 - 47 km Laufgenuss und 1600 Höhenmeter (18.12.2009)

Dieses Jahr liefen wir im Rahmen der schon klassischen Team Bittel Winterlaufserie zum 3. Mal den Genusslaufmarathon über die Marathondistanz in der Gruppe im angenehmen Genusslauftempo an den Schönheiten der Fränkischen Schweiz vorbei. Auf der bislang anspruchsvollsten und längsten Strecke gab es wieder viel zu sehen und zu erleben und jeder kam in den über 8 1/2 Stunden Veranstaltungsdauer auf seinen Laufspaß.

Genusslauf Marathon 2009

Mehr darüber

Trail Verbier Saint-Bernard, Verbier - 03./04. Juli 2010 (07.12.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Der Trail Verbier Saint-Bernard erlebt seine zweite Ausgabe am 3./4. Juli 2010. Wagen Sie den ersten Trail von mehr als 100 Kilometern durch die ganze Schweiz, oder für die Neulinge in dieser Disziplin, die 61km von La Fouly nach Verbier. Eine beispiellose Erfahrung im Herzen einer der schönsten Regionen der Schweizer Alpen. Grosse Neuerung: Die Passagen über den "Col de Fenêtre" und den Grossen St. Bernhard. Zwei Strecken: Runde (Verbier-Verbier: 110km und 5'900Hm), Traverse (La Fouly-Verbier: 61km und 4'000Hm). Qualifikationsrennen für den Ultra-Trail du Mont-Blanc(r) 2011, die Runde ermöglicht Ihnen das Sammeln von 4 Punkten, die nötig sind für die Einschreibung. Start in Verbier ist am Samstag, 3. Juli, um 05.00 Uhr, in La Fouly um 12.00 Uhr. Profitieren Sie jetzt vom Frühanmelderabatt bis zum 31. Januar (Runde: CHF 110.00; Traverse: CHF 50.00).

Jetzt anmelden unter: https://secure.datasport.com/?tvsb10
Mehr Infos:
www.trailvsb.com 

BOclassic Silvesterlauf Bozen (I) - 31. Dezember 2009 Wegbereiter für die Weltklasse (07.12.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Sao Paolo ist der älteste Silvesterlauf der Welt, Madrid mit rund 15'000 Teilnehmern der Größte. Doch kein Silvesterlauf der Welt bietet so eine geballte Ladung Weltklasse wie die BOclassic in Bozen. Auch bei der 35. Auflage werden Olympiasieger, Welt- und Europameister am Start sein. 15'000 Zuschauer werden in den historischen Gassen der Altstadt für die nötige Stimmung zum Jahresausklang sorgen. Für Amateurläufer bietet sich im Vorfeld heuer zum sechsten Mal die einzigartige Möglichkeit, im Rahmen des BOclassic Ladurner Volkslaufs auf der Originalstrecke zu laufen. Vier Runden zu insgesamt 5000 m warten auf die Teilnehmer. Das "Nenngeld" beträgt 20 Euro. Zum Startpaket gehören u.a. das BOclassic-Shirt, ein Nahrungspaket sowie eine Aluminium-Trinkflasche. Vielleicht können Sie eine Teilnahme ja mit einem Urlaub in Südtirol verbinden!

Jetzt anmelden unter: https://secure.datasport.com/?boc09 
Mehr Infos:
www.boclassic.it 

Runner’s World kürt ASICS GEL-KAYANO 15 zum Laufschuh des Jahres (07.12.2009)

Zum zweiten Mal in Folge wurde der ASICS GEL-KAYANO mit dem „International Editor’s Choice Award“ von „Runner’s World“ geehrt.

Die „Runner’s World“-Redaktionen und unabhängige Testläufer kamen weltweit zu dem Ergebnis, dass Passform und Dämpfungskapazität des GELKAYANO 15 ihresgleichen suchen. Die hohe Auszeichnung gebührt so zum vierten Mal innerhalb von fünf Jahren einem Laufschuh von ASICS.

Nachdem bereits der GEL-NIMBUS 9, der GT-2100 und der GEL-KAYANO 14 den „Oscar“ unter den Sportschuhprämierungen erhalten haben, konnte nun auch der GEL-KAYANO 15 die weltweite „Runner’s World“-Jury überzeugen. Der Maßstab in der Stabilitätskategorie, der in diesem Jahr sein 15. Jubiläum feiert und mit vielen optimierten Technologien auf den Markt kam, wurde im Rahmen der jährlich stattfindenden internationalen „Shoe Summit“ der „Runner’s World“- Redaktionen geehrt. Das Magazin wies darauf hin, dass der GEL-KAYANO 15 von unabhängigen Testläufern in der ganzen Welt Top-Bewertungen erhalten habe. „Runner’s World“-Redakteure aus 15 Ländern haben auf Basis des weltweit größten Laufschuhtests schließlich das ASICS-Modell zum „Laufschuh des Jahres 2009“ gewählt.

Swiss Snow Walk & Run (07.12.2009)

Der Laufkalender ist um eine Attraktion reicher: Zum ersten Mal findet in diesem Winter in Leysin (12. Dezember), Arosa (9. Januar) und Engelberg (6. März) je ein Snow Run statt. An allen drei Orten stehen drei unterschiedlich anspruchsvolle Strecken mit Längen zwischen 6 und 21 Kilometer zur Auswahl. Allesamt garantieren ein unvergessliches Erlebnis in einer unverwechselbaren Gegend.

Informationen unter www.swisssnowwalking.ch  und www.snowrun.ch 

LGA Indoor-Marathon Nürnberg am 09.11.2009 - Laufbericht von Jochen Brosig (04.12.2009)

Erwin lädt mich ein, mit ihm nach Nürnberg zu fahren. „Läuferherbst bedeutet auch schlechtes Wetter“, meint Erwin. „Warum nicht einmal drinnen laufen?“ Logisch, drinnen herrschen wettertechnisch immer die besten Bedingungen. Nur: Laufbänder finde ich total langweilig.

LGA Indoor-Marathon Nürnberg 2009

Mehr darüber

Athen Marathon am 8. November 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen (23.11.2009)

Sonntag, Renntag, es regnete, die Straßen standen unter Wasser und man musste suchen, wo man mit Anlauf über die Pfützen springen konnte (Athener trugen Gummistiefel!). Ich fuhr mit der Tram zum Panathinaikon-Stadion, um von dort mit einem der letzten vom Veranstalter gestellten Busse um kurz nach 7 Uhr in einer guten halben Stunde zur Stadt Marathon zu fahren.

Athen Marathon 2009

Mehr darüber

Himalayan 100 Mile Stage Race vom 26.10.2009. - 30.10.2009 - Im Schatten der Achttausender - Laufbericht von Norman Bücher (20.11.2009)

Der Himalaya, das höchste Gebirge der Erde, stellt schon seit Jahrzehnten ein faszinierendes Ziel für Bergsteiger und Abenteurer dar. Zehn der vierzehn höchsten Berge der Erde befinden sich hier. Viele Mythen und zum Teil tragische Geschichten existieren um diese Bergriesen. Im indischen Teil dieser gewaltigen Gebirgskette findet Ende Oktober bzw. Anfang November ein Lauf der besonderen Art statt: das Himalayan 100 Mile Stage Race.

Himalayan 100 Mile Stage Race 2009

Mehr darüber

Lauf: Genuss (18.11.2009)

Acht Läufer und Autoren unter der Federführung von Herausgeber Marten Petersen stellen in diesem Buch ihre Lauferlebnisse und ihre vielfältigen Gefühle beim Laufen zwischen dem eher nahen Niederdeutschland und dem fernen Yukon Territory in Form von Kurzgeschichten und auch Gedichten vor. Das kurzweilige Läuferbuch regt dabei oft zum Schmunzeln ein. Für alle, die sich mit dem Laufen verbunden verfühlen, ist dieses kleine, 87 Seiten starke Büchlein sicher ein Leseerlebnis.

Lauf: Genuss

Trailrun - Worldmasters vom 06. - 08.11.2009 in Dortmund - Drei supertolle Lauftage - Bildbericht von Günter Kromer (16.11.2009)

Wenn dies nicht die Geburt einer zukünftigen Kultveranstaltung war, könnt ihr mich „Nordic Walker“ nennen! Die Trailrun-Worldmasters sind weit mehr als nur die Aneinanderreihung von drei Lauf-Wettbewerben unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit. Obwohl ich bisher dem Vorsatz folgte, bei keiner großen Veranstaltung zweimal zu starten, da es noch so viele andere Läufe zu entdecken gibt, will auch ich nun zukünftig jedes Mal nach Dortmund fahren. Was ist das Besondere an diesem Event?

Trailrun-Worldmasters 2009

Mehr darüber

Skatstadtmarathon Altenburg: Onlineanmeldung freigeschaltet (13.11.2009)

Seit dem 30.10. ist auf www.skatstadtmarathon.de  die Anmeldung für den 2. Skatstadtmarathon im thüringischen Altenburg möglich. Wer sich bis zum 31.12. anmeldet, kann kräftig bei der Meldegebühr sparen. Was in diesem Jahr als einmalige Veranstaltung geplant war, wird nun am 12.06.2010 eine zweite Auflage erleben. Grund für die Weiterführung sind die überwältigenden positiven Reaktionen der Teilnehmer nach der ersten rundum gelungenen Veranstaltung. Dem Bitten vieler der Läufer konnte das Organisationsteam einfach nicht widerstehen, zumal auch die Stadt Altenburg und die Sponsoren die Veranstaltung weiter nach allen Kräften unterstützen wollen. Gegenüber 2009 wird es nur wenige Änderungen geben. Start und Ziel befinden sich wieder auf dem Markt, der in diesem Jahr eine stimmungsvolle Kulisse abgab. Auch die Streckenführung bleibt bis auf kleine Änderungen - abwechslungsreich durch die Stadt und das Umland über Altstadtpflaster und durch enge Gassen, aber auch auf breiten asphaltierten Wegen und über Waldboden. Neu wird eine Sonderwertung für Vereine sein.

Mehr darüber

Bielefeld Marathon – Anmeldezahlen steigen weiter (13.11.2009)

Die Zahl der Anmeldungen steigt weiter, mittlerweile haben sich bereits 33 Frauen und 109 Männer für den ersten Bielefeld Marathon am 10.10.2010 angemeldet. „Wenn wir das mit anderen Läufen vergleichen, können wir davon ausgehen, dass sich im nächsten Jahr rund 800 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke begeben werden.“, so Benjamin Fritzsch. Der Streckenplan ist nun wieder online abrufbar. Ebenso sind Online-Anmeldungen wieder möglich, auch für den 10 Kilometer Firmen-Cup. „Das Interesse ist groß, wie man sieht“, so Fritzsch weiter, „neue Partner sind im Boot und rudern fleißig mit, wir haben auch noch Plätze frei und wir hoffen, dass auch die Stadt Bielefeld uns weiter in den Planungen unterstützt.“ Ein erster Vorschlag für eine Strecke in der Innenstadt wurde aufgrund verkehrstechnischer Bedenken von den zuständigen Behörden abgelehnt. Die neue Strecke enthält nun nach Angaben der Stadt „kein K.O.-Kriterium“ mehr.

Mehr darüber

MÜNCHEN MARATHON 2010 (13.11.2009)

Der Jubiläumsmarathon in der bayerischen Landeshauptstadt: Zum 25. Male findet der Marathon in München statt. Die Strecke verläuft entlang der schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten der bayerischen Metropole.

Mehr darüber

Freiburg Marathon 2010 (13.11.2009)

Der 7. FREIBURG MARATHON startet am 28. März 2010. Schon jetzt können Sie sich Ihren Startplatz sichern und dabei mit den Frühbucherrabatten sparen. Neu sind in diesem Jahr verschiedene Gruppenrabatte für Laufteams. Nach zwei Jahren Bauzeit steht die Wiwilibrücke im Stühlinger den Läuferinnen und Läufern wieder zur Verfügung. Der Freiburg Marathon kehrt damit 2010 zum ursprünglichen Streckenverlauf zurück. So wie auch in den letzten Jahren wird neben dem Marathon und dem Halbmarathon auch die Südbadische Firmenmeisterschaft ausgetragen und es gibt den S`COOL RUN, die Marathonstaffel für Schülerinnen und Schüler. Und auch 2010 werden wieder 42 Bands auf der 21-Kilometer-Schleife bei Läufern und Zuschauern für Antrieb und gute Laune sorgen. Meldeschluss ist der 14.03.2010
Marathon Anmeldung bis 31.12.2009: 45,00 Euro Anmeldung bis 14.03.2010: 50,00 Euro - Halbmarathon Anmeldung bis 31.12.2009: 35,00 Euro Anmeldung bis 14.03.2010: 40,00 Euro

Mehr darüber

Luzern Marathon am 25.10.2009 - Wunderschöner Stadtmarathon mit Landschaftslauf - Charakter - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (12.11.2009)

Von vielen deutschen Marathonläufern noch nicht erkannt entwickelt sich in der Schweiz ein großer Stadtmarathon, der bereits jetzt locker mit den "Big Ten" der Deutschen Stadtmarathons mit halten kann, egal ob es sich dabei um Teilnehmerzahlen, Zuschauerzahlen oder Attraktionen an der Strecke dreht. Ich meine dabei aber nicht den eindrucksvollen Zürich Marathon, bei dem ich 2007 mitlief, sondern den Luzern Marathon. In seiner dritten Auflage konnte der Luzern Marathon bereits mit 7700 Klassierten in allen Laufwettbewerben die für die nächsten beiden Jahre angepeilte magische Teilnehmerzahl von 10.000 ankratzen.

Luzern Marathon 2009

Mehr darüber

Buntes Rahmenprogramm bei den WINDSTOPPER® TRAILRUN WORLDMASTERS in Dortmund (04.11.2009)

Bei den WINDSTOPPER® TRAILRUN WORLDMASTERS gibt es neben hochklassigem Sport auch ein vielfältiges Rahmenprogramm für jedermann. Vom 6.-8. November bildet das Dortmunder Phoenixgelände zum Beispiel die Kulisse für den Firmenlauf powered by Neukirchen am Samstag und den X-BIONIC® FamilyRun und Minis Cup powered by BMW Niederlassung Dortmund am Sonntagvormittag. Die Teilnahme ist sowohl am FamilyRun als auch am MinisCup kostenlos. Bei allen Rennen ist die Teilnahme noch möglich. Am Samstag und am Sonntag wird Parkouring-Meister Matthias Esser kostenlose Parkouring Workshops anbieten. Freitagabend gibt Olympiasieger Dieter Baumann sein aktuelles Kabarettprogramm "Körner Currywurst Kenia" in der Phoenixhalle zum Besten. Und während der gesamten drei Wettkampftage ist auf dem Phoenix-Areal eine hochklassige Expo mit namhaften Ausstellern zu besuchen. Der Eintritt ist kostenlos.

Mehr darüber

4. Siegener Oberstadtlauf am 21.11.2009 (04.11.2009)

Strecken: 2 km (Oberstadtsprint) 6 km (Oberstadtlauf) Bergkönigwertung bei Teilnahme an beiden Läufen 6 km (Bergsprint für Bikes) Wertung Siegener Ultraman bei Teilnahme an allen drei Läufen Veranstalter: :anlauf - Siegen Mail: info@anlauf-siegen.de 
Eine Woche vor Eröffnung des Weihnachtsmarkts heißt es bereits zum dritten Mal: In Siegen geht's bergauf. Rund 400 Läufer und Walker nahmen 2008 teil. Beim Oberstadtlauf werden zwei Strecken angeboten: Oberstadtsprint und Lauf für Einsteiger (2,0km) und Oberstadtlauf (5,7km). Der AOK-Schulcup findet ebenfalls im Rahmen des Oberstadtlaufs statt. Erstmals findet dieses Jahr ein Bike Uphill-Rennen statt. Weitere Infos und Anmeldungen: www.siegener-oberstadtlauf.de 
Siegener Team-Cup 2009: Der Siegener Team-Cup besteht aus dem Staffellauf und dem Oberstadtlauf. Bei der Team-Cup-Wertung werden die Zeiten der beiden Läufe (Staffelzeit des Laufes an der sieg-arena und die Einzelzeiten aller Teammitglieder des Oberstadtlaufes) addiert. Bitte achtet bei der Meldung für beide Läufe auf den identischen Teamnamen, sonst ist keine Teamwertung möglich.

Mehr darüber

Nikolauslauf, Winterlaufserie, Neujahrslauf und Halbmarathon München 2009 / 2010 (04.11.2009)

Liebe Läuferinnen und Läufer,
der Winter hat seine ersten Vorboten geschickt - eine gute Gelegenheit, die kommenden Läufe zu planen. Die Winterlaufserie München www.laufwinter.de geht in die vierte Runde! Dabei bieten wir die (schon seit den 70er Jahren) von Manfred Steffny propagierte und vielerorts erfolgreich durchgeführte klassische Serie von 10 km - 15 km - 20 km an. Die Summe der Zeiten gibt einen direkten Hinweis auf eine zu erwartende Marathonzeit. Termine: 05.12., 10.01. und 14.02. Start ist wie im letzten Jahr beim Nikolauslauf am 5. Dezember um 15 Uhr im ZHS-Gelände (Olympiapark Nord), am 10.01. und 14.02. wie gehabt jeweils um 11 Uhr im Olympiapark. Bis zum 9. November gilt der Frühbuchertarif. Alle bis dahin angemeldeten Teilnehmer erhalten das traditionelle Finisherpräsent - danach, solange der Vorrat reicht.
Beim Nikolauslauf gibt es außerdem einen Kinder- und Schülerlauf über 500 m und 1.6 km. Die Siegerehrung findet wieder im Rahmen einer Nikolausfeier statt, bei der u.a. Lebkuchen und Stollen angeboten werden. Beim Benefiz Neujahrslauf in München www.neujahrslauf-muenchen.de starten wir am 1. Januar 2010 um 12 Uhr im Hofgarten. Laufen Sie mit uns besinnliche 7 Kilometer durch den Englischen Garten für einen guten Zweck - ohne Hektik und Zeitnahme.
Der Termin für den Halbmarathon München www.halbmarathon-muenchen.de mit 10 km Lauf, 5 km Fun Run und Minimarathon ist der 9. Mai 2010. Auch hier ist die Anmeldung bereits freigeschaltet, der Super-Frühbuchertarif gilt hier bis einschließlich 09.11. 
Keep on running, Alexander Fricke

Mehr darüber

6. FALKE Rothaarsteig-Marathon am 17.10.09 (04.11.2009)

Der FALKE Rothaarsteig-Marathon ist etwas Besonderes. Zahlreiche zufriedene Teilnehmer, eine super Stimmung während der Veranstaltung und beste Ergebnisse zeigen, dass die Veranstaltung wieder einmal die hohen Erwartungen der Hobby- und Profisportler erfüllt hat. Und das, obwohl die äußerst widrigen Witterungsverhältnisse den Läufern und Helfern in diesem Jahr einiges abverlangten. Trotz der schwierigen Streckenverhältnisse konnten die Vorjahressieger jeweils ihren Titel verteidigen. Marathon-Sieger Guido Kuhlmann aus Langscheid vom Team MK HOFFE konnte seine Bestzeit sogar noch einmal um rund 6 Minuten auf 2:51:06 Stunden verbessern. Den Halbmarathon gewann Dr. Jens Siebel vom SG Wenden mit einer Laufzeit von 1:25:18. Bei den Walkern gewann Jaochim Buschka vom BTC Herne in 2:24:33 Stunden und den Lauf der Nordic Walker konnte Frank Bastert vom LSF Unna in 2:42:58 Stunden für sich entscheiden. Alle Ergebnislisten finden Sie unter www.rothaarsteig-marathon.de .

Mehr darüber

Ergebnis des transviamala run & walking (Thusis–Donat) am 18.10.09 (04.11.2009)

Eines war unbestritten: Die architekturhistorische Valtschiel-Brücke in Donat, die im Zentrum des diesjährigen „Transviamala“-Schwerpunktthemas „Brücken bauen“ stand, erhielt für einmal jene Aufmerksamkeit, die sie verdient. Ganz speziell von Ulisses Joos, welcher den Übergang kurz vor dem Ziel zuerst überquerte. Als Bauingenieur-Student betrachtete er die älteste noch bestehende versteifte Stabbogenbrücke des weltbekannten Brückenbaukünstlers Robert Maillart beim Laufen mit Kennerblick. Auf Grund seines komfortablen Vorsprungs von zwei Minuten hätte sich der unter seinem Bürgerort Andeer gestartete Churer sogar einen kurzen Halt erlauben können. Letztlich war Joos beim Passieren des Juwels aber ganz einfach froh, „bald im Ziel zu sein“.
Die namhafteste Bündner Ausdauerläuferin Jasmin Nunige lief ein einsames Rennen an der Spitze und verbesserte mit 1:31:15 Stunden gleich den im Vorjahr von der Churerin Annette Hartmann aufgestellten Streckenrekord um 2:16 Minuten. Als Belohnung für die Bestmarke überreichten ihr die Veranstalter das beliebte Viamala-Spiel. Zusätzlich erhielt sie, wie auch Joos, für den Tagessieg einen beschrifteten Stein – symbolisch für die 589 Stufen, die es auf den 19 Kilometern zu meistern gilt – sowie eine aus Schokolade kreierte Valtschiel-Brücke. Ein solches leckeres Kunstwerk bekamen im Übrigen auch Maggie Kleis (Bonaduz) und Gian-Luca Michael (Zillis) als Gewinner des in den Anlass integrierten und auf Grund des Jubiläums einmalig auf der Valtschiel-Brücke gestarteten 30. Schamserlaufes.
Trotz der für die Jahreszeit ungewohnt tiefen Temperaturen vereinte der ohne gravierende Zwischenfälle durchgeführte transviamala run & walking ganze Familien und insgesamt 1086 Männer, Frauen und Kinder aus sechs Ländern. Der Dreikäsehoch im Windelpack war dabei an der cursa da lumpazis – wie der originelle und ausschließlich mit Naturelementen gespickte Hindernisparcours für die Jüngsten heißt – ebenso vertreten wie die rüstige, 76-jährige Rentnerin Trudi Roffler aus Fanas auf der Walking-Hauptstrecke. Gemeinsam war allen, dass ihnen der einzigartige Anlass nachhaltig in Erinnerung bleibt und auch so manche Brücke geschlagen werden konnte.

Mehr darüber

„Kinder laufen für Kinder“ - Bundesweite Aktionsläufe zugunsten der SOS-Kinderdörfer (04.11.2009)

Durch Bewegung etwas bewegen: Mit der Initiative „Kinder laufen für Kinder“ wollen die Kultusministerien der Bundesländer nachhaltige Bewegung, soziales Engagement und Integration von benachteiligten Kindern fördern - und in diesem Schuljahr auch besonders auf den Aspekt gesunde Ernährung eingehen. Schulen und Vereine in ganz Deutschland sind aufgerufen, unter der Schirmherrschaft des jeweils zuständigen Kultusministeriums Aktionsläufe zu organisieren und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Mit jedem gelaufenen Kilometer werden SOS-Kinderdorf-Einrichtungen und Hilfsprojekte in Deutschland und der Welt unterstützt. Mehr Infos und Anmeldung unter:
Initiative „Kinder laufen für Kinder, Änne Jacobs, Tel. 089-2189 653-60, info@kinder-laufen-fuer-kinder.de  www.kinder-laufen-fuer-kinder.de 

Mehr darüber

Einladung zum Berliner Mauerwegslauf Ultra (29.10.2009)

Liebe Freude des Ultrasports,
vielleicht habt Ihr im DUV Magazin schon die Ankündigung gelesen?
Mein Laufclub veranstaltet vom 20.3.2010 auf den 21.3.2010 einen 160er auf dem früheren Verlauf der Berliner Mauer.

"Laufen kann so manchen Mauer durchbrechen, und danach ist sie weg, und das ist gut so"

Dieser Lauf steht als Symbol für eine Verständigung der Menschen mit Down-Syndrom mit ihren Mitmenschen und auch als Beweis ihrer Sportlichkeit. Der 21.3 . 2010 ist der Welt Down-Syndrom Tag und der Mauerfall jährt sich 2010 zum 21. Male. Als Hommage an die klinische Bezeichnung, Trisomie 21, werden wir unseren Tag mit einer Sportveranstaltung begehen.

30 bis 40 Ultraläufer werden die Strecke komplett durchlaufen und eine Staffel aus Marathonis vom Laufclub Down-Syndrom Marathonstaffel e.V. wird uns begleiten.

Diese Veranstaltung ist kein Wettkampf. Alle die sich bisher angemeldet haben, lassen sich auf das Lauftempo meiner Marathonis ein. Wir rechnen in der Stunde uns netto ca. 6- 7 km vorwärts zu bewegen. Von der Strecke werden wir nicht abweichen, wir werden in der Nacht mit dem Boot über den Wannsee übersetzen.

Die Versorgung stelle ich durch zwei Begleitfahrzeuge sicher. Verpflegungswünsche werden dann im Januar bei allen angemeldeten Teilnehmern abgefragt.

Wenn Euer Interesse nun geweckt ist, so besucht meine Website www.down-syndrom-marathonstaffel.de  und geht ins Mauerlaufmenü. Dort findet Ihr die Starterliste, den Plan der Versorgungsstellen und viele Infos rund um den Lauf. Ihr könnt mich aber auch sehr gerne anrufen unter 0911 - 72 05 66.

Wir verlangen keine Startgebühr. Es ist unsere Feier zum Welt Down-Syndrom Tag, den wir gerne mit Gleichgesinnten begehen. Und so laden wir ein!

Sportliche Grüße von Anita Kinle

P.S. Brandnew: Vor kurzem hat sich Achim Achilles für den Mauerlauf angemeldet.

Mehr darüber

Tour de Tirol vom 09 - 11.10.2009 - Drei Tage und 73,3 km Laufspaß - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (21.10.2009)

Die Tour de Tirol ist ein dreitägiges Laufevent an drei verschiedenen Orten in Tirol. Die Königsdisziplin ist dabei am Samstag ein schwerer Bergmarathon. Auf dieses Weise summieren sich in 3 Tagen 73,3 km Laufstrecke und etwa 2300 - 2400 Höhenmeter, wobei alleine beim Bergmarathon 2160 Höhenmeter zu überwinden sind. Als Besonderheit wurde dieses Jahr beim Bergmarathon die Berglaufweltmeisterschaft auf der Langdistanz ausgetragen. Entsprechend international waren dann auch Läufer und Publikum.

Tour de Tirol 2009

Mehr darüber

Herbstlauf Schloss Thurn 2009 am 10.10.2009 - Gazellen auf der Hausrunde - Laufbericht von Jochen Brosig (19.10.2009)

Samstag, Halbmarathon in Heroldsbach. Ich gehe aus dem Haus: „Na Herr Brosig, sind wir wieder auf der Flucht?“ „Nein, alles im grünen Bereich.“, antworte ich. Aber trotzdem hat mein Nachbar gar nicht einmal so Unrecht. Es begann gestern im Coffee-Shop. „Hallo!“, schallte es von der anderen Thekenseite. Die Blonde mit dem Pferdeschwanz stand dort wild winkend. Bei meiner Läuferfrau gingen die Alarmsirenen auf rot. Ihre Augen wurden groß. Ich konzentrierte mich auf einen Tonfall von: „Ach, die Hecke gehört wieder einmal geschnitten.“ So erwähne ich ganz beiläufig: „Ach, das ist Sandra. Die läuft immer in Hemhofen.“

Jochen Brosig

Mehr darüber

Weisendorfer Hochstraßenlauf am 20.09.2009 - Kurztrip durch den Wald - Laufbericht von Jochen Brosig (19.10.2009)

Auf der Hochstraße bei Weisendorf. Hier treffen sich normalerweise die Feierabendjogger mit den Nordic-Walkern. Oder die Fußballer vom Weisendorfer ASV mit ihren Kontrahenten aus Großenseebach zu den Ausdauereinheiten. Wer, wie ich, gerne abseits von breiten Pisten auf kleinen Nebenwegen unterwegs ist, wird diese Strecke lieben. Was, Du kennst sie noch nicht? Dann wird es aber Zeit!

Weisendorfer Hochstraßenlauf 2009

Mehr darüber

Ukrainischer und Schweizer Sieg beim 24. MÜNCHEN MARATHON (16.10.2009)

Beide Siege beim 24. MÜNCHEN MARATHON gingen im Jahr 2009 an ausländische Starter: Bei den Männern siegte Maksym Salii aus der Ukraine (SC DHfK Leipzig), bei den Frauen war Luzia Schmid (Run Fit Thurgau) aus der Schweiz erfolgreich.
Insgesamt 10.705 Teilnehmer gingen bei bestem Laufwetter an den Start in der Ackermannstraße. Um zehn Uhr schickten Münchens Stadträtin Beatrix Zurek und die beiden 10.000-Meter-Europameister Jan Fitschen und Ulrike Maisch auf der Ackermannstraße beim Olympiapark die Marathonstarter auf die 42,195 Kilometer lange Strecke. Die 10-km-Läufer starteten gemeinsam mit den Staffel-Marathon-Läufern um 10:55 Uhr ebenfalls auf der Ackermannstraße. Besonders auffällig waren der hohe Anteil an ausländischen Teilnehmern: Insgesamt gingen 2009 1.762 Starter aus 61 Ländern in München an den Start, 60 mehr als 2008.
Beim Marathon der Herren lagen die ersten Drei nur 45 Sekunden auseinander: Es siegte Maksym Salii aus der Ukraine (SC DHfK Leipzig) in einer Zeit von 2:28:11. Als zweiter Marathonläufer lief Dennis Mehlfeld (Lübecker SC) in 2:28:43 über die Ziellinie. Dritter wurde wieder ein ausländischer Starter: Adriano Pinamonti (Atletica Valli di Non e Sole) aus Italien in einer Zeit von 2:28:56. Beim Marathon der Frauen siegte überlegen Luzia Schmid (Run Fit Thurgau) aus Thurgau/Schweiz in 2:53:07 Stunden. Zweite wurde wie im Vorjahr Bianca Meyer (runningcompany) in einer Zeit von 2:54:32 aus München vor der Drittplatzierten Heike Schmidt aus Öhningen (2:57:59 Stunden).
Im 10-km-Lauf der Stadtwerke München wiederholte der Münchner Sebastian Hallmann von der LG Stadtwerke München in einer Zeit von 31:30 Minuten seinen Vorjahressieg. Zweiter wurde Raphael Viellehner von der LG Passau (32:17). Als Dritter überquerte Francis Burdett (USA) in 32:28 die Ziellinie. Bei den Frauen siegte Julia Viellehner von der LG Passau in 35:07 Minuten vor Ingalena Heuck (35:47) und Mira Räker (37:28), beide von der LG Stadtwerke München.

Mehr darüber

BraveheartBattle 2010: Der 15-Kilometer-Höllenlauf für die Tapfersten der Tapferen (16.10.2009)

Wer ist der Tapferste der Tapferen? Der BraveheartBattle, ein höllischer 15-Kilometer-Fun-Lauf quer durch die fränkische Wildnis, wird es zeigen! Am 13. März 2010 steigt der spektakuläre Event, bei dem Weicheier definitiv nichts zu suchen haben und auch die härtesten Männer und Frauen an ihre physischen und psychischen Grenzen stoßen. Auf die Teilnehmer wartet ein echter Höllenparcours, Bei dem mörderischen Lauf durch die präparierte Strecke fordert der Battle die Bravehearts durch etliche natürliche und künstliche Hindernisse heraus. Sie müssen durch Schlamm und Dreck, tiefe Gräben und über hohe Barrikaden. Überall lauern Herausforderungen, die nur mit Mut, Ausdauer, Kraft, Härte und dem eisernen Willen anzukommen bewältigt werden können - der Veranstalter hat sich einiges ausgedacht. Schweiß, Schmerzen und Spaß garantiert! 
Die Strecke muss in einer Zeit von maximal 3 Stunden bewältigt werden, wer das schafft, ist offiziell ein Braveheart und bekommt nach dem Battle die Medal of Honor, die das bestätigt. Die Zeit wird mit einem professionellen System gestoppt. Wer später ins Ziel kommt, ist tough, aber kein Braveheart und wird in der Ergebnisliste nicht unter den offiziellen Bravehearts gelistet. Sieger ist, wer die kürzeste Zeit für die Strecke braucht. Die Anmeldefrist für den Fun Sport Event beginnt ab sofort - aber Achtung: Wer teilnehmen will, muss schnell sein, denn es können nur 5000 Bravehearts mitmachen! Die Startgebühr beträgt 54 Euro inklusive Starterpack und T-Shirt. Veranstaltungsort ist Münnerstadt in Unterfranken. Weitere Infos und das Anmeldformular finden potenzielle Bravehearts hier: http://www.braveheartbattle.de

Mehr darüber

Bielefeld Marathon nun doch wieder mit Halbmarathon (16.10.2009)

Eine Erstveranstaltung hat auch im Bereich Ausdauersport so manche Hürde zu meistern, bis sie endlich erfolgreich gestartet werden kann. Zunächst sollte es 2010 aufgrund der Doppelbelegung mit Salzkotten und einer entsprechenden Gebietsschutzklausel des Leichtathletik-Verbandes Westfalen keine Halbmarathonwertung in Bielefeld geben. Die Veranstalter des Salzkotten Marathons verlegen ihren Termin bereits ab 2010 vom 10. Oktober auf den ersten Sonntag im Juni. Damit ist der Weg frei für den ersten Bielefeld Marathon mit Halbmarathon am 10.10.2010 in Bielefeld. Auch 2011 und in den folgenden Jahren erfolgt der Start dann immer im Oktober.
Am kommenden Sonntag steht nun zunächst der Salzkotten Marathon 2009 auf dem Programm, an dem mit Benjamin Fritzsch auch der Mann teilnehmen wird, der das Bielefelder Projekt initiiert hat, weil er selbst Läufer ist und seine Heimatstadt bislang keine Marathonveranstaltung im Kalender hatte. „Mit der guten Nachricht im Rücken will ich eine neue Bestzeit laufen“, so Veranstaltungskaufmann Fritzsch, „und wer weiß, vielleicht wird Salzkotten ja auch noch Partnerlauf.“ Einen neuen Partnerlauf gibt es bereits. Der Bösingfelder Brunnenlauf als regionaler Volkslauf über 10 Kilometer wird von nun an gemeinsam mit dem Bielefeld Marathon weiter an der Förderung des Laufsports in Ostwestfalen-Lippe arbeiten.

Mehr darüber

Sommer-Chill-Out á la Jochen Brosig - 23. Arcadenlauf in die Mönau 2009 (14.10.2009)

Die harten Hunde unter den Trainern (Greif, Rattner) empfehlen zwei Wochen nach dem Marathon einen 10 KM-Lauf. Die neue Bestzeit ist quasi vorprogrammiert. So habe ich mich für den Arcadenlauf entschieden. Mein Sommerausklangslauf. Der Abschluss, bevor es in den Laufherbst geht.

Erlangen Arcadenlauf in die Mönau 2009

Mehr darüber

Nürnberger Stadtlauf am 03.10.2009 - Das Gegenteil von vorne - Laufbericht von Jochen Brosig (14.10.2009)

Heute ist „Tag der deutschen Einheit“. Also auch der Tag des Nürnberger Stadtlaufs. Mit Erwin und dem Team-Bittel werde ich beim Halbmarathon unterwegs sein. Wie lautet Erwins Grundregel für den Nürnberger Stadtlauf? Richtig, Erwin läuft hinten. Eigentlich doch ganz einfach. Da ist nur ein kleines Problem für mich. Durch jahrelanges Lauftraining hat sich mein Körper an Belastung gewöhnt. Er fordert mehr Tempo. Doch heute gibt es das nicht, es wird ein langsamer Genusslauf.

Nürnberger Stadtlauf 2009

Mehr darüber

Jochens Läuferkolumne (Teil 100): Selbstportrait (14.10.2009)

Jochen geht in Dialog mit seinen "beiden Seelen in der Brust": Der Genussläufer und der Ehrgeizige.

Mehr darüber

Jochens Läuferkolumne (Teil 99) (14.10.2009)

Läufer Jochen entdeckt das Fahrradfahren: Crosstraining. Laufen als Ausgleichssport soll sehr gesund sein. Also kauft sich Jochen ein zu ihm passendes Rad und saust los.

Mehr darüber

Brüssel Marathon am 5. Oktober 2009 - Unverhofft kommt oft - Bericht von Jürgen Sinthofen (14.10.2009)

Ein kleines Frühstück von ca. 5 Scheiben Sandkuchen (für die Ernährungstipps vor einem Marathon übernimmt der Autor keine Gewähr), Umziehen (je älter man wird, um so größer die Tendenz, sich bei gräulichem Himmel zu warm anzuziehen), ein letzter Rundblick von der eigenen Toilette, Vaseline, und ab ging es zum Start. Hier traf ich unter ca. 2.000 Startern, die ihre Kleiderbeutel kurz vor 9 Uhr abgaben

Brüssel Marathon 2009

Mehr darüber

Wörthersee-Trail am 26.09.2009 - 55 Kilometer und 2200 Höhenmeter - Ein Laufbericht von Manfred Fellner (13.10.2009)

"Wer langsam geht kommt weit und bleibt gesund... " - nach dieser Devise startete ich in die Herbstsaison mit dem 1. Wörthersee-Ultratrail im österreichischen Genussland Kärnten. Für eine doch etwas schnellere Gangart sorgten dann zum einen die traumhafte Trailstrecke und die flotte Magdalena. Die Anfahrt mit Gabi aus Thüringen (Beauftragte des Rennsteiglaufvereins) war locker und problemlos und so erreichten wir den Veranstaltungsort Klagenfurt am Freitag gegen 17.00 Uhr.

Wörthersee-Ultratrail 2009

Mehr darüber

100 Kilometer von Biel 2009 - “Die Nacht der Nächte” - ein Erlebnisbericht von Christian Dotter (13.10.2009)

Eine Minute vor dem Start reihe ich mich schließlich in die Mitte des Starterfeldes ein, da ich schätze, in etwa 12 Stunden das Ganze bewältigen zu können, wenn alles prima läuft auch in 11 Stunden oder schneller, wenn es schlecht läuft, in 13 Stunden oder langsamer. Es herrscht hier eine relative Gelassenheit, wie ich es von den City Marathons und Halbmarathons her überhaupt nicht gewohnt bin.

Bieler Lauftage 2009 100 km

Mehr darüber

Deutschlands einmaligen Autobahnlauf auf der BAB 4 „Via Solutions Thüringen A4LAUF – 20 Jahre grenzenlos“ (08.10.2009)

Wenn eine Pressekonferenz über ein Sportereignis an einem 30. September stattfindet, an dem vor 20 Jahren die emotionalsten Worte eines deutschen Außenministers in einer Prager Botschaft fielen, wenn diese Pressekonferenz im Panoramaturm des Rasthofes Eisenach stattfindet, an dem noch vor 20 Jahren Observationen der Stasi zur menschenverachtenden Routine gehörten, wenn es in dieser Pressekonferenz um Themen über ein Sportereignis auf einer der wichtigsten Ost - West - Tangenten, der BAB 4 geht,

die jahrzehntelang unter der deutschen Trennung litt und die jetzt mit ein kaum vorstellbaren Rekordbautempo von 2 Jahren den sechsspurigen Lückenschluss zwischen Thüringen und Hessen herstellt, und wenn schließlich ein solches Sportereignis am Vorabend der 20 - jährigen Grenzöffnung am 08. November 2009 stattfindet, an dem sich an dieser Stelle vor 20 Jahren ein unendlicher Stau aus Trabbipappe und sonstigen Gefährten bildete, dann und nur dann ist ein solches Sportereignis für Sportler mehr als interessant, eine Autobahn im wahrsten Sinne des Wortes aus einer völlig anderen Perspektive zu erleben.

Mehr darüber

Der sizilianische "Messina Marathon" stellt sich dem internationalen Sportpublikum vor (08.10.2009)

Marathon Expo in München, Dresden, Amsterdam, Venedig und Florenz

In der sizilianischen Stadt Messina geht es am Sonntag, den 25. April 2010 überaus sportlich zu. Grund dafür ist eine touristisch wie sportlich reizvolle neue Marathon-Strecke: der Messina Marathon. Dieser junge Marathon rund um die Nordspitze Siziliens - von der Piazza Cairoli an der Küste entlang am Stretto di Messina, der Meerenge zwischen Sizilien und Kalabrien mit dem atemberaubenden Panorama - wird am 25. April 2010 zum dritten Mal stattfinden. Von 800 Profisportlern beim ersten Lauf 2008 steigerte der Messina Marathon seine Teilnehmerzahl 2009 um beachtliche 20 Prozent, nachdem sich in der Sportwelt schnell herum gesprochen hatte, wie attraktiv und historisch interessant der Lauf und das touristische Angebot rund um Messina ist - von Besuchen im benachbarten Taormina und Catania bis zum Castello Nelson in Bronte, das Lord Nelson vor der Schlacht bei Trafalgar erhalten hatte, das vor 28 Jahren durch den letzten Nachfahrten an die Gemeinde Bronte verkauft wurde und das man heute mit seinem very British interior besichtigen kann. Dank des guten Rufs und der vielen enthusiastischen Reportagen über den Marathon 2009 in den verschiedenen internationalen Fachzeitschriften und Onlineportalen wird fürs nächste Jahr nochmals eine Teilnehmersteigerung erwartet, so dass der Messina Marathon bald in die Liga der großen italienischen Läufe wie jene von Rom, Florenz und Venedig aufrücken könnte. Wobei nur Messina eine Küstenstrecke bietet, die zudem völlig flach ist, was das Laufen angenehmer macht.

Auch sind die Temperaturen in Sizilien Ende April mit durchschnittlich 13 bis 18 Grad günstig für Ausdauersport.

Der Erfinder und Veranstalter des Marathons in Messina ist Antonello Aliberti, dessen Schwester Lucia Aliberti einst gefeierte Belcantodiva an der Deutschen Oper Berlin war. Durch die Auftritte seiner Schwester ist Signor Aliberti Deutschland bestens bekannt und ans Herz gewachsen.
Lucia Aliberti selbst bewirtete eine Delegation deutscher Sportler und Journalisten 2009 im Rahmen des Messina Marathons und überreichte jedem eine Kopie ihrer neuesten CD. Die Veranstalter werden an einem eigenen Stand auf den Marathon Expo in München, Dresden, Amsterdam, Venedig, Nizza und Florenz Informationspakete zum Marathon in Messina verteilen und im Gespräch mit Reiseveranstaltern und Journalisten, aber auch mit interessierten Sportlern, von den Besonderheiten der drei Läufe am 25. April 2010 berichten: dem Marathon (42 km), Halbmarathon (21 km), dem Shakespeare Run (12 km) - benannt nach der besonderen Beziehung des englischen Dichters zu Sizilien, die sich in vielen seiner Theaterstücke spiegelt - sowie dem Family Run (3 km). Die Anmeldegebühren für die Läufe liegen zwischen 5 und 25 Euro und damit deutlich unter den international üblichen Preisen. Die Region Messina will auf diese Weise Hemmschwellen abbauen und Läufer anlocken, die neue Strecke auszuprobieren.

Interessierte Sportler können jetzt schon verschiedene Reisepakete (Anmeldung, Hotel, Mietwagen, Sightseeing Touren) buchen über LaufKultTour (info@laufkulttour.de , www.laufkulttour.de ). Journalisten oder Tour Operator, die mehr Informationen oder Fotos benötigen bzw. sich für eine Presse-Reise nach Messina anmelden möchten, wenden sich bitte an: Fabio Grasso Archimedes Marketing info@archimedes-marketing.de www.archimedes-marketing.de  Tel: 030 260770110 Fax: 030 260770120 www.messinamarathon.com

7. FREIBURG MARATHON am 28.3.2010 (08.10.2009)

Am 28. März 2010 fällt der Startschuss für den 7. FREIBURG MARATHON. Läuferinnen und Läufer können wählen zwischen Marathon und Halbmarathon. Mit dabei sind wieder 42 Bands verteilt auf 21 Kilometern.

Informieren und zum Frühbucherpreis anmelden können Sie sich schon jetzt unter www.marathon-freiburg.com

Laufen und Schwangerschaft (08.10.2009)

Quelle: davengo - Newsletter

Sport während und nach der Schwangerschaft - Heute sind Frauen in Deutschland emanzipiert, oft berufstätig, heiraten nicht zwangsläufig ihren Romeo, bestimmen meist selbst den Zeitpunkt für Nachwuchs, bekommen im Durchschnitt 1,9 Kinder und gehen in ihrer Freizeit einem Hobby nach.

Mehr darüber

Keine Chance auf Ultra-Einheit am 03. Oktober 2009 bei der 100 km-DM in Ahrweiler (08.10.2009)

Wer geglaubt hatte, dass mit dem Rücktritt von Volkmar Mühl von seinem Amt als Ultramarathonberater des Deutschen Leichtathletik Verbandes (DLV) nun wieder eine Befriedung der zerstrittenen Ultramarathonszene eintreten könne, musste sich bei den 23. Deutschen Meisterschaften im 100 Kilometerlauf in Ahrweiler eines Besseren belehren lassen.

Trotz einer offiziellen Genehmigung durch den DLV als Veranstalter der Meisterschaften wurde der DUV vom lokalen Ausrichter die Durchführung einer Live-Berichterstattung untersagt. „Sie sind hier nicht erwünscht“, so die Aussage des örtlichen Veranstaltungsleiters, Michael Jahr, als der DUV-Präsident Stefan Hinze am Freitag Abend das Vereinszelt im Start-Ziel-Bereich errichten wollte.

Aus diesem Zelt sollte über einen Live-Ticker von der Meisterschaft berichtet werden. Wie vor Ort zu erfahren war, hatte eine große Anzahl von Helfern auf Initiative von Sabine Strotkamp, die nach Angaben des TUS Ahrweiler maßgeblich an der Organisation der Meisterschaften beteilgt war, gedroht, der Veranstaltung fernzubleiben, für den Fall einer DUV-Präsenz am Veranstaltungsort.
„Ich wurde massiv unter Druck gesetzt und konnte deshalb nicht anders handeln, obwohl ich eigentlich nichts gegen die DUV einzuwenden habe“, so Jahr.

Gleichzeitig wurde der Verein zur Förderung des Ultramarathonlaufs in Deutschland (VFUM) als enger Partner des örtlichen Ausrichters TuS Ahrweiler 1898 präsentiert, der die Durchführung der Veranstaltung in personeller und materieller Hinsicht unterstütze. Vizepräsidentin des VFUM ist Sabine Strotkamp.

Die Repräsentantin des DLV in Ahrweiler, Frau Rita Girschikofky, hatte keine Handhabe, den Eklat zu verhindern, da der TUS Ahrweiler die Weisung des DLV einfach ignorierte und damit die Hoheit des DLV über dessen eigene Veranstaltung mißachtete. Das Verhalten des TUS Ahrweiler soll nun ein Nachspiel haben, wie Frau Girschikofski betonte, ohne konkrete Maßnahmen zu nennen.

Die meisten Läuferinnen und Läufer hatten noch nichts von den Querelen im unmittelbaren Vorfeld der Meisterschaften gehört und konnten ungestört ihren Wettkampf vornehmen. Tatsächlich wurde am Tag der Deutschen Einheit wieder einmal mehr deutlich, dass es einige Personen in der Ultraszene gibt, die aufgrund von stark selbstdarstellerisch geprägten Zügen bereit sind, demokratische Grundsätze quasi mit dem Faustrecht beiseite zu schieben.

Ansprechpartner zum Thema:
Dr. Stefan Hinze Tel: 06361/45 92 43, Email: stefan.hinze@d-u-v.org  http://statistik.d-u-v.org  / http://www.ultra-marathon.org 

Marathon in Chicago (08.10.2009)

Hallo, Oliver und ich laufen Marathon – und nicht irgendwo, sondern in Chicago! Warum und was wir alles erleben auf dem Weg nach und in Chicago, das könnt ihr täglich unter www.penalba.eu  verfolgen, wenn die Amis mir einen brauchbaren Zugang zum Internet bieten! Viel Spaß, Rafael Peñalba

München Marathon - Über 10.000 Läuferinnen und Läufer aus 61 Ländern am Start (08.10.2009)

Am 11. Oktober 2009 findet der 24. MÜNCHEN MARATHON mit dem M-Lauf 10 KM und der Marathonstaffel statt. Bisher 10.085 Teilnehmer aus 61 Nationen gemeldet. Auf der dreitägigen Marathonmesse sind Nachmeldungen möglich.

Nur noch ein paar Tage, dann gehören die Straßen in München wieder den Läuferinnen und Läufern. 6.105 Sportler trauen sich bisher die 42,195 Kilometer lange Laufstrecke zu. 2.340 wählten den M-Lauf 10 KM der Stadtwerke München und 1640 Staffelläufer teilen sich die Marathondistanz. Damit gibt es bei der Marathonstaffel einen neuen Teilnehmerrekord zu vermelden: Fast 40 Prozent mehr Starter als 2008.

Und wenn das schöne Wetter in den nächsten Tagen anhält wird sogar der absolute Teilnehmerrekord aus dem Jahr 2007 geknackt: Vor zwei Jahren gingen 10.767 Läuferinnen und Läufer an den Start. Denn die Zahl der Nachmeldungen steigt erfahrungsgemäß mit der Stabilität der Wetterlage. Nachmeldungen sind noch bis zum Marathonsonntag um 9 Uhr auf der Münchner Marathonmesse im Olympiapark möglich.

Auch bei den ausländischen Startern ist der Marathon in der bayerischen Landeshauptstadt beliebter als je zuvor: Mit 1712 Teilnehmern aus 61 Ländern gibt es auch hier einen neuen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Den größten Anteil haben die Nachbarstaaten: 351 Österreicher, 345 Italiener, 164 Franzosen, 155 Schweizer und 139 Briten gehen an den Start. 120 Teilnehmer aus den USA und Kanada haben den Sprung über den Atlantik zum MÜNCHEN MARATHON gemacht.

Traditioneller Startschuss

Den Startschuss gibt Stadträtin Beatrix Zurek unterstützt vom Böllerschützenverein Feldmoching. Punkt 10:00 Uhr wird sie am kommenden Sonntag die Marathonläufer von der Ackermannstraße aus auf ihren Rundkurs durch die Stadtteile Schwabing, Englischer Garten, Oberföhring, Bogenhausen, Steinhausen,

Baumkirchen, Haidhausen und die Altstadt schicken. 55 Minuten später gehen die Teilnehmer des M-Lauf 10 KM der Stadtwerke München und die Marathonstaffel auf die Strecke. Zahlreiche Musikgruppen und mehrere Moderatoren sorgen für beste Stimmung entlang der Strecke. Höhepunkt ist der Zieleinlauf durch das Marathontor in das Olympiastadion. Das Moderatorenteam Roman Roell und Peter Maisenbacher empfangen die Läufer und Zuschauer mit einer großen Marathonparty. Der Eintritt ins Olympiastadion ist kostenfrei. Nachmeldungen noch möglich Kurzentschlossene, die noch beim Marathon mitlaufen wollen, können sich bis eine Stunde vor dem Start auf der Marathon-Messe anmelden. Sie findet von Freitag, 9. Oktober bis Sonntag, 11. Oktober in der Event-Arena im Olympiapark statt. Öffnungszeiten: Freitag 13 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 19 Uhr, Sonntag 8 bis 17 Uhr. Auf der Marathon-Messe zeigen in diesem Jahr rund 60 Aussteller auf fast 5.000 Quadratmetern ihre Produkte und Dienstleistungen zum Thema Ausdauersport, Gesundheit und Wellness. Der Eintritt ist frei. Gleich nebenan im „Sports-Café“ gibt es die traditionelle Nudelparty. Am Freitag, Samstag und Sonntag wird hier für 5 Euro das typische Läuferessen „Nudeln mit Sauce“ serviert.

Weitere Infos finden Sie im Internet unter: www.muenchenmarathon.de 

Voralpen-Marathon Kempten am 27.09.2009 - Mein 10. Marathongeburtstag - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (06.10.2009)

Wie schon zur Bundestagswahl 2005 traf ich auch dieses Jahr zur Bundestagswahl die richtige Wahl. Ich wählte wieder den Voralpen Marathon Kempten. Gleichzeitig feierte ich an diesen Tag meinen 10. Marathongeburtstag, da ich vor 10 Jahren und einem Tag am 26.9.1999 in Berlin meinen ersten Marathon lief.
Der folgende Bildbericht schildert von meinen Erlebnissen bei diesem Geburtstagslauf.

Voralpen-Marathon Kempten 2009

Mehr darüber

05.09. - 12.09.2008 Transalpine-Run - 238 km und 15.422 Höhenmeter in 8 Tagen - Bericht von Oliver Kraus (01.10.2009)

Am vergangenen Samstag ist der fünfte GORE-TEX® Transalpine-Run zu Ende gegangen. Noch nie haben so viele Teilnehmer die gesamte Distanz der Alpenüberquerung zurückgelegt. Insgesamt kamen von den 250 in Oberstdorf (GER) gestarteten Duos nach 238,09 Kilometern und 15.422 Höhenmetern im Aufstieg 195 in Latsch an. Zudem überquerten 35 Einzelfinisher, nachdem ihre Partner aussteigen mussten, alleine die Ziellinie.

Transalpine-Run 2009

Mehr darüber

Sightjogging Touren in Berlin (30.09.2009)

Bei Sightjogging Berlin stehen der Spaßfaktor   und eine ungewöhnliche und sportliche Sightseeingtour im Vordergrund. Sightjogging richtet sich daher an jeden der etwas Bewegung und Sightseeing verbinden möchte.

Jogging vor dem Brandenburger Tor

Mehr darüber

Der Pummpälz muss wohl ein Herrgöttchen gewesen sein (30.09.2009)

2. Wartburgstaffelmarathon zwischen dem Pummpälzsteg und der Wartburg

Gumpelstadt (pupä). Warum Staffelrennen sehr im Kommen sind, wurde bei der letzten Leichtathletikweltmeisterschaft in Berlin eindrucksvoll demonstriert. Deshalb verwundert es nicht, dass beim 2.Wartburgstaffelmarathon am 19.09.2009 fast dreimal soviel Staffeln antraten als bei seiner Premiere vor einem Jahr. Die Organisatoren hatten einen Wettkampf zusammengestellt, der für jeden etwas auf einer vorbildlich präparierten Strecke bereithielt. In den drei Kategorien Lauf, Crossbike und Nordic Walking musste jeder Staffelläufer bzw. Staffelläuferin einen Streckenabschnitt von ca. 11 Km zurücklegen, ehe der Staffelstab, in diesem Fall ein Pummpälzchen mit Zeitmessstick, weitergegeben wurde. Spannung versprach schon der erste Staffelwechsel, der die Aktiven beim Start vom Pummpälzsteg über den Frankenstein wieder zurück an den Pummpälzsteg führte. Unter dem Beifall der vielen Zuschauer und Begleitpersonen deutete sich hier bereits eine Vorentscheidung bei den Laufstaffeln der Männer an. Das favorisierte Sportteam Steinbach aus Meiningen kam mit einem Vorsprung von knapp einer Minute vor den Vorjahressiegern bockengineering ein, wobei sich die Werratalrunners und die beiden Wartburg-Sparkassen Teams ebenfalls noch gut platzieren konnten. Eine erstaunlich gute Leistung vollbrachte Doris Hoppstock des einzigen Frauen Power Team Alea Sanitas, die sogar einige Männerstaffeln hinter sich ließ. Was danach folgte, war für die Staffeln Schwerstarbeit mit der Überwindung des Rennsteigs und zurück mit ca. 1200 Höhenmetern. Am besten kam das Sportteam Steinbach mit dieser anspruchsvollen Strecke zurecht und siegte mit einer Rekordzeit von 03:49:02 h. Und dabei hatte ihr Staffelwechsler auf der Wartburg auch noch an der verkehrten Stelle gewartet.

Anders bei den Crossbikern. Hier wurde es richtig spannend, als vier Teams fast zeitgleich am ersten Staffelwechsel ankamen. Die Entscheidung fiel auf der zweiten Distanz mit ihrem Königsanstieg. Die ebenfalls für Alea Sanitas bei den Männern startende Daniela Völker machte es dem später in 02:19:53 h siegenden Ritzbach Team mit der zweitbesten Zeit unter Männern mehr als schwer. Das Team Ritzbach erwies sich aber als absoluter Ritter im Sattel und würdig, als sofort das defekte Rad der Frauenstaffel von Alea Sanitas ausgetauscht und vom Männerteam zur nächsten Wechselstelle zurückgeschoben wurde. Naturgemäß brauchten die Nordic Walker die längste Zeit, deren vier Staffeln sie jedoch tapfer durchstanden. Es zeugt von großem Sportgeist, dass nach acht Stunden auch noch die letzten Staffeln in einer Siegergasse mit Laola und frenetischem Beifall begrüßt wurden, was der Zielsprecher Siggi Weibrecht perfekt zu inszenieren wusste. Der Sofortausdruck der Zeitmessung von sportIdent von allen Staffelmitgliedern war danach aber das wichtigste Dokument, was es zu studieren gab. Die Kinder machten sich mit der Staffelstrecke im Einzelrennen vertraut, um im nächsten Jahr die KiO – Staffeln daraus entstehen zu lassen.

Dass es eine Königsstrecke war, wussten die Teilnehmer spätestens beim Zieleinlauf, dass Kaiserwetter war, brachte eine Zuschauerin zur Vermutung, dass der Pummpälz wohl ein Herrgöttchen gewesen sein musste, dass bei der Siegerehrung die Keltenfürstin Kristin und die zwei erfolgreichen Weltmeisterteilnehmerinnen im Kickboxen aus Orlando/Florida Tanja und Marie Therese von der Kampfsportschule Berk noch Küsschen an die Sieger verteilte, sorgte sicher für manch Herzklopfen.

Gleichzeitig gab es das große Halali beim FirmenTriskel09, bei dem Firmen mit ihrer Beteiligung beim Lauf im Juni, dem Tritrekk im August und jetzt beim 2. Wartburgstaffelmarathon für die Aktion Sportler für Organspende Kilometer sammelten. Eindrucksvoll siegte hier Alea Sanitas, deren Macherin Ursula Reinhard den vom ehemaligen Olympiasieger Hartwig Gauder gestifteten und vom Holzbildhauermeister Helmut König geschnitzten Wanderpokal erstmals in Empfang nehmen konnte, gefolgt von Asklepios Bad Salzungen mit 739 Km und der Wartburg-Sparkasse mit 364 Km.

In der Kulturscheune von Gumpelstadt gingen dann die Feiern und Gespräche bis tief in die Nacht hinein und manche Gedanken und Termine schweiften bereits zum absoluten Laufhöhepunkt des Jahres 2009, dem Via Solutions Thüringen A4LAUF, der am 08. November, also einen Tag vor der 20-jährigen Wiederkehr der Grenzöffnung auf der Autobahn stattfindet, auf ungezählte Menschen den Fall der Grenze feierten und vor Weihnachten 2009 auf einer neuen sechsspurigen Autobahn der Verkehr auf der sicherlich wichtigsten und meist frequentierten Ost – West - Magistrale rollen wird.

Mehr darüber http://www.pummpaelz.de

Saharamarathon am 22.2.09 - Besuch bei den Kindern der Wüste (30.09.2009)

JUBILÄUM DES SAHARAMARATHONRund 170.000 Flüchtlinge aus dem ehemaligen Spanisch Sahara leben in der kargen Sahara im Südwesten Algeriens. Vor rund 35 Jahren wurden sie aus ihrer Heimat vertrieben, Algerien bot ihnen eine provisorische Heimat.Am 22.Februar2010 ist geplant, den 10. SaharaMarathon/Walk durchzuführen. Gemeinsam mit der UNO Flüchtlingshilfe sollen möglichst viele Läufer und Läuferinnen motiviert werden, an dem Lauf teil zu nehmen. Seit 2007 waren wir mit Gruppen von Teilnehmern/innen aus Deutschland, Österreich, Schweiz und England dabei.

Da einige Teilnehmer den Wunsch geäußert haben, wieder an dem Lauf teilzunehmen und ihre Gastfamilien wiederzusehen, werden wir wieder eine Reise organisieren.Die Saharauis werden alles tun, um das Jubiläum im Rahmen ihrer Möglichkeiten besonders attraktiv zu organisieren. Schon in 2009 fand die Siegerehrung am Tag nach dem Lauf in einer Art open-air Amphitheater statt. So konnten auch die Einheimischen teilnehmen, ein farbenprächtiges Bild.Und es ist wieder wie in 2009 ein Ausflug nach Dakhla geplant. Viel Aufwand, aber Dakhla hat einen ganz anderen Charakter. Durch die Abgeschiedenheit haben die Bewohner einiges an Eigeninitiative entwickelt. Es gibt sogar kleine Gewürz-/Gemüsegärtchen bei den Unterkünften.Ein Höhepunkt ist das Fußballspiel von uns Läufern gegen eine einheimische Mannschaft. Da geht es ganz schön zur Sache. Der Lauf ist eine Mischung aus kontrolliertem Abenteuer, einmaligem Lauferlebnis und humanitärer Hilfe. Es werden die Strecken 5KM, 10KM, Halbmarathon und Marathon in der Sahara gelaufen/gewalkt und laden zur Teilnahme ein.

Ich bin den Marathon selber schon 4 x seit 2002 mitgelaufen. Es ist zwar eine besondere Herausforderung in der Sahara zu laufen, aber für einen geübten Läufer oder Läuferin mit der richtigen Vorbereitung und Einstellung durchaus machbar. Die trockene Hitze ist recht gut zu vertragen. Man muss es nur ruhig angehen lassen, genug trinken (die Wasserversorgung ist in Ordnung), ca. 45 Minuten mehr einplanen als für einen normalen Straßenmarathon. Einige Teilnehmer/innen nutzten die Gelegenheit, um eine Wüstenwanderung zu machen. In 2008 hatten wir Manuel Andrack dabei, vielen bekannt als Redaktionsleiter der Harald Schmidt Show und bekennender Wanderer. Er wanderte flotten Schrittes den HM. Wir wohnen in den Lehmhäusern oder Hauszelten der Saharawi, immer 4 – 5 Läufer gemeinsam.

 Geschlafen wird auf dicken Schaumstoffmatratzen unter Decken, eigentlich brauchen wir auch in den kalten Wüstennächten keinen weiteren Schlafsack. Das ist eher eine Sache der persönlichen Befindlichkeit. Ein Bettbezug, in den man beim Schlafen schlüpft, tut es auch. Gegessen wird bei den Familien, wichtig ist, Wasser nur aus verschlossenen Flaschen zu trinken.

Mit diesem System hatten wir ab und zu Probleme mit der Verdauung, die hielten sich aber in Grenzen gegenüber der Auftaktveranstaltung in 2002. Also Kohletabletten mitbringen. Waschmöglichkeiten sind rar, Katzenwäsche ist angesagt. In dieser Umgebung lernen wir automatisch den sparsamen Umgang mit Wasser. Allerdings haben seit 2007 die Gastfamilien schon Waschgelegenheiten für Ihre Gäste konstruiert. Ein einfacher kleiner Raum mit einer Wasserkanne, in dem man sich anfeuchten, einseifen und abspülen kann.

Die Laufstrecke führt vom Flüchtlingslager El Ayoun nach Smara, wo das Ziel ist. Es ist also kein Rundkurs sondern eine gerade Strecke. Das Streckenprofil ist relativ flach, der Boden fester Sand mit kleinen Steinen, einige Bodenwellen, an deren Fuß sich Flugsand gefangen hat. Die Temperatur zu dieser Jahreszeit dürfte beim Start frühmorgens bei 10 – 15°C liegen, beim Zieleinlauf bei ca. 40°C. In 2009 war es sogar recht frisch, am Nationalfeiertag mit der großen Parade wehte ein kalter Wind, bei dem Ausflug nach Dakhla regnete und hagelte (!!!!) es. Wasserstationen gab es genug, aber Eigenversorgung ist Pflicht für den Ausnahmefall. Zu Essen gibt es nichts unterwegs, also Müsliriegel mitnehmen.

Die Saharawi haben auf algerischem Boden eine gewisse Eigenverwaltung und eine eigene Republik gegründet, die DARS (Demokratische Republik Sahara), die allerdings nicht von allen Ländern anerkannt ist. Die Organisation nicht ganz einfach und mit Änderungen des Programmes, auch während des Aufenthaltes, muss gerechnet werden, ohne aber den grundsätzlichen Charakter und Leistungsinhalt der Reise zu verändern. Bisher haben sich einige Interessenten gemeldet.

Meldeschluss ist der 15. Dezember 2009.In dem Reisepreis sind EUR 150 für humanitäre Projekte, teils mit der UNO Flüchtlingshilfe, teils mit der internationalen Läufergemeinschaft, enthalten. Dieser Betrag kommt ohne Abzug den Projekten zugute.Geplant ist die Reise vom Sa. 20.Feb. – So. 28.Feb. 2010Entweder mit Flug ab Frankfurt über Algiers nach Tindouf oder nach Madrid und von da mit der spanischen Delegation direkt nach Tindouf.Beide Versionen haben ihren Charme, letztlich hängt die Entscheidung von den Flugplänen und Anschlußverbindungen ab.

Der komplette Reisepreis dürfte um die EUR 1.200 liegen .Interesse: schickt mir einfach eine Mail an: info@lauftreffreisen.de  oder ruft an, wenn Ihr Fragen habt: ++49 (0)211-612087.

Das Gesundheitsportal www.ellviva.de stellt sich vor (30.09.2009)

Unser neues Portal bietet nämlich unter www.ellviva.de/Gesundheit  auf 70.000 Seiten Gesundheitswissen. Dabei legen wir besonderen Wert auf Qualität, Unabhängigkeit und Objektivität der Information. Wir sind ein eigenständiges Unternehmen mit einem Team von Journalisten, Ärzten, Pharmazeuten und Ernährungswissenschaftlern.

Ellviva will Menschen dabei unterstützen, sich um ihre gesundheitlichen Belange zu kümmern. Neben dem Umfang und der Qualität der Information bieten wir dafür einige innovative Services. So gibt es nicht nur Informationen zu zahlreichen Krankheiten und Beschwerden. Ernährungsbewusste Nutzer können auf Ellviva eigene Kochrezepte eingeben und hierzu 122 Nährwerte sowie die Eignung für verschiedene medizinische und allgemeine Diäten erfahren ( www.ellviva.de/Kochen-Geniessen ).

Ebenso können sie sich persönliche Diätpläne für verschiedene Zielsetzungen und medizinische Indikationen zusammenstellen ( www.ellviva.de/Diaet-Abnehmen.de ). Daneben stehen mehr als 3.000 Rezepte und Diätpläne zur Verfügung, die unsere Redaktion entwickelt hat.

Zu Ellviva gehört auch eine einzigartige Medikamentendatenbank. Sie enthält laienverständliche Informationen zu 7.000 sowohl allopathischen als auch homöopathischen Arzneimitteln ( www.ellviva.de/Gesundheit/Medikamente ). Außerdem können Nutzer die Preise wirkstoffgleicher Medikamente direkt miteinander vergleichen.

2 Runden – Bielefeld Marathon mit neuer Streckenführung (30.09.2009)

Auf der Tagung des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen e. V. (FLVW) am vergangenen Wochenende präsentierten die Veranstalter des 1. Intl. Bielefeld Marathon am 10.10.2010 eine neue, verbesserte Streckenführung. Die rund 21 Kilometer lange Runde, die zweimal zu durchlaufen ist, hat Start und Ziel an der Universität Bielefeld und verläuft durch die Stadt und ins Grüne.
„Hinsichtlich der verkehrstechnischen Bedenken ist dieser Kurs in Vorabstimmung mit der Stadt deutlich entschärft und wird nun noch im Detail geprüft.“, so Gesamtorganisator Benjamin Fritzsch.

Die schriftliche Genehmigung des Verbandes wird derweil, nach ausführlichen Diskussionen mit allen westfälischen Laufveranstaltern, am 18.10.2009 erteilt. Der Bielefeld Marathon kommt hierbei den anderen regionalen Läufen in vielen Punkten entgegen. Insbesondere wurde die Doppelbelegung mit dem Salzkotten Marathon, der ebenfalls am 10.10.2010 gestartet wird, geregelt.
„Es gibt ja so etwas wie eine Laufcommunity“, erklärt Mitorganisator Imaad Allaoui, „und da will man sich auf keinen Fall gegenseitig schaden, im Gegenteil, die Laufsportbegeisterung verbindet uns alle.“

Daher wird der Bielefeld Marathon nach seiner Premiere am 10.10.2010 ab 2011 jährlich auf Ende August gelegt. Außerdem wird es, ein Wermutstropfen, erst ab 2011 und nicht schon im Rahmen der Erstveranstaltung einen Halbmarathonlauf geben.

Die bereits für Halbmarathon und Staffel gemeldeten Läuferinnen und Läufer wurden vom Partner Mika Timing bereits informiert und werden auf Wunsch entschädigt. Sie haben alternativ die Möglichkeit, in Salzkotten den Halbmarathon oder zeitnah in Münster den Staffellauf zu absolvieren. Auch wenn die Halbmarathonis sich also für ihren „Erstling“ des Bielefelder Halbmarathons bis 2011 gedulden müssen, steigt bei allen Beteiligten die Vorfreude.

Mit dem Euro-Business-College Bielefeld konnte ein neuer Premium-Partner gewonnen werden. Auf der Webseite des Bielefeld Marathon finden sich weiterhin die Links zu den Charity-Partnern Laufclub Down-Syndrom Marathonstaffel e. V., Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.V. und von Bodelschwinghsche Anstalten Bethel. Die Webseite unter www.bielefeld-marathon.de  gibt es seit zwei Monaten nebst Deutsch auch in türkischer, englischer und russischer, bald auch in französischer Sprache. Der neu hinzugekommene Newsbereich informiert aktuell über Veränderungen und Neuigkeiten und trägt so ebenfalls dazu bei, Bielefeld überregional als Laufstadt zu positionieren. Bisher haben sich bereits über 100 Läuferinnen und Läufer angemeldet, die ihren Traum Marathon in Bielefeld verwirklichen wollen. Engagierte Unterstützerinnen und Unterstützer können sich zudem auf der Webseite oder in der Sport-Volunteers-Datenbank unter www.sport-volunteers.de  als ehrenamtliche Helfer eintragen.

Ein weiterer Schritt nach vorn ist auch die Aufnahme des 1. Intl. Bielefeld Marathon am 10.10.2010 in den Veranstaltungskalender der Stadt Bielefeld unter www.bielefeld.de .

Ein Sportler mit Down-Syndrom finisht seinen 1. Marathon (30.09.2009)

Am vergangenen Sonntag durfte ich Simon Federer beim Badenmarathon in Karlsruhe begleiten. „Ich mache die 42 km!“ hatte er mir vorab geschrieben und was der junge Mann sich vornimmt, das zieht er offensichtlich auch durch, selbst wenn's etwas härter kommt. Doch nicht nur er, auch andere Läufer aus dem Team samt Coach Elisabeth vollbrachten heute Herausragendes. Meine Gratulation und Hommage geht an alle Läufer und Begleiter im Team 21 für Eure tollen sportlichen Leistungen. Auch wenn es anstrengend war, es hat wieder mal riesig Spaß gemacht.

Mehr darüber

Volksbank-Ebingen Citylauf: Wir sind ein Team! (30.09.2009)

Getreu dem Motto: „Wir sind ein Team“ werden beim 3. Volksbank-Ebingen-Citylauf in diesem Jahr auch viele Vereins und Firmenteams am Start stehen. Auch die Lokalprominenz wird die Laufschuhe schnüren um beim einzigen Stadtlauf der Region dabei zu sein.

Vielleicht liegt es an der Sonderwertung für Vereins und Firmenteams vielleicht am Teamgedanken: „Wir schaffen das gemeinsam“ oder ganz einfach am Flair des Volksbank-Ebingen-Citylauf; am 11. Oktober werden wieder viele Teams ins Rennen gehen. Das bisher größte Team kommt dabei vom Titelsponsor selbst. So werden weit über dreißig Mitarbeiter und deren Familienangehörige der Volksbank-Ebingen am Start stehen. Unter Ihnen auch das neue Vorstandsmitglied Stefan O. Bihler, der - als begeisterter Läufer – die Gelegenheit nutzen möchte, den Groß-Event in der Ebinger Innenstadt als Teilnehmer hautnah zu erleben. Auch der komplette Kader der A Jugend des FC 07 Albstadt wird den Citylauf als Trainingseinheit bestreiten und sich am Kurt-Georg Kiesinger Platz präsentieren.

Verstärkt wird das junge Team durch Joachim Linder, - Sprecher des Spielausschusses des FC 07, der normalerweise mehr auf dem Mountainbike aktiv ist, aber in diesem Jahr die 10 Kilometer Distanz zu Fuß – ohne Hilfsmittel bewältigen möchte. Knapp zwanzig Teilnehmer werden von Intersport Rebi am Start stehen. Petra und Bernhard Reichenberger, die schon bei der Premiere vor zwei Jahren mit von der Partie waren, haben kräftig die Werbetrommel gerührt und einen großen Teil der Belegschaft für diese Herausforderung begeistern können.

 Wenn es um die Albstadt-Meisterschaft geht, kommen die Favoriten sicherlich aus der Laufgruppe Lichtenbol des TBT-Tailfingen. Die Truppe von Emil Letzgus – der im Vorfeld wieder viel in Sachen Werbung für den Ebinger Lauf unterwegs war – gehört in den verschiedenen Altersklassen klar zu den Titelanwärtern – vielleicht sogar in Sachen Albstadt-Wertung. Der Albstadtmeister des letzten Jahres Simon Friedrich vom RSV Tailfingen wird aber genauso seinen Titel bei den Herren verteidigen wollen, wie Iris Bächle von der RSG Zollernalb im Rennen der Damen.

Auch der Sportkreisvorsitzende Hendrik Rohm, wird wie in den letzten zwei Jahren -nicht nur als Repräsentant seiner Organisation dabei sein, sondern aktiv im Hauptlauf über 10 Kilometer mitmachen. Der HGV-Geschäftsführer Markus Ringle macht es ihm gleich und wird nachdem er im letzten Jahr die 6 Kilometer erfolgreich bewältigen konnte den Hauptlauf bestreiten. Ringle, der erst vor 2 Jahren überhaupt mit dem Laufen begonnen hat, sieht den Volksbank-Ebingen-Citylauf auch von seitens des HGV´s mehr als positiv: „Innenstadt-Events bei denen wirklich jeder mitmachen kann –und dass im goldenen Oktober, können wir nur unterstützen.“

Ganz spontan hat sich ein anderer ehemaliger Top-Sportler für einen Start entschieden. Mathias Letsch – Ex-Vize-Weltmeister im Kunstradfahren – eigentlich überhaupt kein Läufer – wird sich der Aufgabe stellen und die 10 Kilometer erstmalig in Angriff nehmen.

Anmelden kann man sich weiter unter www.albstadt-citylauf.de

Kooperation mit dem Weltrekordler - iWelt-Marathon Würzburg arbeitet mit Haile Gebrselassie zusammen (30.09.2009)

Kein geringerer als der beste Langstreckenläufer aller Zeiten arbeitet mit dem iWelt-Marathon Würzburg zusammen: Der mehrfache Olympiasieger und aktuelle Weltrekordler Haile Gebrselassie stellte einen Tag vor dem Berlin-Marathon (den er zum vierten Mal in Folge gewann) Marathon-Veranstaltern seinen neuen Lauftrainings- und Videoplayer vor.

Der Organisationsleiter des iWelt-Marathons Würzburg, Günter Herrmann, nutzte die Gelegenheit zum exklusiven "Meet and Greet" mit der Lauflegende. Von dem Zusammentreffen profitieren auch die Teilnehmer der Würzburger Marathonveranstaltung: Ab Anfang 2010 ist Hailes Laufplayer auf der Webseite des Würzburger Marathons zu finden und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung.

Der weltweit bekannteste Langstreckler wird also ständig auf www.wuerzburg-marathon.de  präsent sein.

Brunnenlauf News /Sparda Cup/ City Halbmarathon Oldenburg (30.09.2009)

Hallo Lauffreunde und -freundinnen! Man glaubt es kaum aber noch ist die Laufsaison noch nicht zu Ende! In den nächsten Wochen ist noch einiges los in Oldenburg!

Hier ein paar interessante Volkslaufstermine:

Am 03.10.2009 findet der 18. Herbstlauf des Tus Ofen ( www.herbstlauf.de ) statt. Es ist gleichzeitig der erste Lauf des Sparda Cups! Wer an vier von fünf Läufen teilnimmt bekommt ein schönes Funktions T-Shirt. Informationen zum Sparda Cup gibt es unter www.rolfslaufseite.de/cup.html 

Weiter geht es dann mit dem 24. Citylauf am 18.10.2009 Informationen und Anmeldung unter www.citylauf.eu 

Am 01. November 2009 um 10 Uhr findet in Oldenburg dann der
1. City Halbmarathon statt. Das besondere es wir „nur“ ein reiner Halbmarathon auf einer vermessenen absolut flachen Laufstrecke direkt durch die City angeboten. Dies ist ein Test bevor am 24.10.2010 der 1. Oldenburg City Marathon stattfindet. Weitere Informationen kann man unter www.OldenburgMarathon.de  im Internet finden.

Am Veranstaltungstag lohnt es sich zu bleiben, denn ab 13 Uhr lädt die Innenstadt zum verkaufsoffenen „Friesensonntag“ ein.

Eine schöne Herbst- und Winterlaufzeit wünscht Euch Rolf Stamereilers vom Organisationsteam Brunnenlauf www.Brunnnenlauf.de

Gelungene Premiere für Wörthersee Trail (29.09.2009)

Rund 500 Teilnehmer wandern, walken und laufen am Höhenrundwanderweg des Wörthersees. Beeindruckende Siegerzeiten bei den Ultraläufern. Zufriedene Gesichter unter den Teilnehmern.

Am 26. September glühten die Wadln. Rund 500 Teilnehmer nahmen am Wörthersee Trail teil, der erstmals auf dem Höhenrundwanderweg des Wörthersees stattgefunden hat. Der Familienwandertag (km nach Belieben) und der Wandermarathon (25km) wurde von Jung und Alt, Groß und Klein genutzt. Beim Ultralauf (55km) wurde beinhart gekämpft.

„Wir freuen uns über diesen erfolgreichen Start des Wörthersee Trails“, so Veranstalter Mario Schönherr über das positive Echo der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. „Die Teilnehmer waren von der Strecke begeistert und auch die Organisation rund um die Bewerbe hat Dank unserer vielen Helfer gut geklappt. Die Fortsetzung folgt im nächsten Jahr.“

Die frischgebackenen Wörtherseemandln und Weibln strahlen

Der Ultralauf über eine Distanz von 55km und rund 2000 Höhenmetern lockte rund 100 Teilnehmer, die als Einzelstarter bzw. als 2er-Staffel die Strecke bewältigten. Um 7 Uhr fiel der Startschuss beim Klagenfurter Strandbad. Schnellster Einzelläufer wurde Erwin Kozak vom Kelag Energy Running Team in einer Zeit von 4:50:55. Schnellste Dame war Ulrike Striednig mit 5:31:10. Beide können sich mit Stolz „Wörthersee-Mandl“ bzw. „Wörthersee-Weibl“ nennen. „Ein toller Lauf und eine neue Möglichkeit, den Wörthersee zu genießen“, so Striednig.

Highspeed bei den Staffeln

Die Staffeln, bei denen der erste Läufer die Strecke von Klagenfurt nach Velden und der Zweite die Strecke von Velden nach Klagenfurt zurücklegten, schenkten sich nichts.

Nach 4 Stunden 29 Minuten und 41 Sekunden überquerte das erste 2er-Staffelteam - Gernot Seidl und Harald Baumgartner vom Kelag Energy Running Team - die Ziellinie.

Der Wandermarathon

Um 10 Uhr starteten rund 120 Teilnehmer des Wandermarathons (25 km) im Kurpark Velden, um auf dem Höhenrundwanderweg Richtung Klagenfurt zu wandern. Der Schnellste Wanderer war Gernot Oswald, er brauchte für die 25 km lange Strecke 3 Stunden 28 Minuten und 45 Sekunden. Die schnellste Wandermarathon-Dame ist Silvia Pussnig mit 3:58:29. Gemütlichkeit beim Familienwandertag Gemütlich und entspannt ging es beim Familienwandertag zu. Hier fiel ebenfalls um 10 Uhr der Startschuss in Velden. Die knapp 300 Teilnehmer nützten die Möglichkeit, stressfrei und gemütlich die Strecke von Velden nach Klagenfurt zu wandern. Wer müde wurde, konnte bequem und kostenlos entweder in Dellach, Maria Wörth oder Reifnitz die Wörthersee-Schifffahrt nach Klagenfurt nutzen. Besonders beliebt waren die Labestationen, bei denen die Wanderer mit Produkten vom Genussland Kärnten verwöhnt wurden. Der Tenor: „Super wars, wir kommen wieder!“

Schwungvoller Ausklang bei der Siegerehrung

Um 18 Uhr fand im Zielareal die Siegerehrung in allen Kategorien statt. Für den nötigen Schwung sorgte „The Gang“ mit Live-Musik.

Infos zum Ultralauf gibt es auf www.woerthersee-trail.com 
Alle Ergebnisse gibt es auf
www.df-sports.de 

Laufen im Himalaya - Auf 4.000m: Keine Puste - Auf 2.000m: Nur Regen (29.09.2009)

Während in Deutschland ein Super-Sonnen-Sommer weilte, wollte ich mal sehen, wie es in Himalaya-Indien ist. Das Hochland (Ladakh) kann man nur wenige Wochen erreichen: Juli-September. La-Dakh bedeutet "Land der Pässe". Um mich herum sehe ich die magischen 8.000er. Und viel Buddhismus, Klöster, Mönche.

Mehr darüber

laufspass.com Laufautor Manfred Fellner stellt sich vor (29.09.2009)

Begonnen im April 1999 mit einer Laufgruppe im Gesundheitsstudio Lifestyle absolvierte ich noch im gleichen Jahr meinen ersten Marathon in Berlin. Es folgten weitere z. B. in Regensburg und Rom, im Jahr darauf auch wieder Berlin. Auf der Rückfahrt von Berlin erzählte mir jemand vom Marathon des Sables, damit war für mich die Ultratrail -Idee geboren, der Laufvirus hatte mich endgültig infiziert.

Manfred Fellner

Mehr über Manfred

Torshavn Marathon auf den Faröer - Inseln - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen (29.09.2009)

Dann ging es los, zuerst eine 5,5 km lange Runde durch die Stadt. Es ging bergab durch die „Fußgängerzone“ zum alten Hafen, vorbei an der Festung aus dem 17. Jahrhundert und an der Küste entlang. Welch tolle Ausblicke auf die Insel Nólsoy, die Brandung, Wiesen, Schafe, wilde Küstenlinien. Dann links hoch zum Sportzentrum der Stadt, wo die Gesundheitsläufer von unserer Strecke abbogen und es sofort merklich ruhiger wurde

Torshavn Marathon 2009

Mehr darüber

Bericht vom Berlin Marathon vor 10 Jahren am 26.9.1999 (26.09.2009)

Vor 10 Jahren lief Marathomy seinen ersten Marathon. Bereits damals berichtete er von diesem Ereignis.

Mehr darüber

Run auf Ultralauf beim Wörthersee Trail (24.09.2009)

Schon rund 100 Nennungen für die 55km-Herausforderung. Österreicher, Deutsche und Schweizer wollen Wörtherseemandl und –weibl werden.

55km über Stock und Stein und 2.200 Höhenmeter - so lautet kurz und bündig das Laufabenteuer, das am 26. September um 7 Uhr beim Strandbad Klagenfurt startet. Neben dem Wandermarathon (25km) und dem Familienwandertag (km nach Belieben) geht es beim Ultra-Lauf ab 7 Uhr im Laufschritt ein Mal um den gesamten Wörthersee. „Wir sind begeistert, dass bereits bei der Premiere schon so viele Ultra-Läufer mit dabei sind“, freut sich Veranstalter Mario Schönherr von der ARGE Wörthersee Trail, „denn bei den Ultraläufern handelt es sich doch um eine sehr spezifische Zielgruppe“. Nächstes Jahr soll der Wörthersee Trail sogar Bestandteil der Serie der Europacup-Wertung für Ultramarathon (ECU) werden. Gemütlicher wird’s beim Wandermarathon (25km) und beim Familienwandertag mit Start um 10 Uhr beim Kurpark Velden, bei dem rund 500 Starter erwartet werden.

Kärnten – Österreich – Deutschland im Ultralauf-Fieber

Bis zum heutigen Tag haben sich über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer als Einzelstarter bzw. im 2er-Team für den 55km Lauf gemeldet. Darunter finden sich nicht nur Ultralauf-Erfahrene sondern auch Laufbegeisterte, die diesmal mehr als die klassische Marathon-Distanz von 42,195 km zurücklegen wollen:

Mit dabei sind unter anderem die Kärntnerin Ulrike Striednig (Weltmeisterin im 3-fach Ironman 2006), Autoverkäufer und Lauf-Unikat Willi Schneeberger aus Lienz, der heuer bereits einen Marathon im Himalaya-Gebiet absolviert hat. Auch Siegfried Spanz, Geschäftsführer der FH Kärnten, lässt sich neben seinem Fulltime-Job die Laufsport-Herausforderung nicht nehmen. Hohen Besuch aus Laufveranstaltungssicht gibt’s auch aus der Schweiz: Jakob Etter vom Organisationsteam des bekannten 100 km Laufs von Biel wird den Wörthersee Trail „laufend“ inspizieren. Die Ultra-Läufer werden übrigens von Lokalmatador Dominik Pacher begrüßt und motiviert ins Rennen geschickt.

 

Wörthersee Trail auf dem Weg in die Europacup-Wertung?

Bereits ab dem zweiten Jahr soll der „Wörthersee-Trail“ Bestandteil der Serie der Europacup-Wertung 2010 für Ultramarathons (ECU) werden. Somit wäre mit dem Wörthersee Trail wieder ein österreichischer Lauf Bestandteil der europäischen Langstreckenwertung und kann sich in die Reihe von Läufen wie dem 100km Lauf Biel (CH), Mnisek Pod Brdy 50 km Marathon (CZ), Gutsmuths Rennsteiglauf 72,7 Supermarathon (D), Celje 75 km Marathon (SLO) und schwäbisch Alb 50 km einordnen.

Anmeldungen zum Ultralauf sind über
www.woerthersee-trail.com  sowie am Freitag zwischen 12 und 21 Uhr beim Strandbad Klagenfurt möglich. Die Wettkampf-Vorbesprechung mit anschließender Eröffnung findet um 17.30 Uhr statt.

Karwendelmarsch am 12.09.2009 - 52 km Berglauf durch den Naturpark - Bildbericht von Günter Kromer (22.09.2009)

Bei dem Wort „Karwendelmarsch“ denkt jeder sicherlich zuerst an eine Volkswanderung. Dass sich dahinter auch einer der schönsten Läufe der Alpen verbirgt muss sich bei deutschen Läufern wohl erst noch herumsprechen.
Als ich im Frühjahr die Ausschreibung dazu las setzte ich diese 52 km lange Tour mit 2760 Höhenmetern Auf- und Abstieg sofort auf Platz 1 meiner Laufwunschliste. Zu Recht, wie ich nun weiß, denn rückblickend kann ich mit großer Begeisterung schreiben, dass mir - abgesehen vom Jungfraumarathon - bisher noch kein Lauf so Spaß gemacht hat wie dieser.

Karwendelmarsch 2009

Mehr darüber

Reykjavik Marathon am 22. August 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen (22.09.2009)

Es war bereits 8 Uhr und die Aufbauarbeiten waren noch im Gange, trotzdem war auch in der alten Schule gleich oberhalb Start und Ziel keine Hektik in der Umkleide und bei der Beschriftung der Kleiderbeutel zu spüren. Die „Dixieschlange“ entsprach internationaler Standardlänge. Erstaunlich war, dass sich mit mir vier weitere Läufer von ca. 40 Läufern umzogen, die eine Woche vorher den Helsinki Marathon gelaufen sind.

Reykjavik Marathon 2009

Mehr darüber

Wörthersee weckt Lauf- und Wanderlust! (21.09.2009)

Am 26. September geben sich Wanderer, Nordic Walker, Trail- und Geländeläufer beim ersten „Wörthersee-Trail“ ein Stelldichein. Drei Highlights stehen zur Auswahl: der Familienwandertag, ein 25 km langer Wander-Marathon und für Hartgesottene ein 55 km langen Ultralauf. Ort des Geschehens ist der Höhenwanderweg rund um den Wörthersee.

Die Vorbereitungen für den Wörthersee laufen auf Hochtouren – denn am Samstag, den 26. September findet die Premiere für den Wörthersee Trail statt. Wanderer, Nordic Walker, Trail- und Geländeläufer könne sich auf ein abwechslungsreiches Erlebnis am Wörthersee-Rundwanderweg freuen. Auch die Siegerehrung um 18 Uhr lässt aufhorchen, denn da gibt es Livemusik mit „The Gang“ – und das bei gratis Eintritt.

Mit dem Wanderpass zum Wanderspass

All jene, die mit Familie und Freunden einen gemütlichen Wandertag erleben wollen, sind beim Wörthersee-Familienwandertag richtig: Start ist um 10 Uhr im Kurpark Velden. Die Strecke selbst führt über die Südseite des Wörthersees zum Klagenfurter Strandbad. Der Vorteil: Es muss nicht unbedingt die Gesamtstrecke von 25 km gewandert werden - die Wanderer haben die Möglichkeit, auch nur Teilstücke des Wörthersee Trails zu wandern. Bei den Schiffsanlegestellen Dellach (Abfahrt: 12:25 und 14:25), Maria Wörth (Abfahrt 11:00/13:00/15:00Uhr) oder Reifnitz (Abfahrt: 13:15/15:15) können die Teilnehmer bequem und kostenlos die Reststrecke nach Klagenfurt per Schiff zurücklegen.

Für die Teilnahme am Familienwandertag ist nur der Wanderpass erforderlich, den man am Freitag, den 25. September beim Strandbad zwischen 12 und 21 Uhr um 12 EUR – oder schon vorab über www.woerhersee-trail.com  - erwerben kann – inkludiert sind unter anderem die Versorgung entlang, die Schifffahrt und vieles mehr.

Wandermarathon mit einer kleinen Portion Wettkampf-Feeling

Wer die ganze Strecke vom Velden nach Klagenfurt zurücklegen will, der kann sich beim Wandermarathon anmelden. Der Start ist ebenfalls um 10 Uhr in Velden, die Route führt über das Südufer bis zum Klagenfurter Strandbad und ist 25km lang. Die Teilnehmer bekommen eine Startnummer und es erfolgt auch eine offizielle Zeitnehmung.

Die Königsdisziplin – der 55km Ultralauf

Früh aufstehen müssen die Ultraläufer – denn der Start erfolgt bereist um 7 Uhr beim Strandbad Klagenfurt. Als Einzelstarter oder in der 2er-Staffel wird die Strecke von 55km (Staffel: 30/25km) zurückgelegt.

Die Route führt entlang des gesamten Wörthersee-Rundwanderweges – zunächst an der Nordseite des Sees bis nach Velden – und dann entlang der Südseite wieder zum Strandbad. Die schnellsten werden zum „Wörthersee-Mandl“ bzw. „Wörthersee-Weibl“ gekürt. Rund 2200 Höhenmeter müssen dabei überwunden werden, doch für Stärkung entlang der Strecke ist bei den 10 Labestationen gesorgt.

Bequem und kostenlos per Schiff nach Velden

Für die Teilnehmer des Wandermarathons und des Familienwandertages gibt es ein besonderes Zuckerl: Die Teilnehmer können am Samstag kostenlos das Schiff nutzen: Abfahrt ist um 8.30 Uhr bei der Wörthersee-Schiffsanlegestelle in Klagenfurt – Ankunft ist um 9.45 Uhr in Velden. Startnummer bzw. Wanderpass bereithalten.

Alle Wege führen zum Wörthersee Trail

Wer bei diesem Event dabei sein will, hat folgende Möglichkeiten, sich anzumelden: Per Internet über www.woerthersee-trail.com  oder am Freitag den 25. September von 12 bis 21 Uhr beim Strandbad Klagenfurt, wo auch die Startunterlagen ausgegeben werden. Die Familienwanderer benötigen nur den Wanderpass (also keine Startnummer) – der ebenfalls über das Internet oder vor Ort gekauft werden kann.

Aktuelle Informationen zur Anmeldung, zu den Startzeiten, zur detaillierten Streckenführung, etc. erhalten Sie direkt unter www.woerthersee-trail.com

Wettkampf der Schulen beim 3. Volksbank Ebingen Citylauf (19.09.2009)

Wenn die Teilnehmer des 3. Volksbank Ebingen Citylaufs am 11. Oktober auf die Strecke gehen wird es wieder laut in der Ebinger Innenstadt. Tausende von Zuschauern werden die Athleten zu Höchstleistungen anspornen. Der super schnelle 2 Kilometer lange Kurs ist aber nicht nur für die Sportler interessant. Beim Hauptlauf über 10 km wird es auch diesmal eine Albstadtmeisterschaft geben bei welcher der Albstadtmeister beziehungsweise die Albstadtmeisterin ermittelt werden.
Doch neben den erwachsenen Läufern stehen dieses Jahr auch Andere im Fokus der Aufmerksamkeit. Die Schüler werden bei der dritten Auflage des erfolgreichen Laufsportereignisses ihren eigenen kleinen Wettkampf austragen. Skyder Sportpromotion hat sich zusammen mit dem Turnerbund Tailfingen dazu entschlossen, eine eigene Schulwertung in den Lauf zu integrieren. Die Wertung gilt auf allen Distanzen, also von der 400 m Strecke beim Kids-Race bis zum 10 km Hauptlauf, sodass bei diesem Wettbewerb jede Schule, von der Grund- bis zur Berufsschule, teilnehmen kann. Als besonderen Ansporn bekommen die drei Schulen mit den meisten Teilnehmern einen finanziellen Zuschuss, der zum Beispiel zur Erneuerung der Sportgeräte eingesetzt werden kann. Hier wird der erste Platz mit 300 Euro belohnt, der Zweite mit 200 und der dritte Platz mit 100 Euro. Aber natürlich werden auch alle anderen Teilnehmer um Geld- und wertvolle Sachpreise kämpfen. Egal ob im Hauptlauf über 10 km, dem Funlauf über 6 km oder dem Jugend- und Schülerlauf über 4 km. Mitmachen kann jeder der Spaß am Laufen hat.

Mehr darüber

SportScheck vergibt Spendengelder (19.09.2009)

Beim 7. SportScheck Nachtlauf in Hannover am vergangenen Freitag, 11. September, stand nicht nur das sportliche Gemeinschaftserlebnis im Mittelpunkt. Die 5.565 Teilnehmer setzten sich darüber hinaus für ein verbessertes Sport- und Bewegungsangebot an Kinder- und Jugendtagesstätten ein. Pro gelaufenen Kilometer gingen fünf Cent in den Spendentopf des SportScheck Projekts „Sport im Hort“. Per Verlosung kam die stolze Summe von 2.150 Euro den Kita „Stadtmäusen“ in der Friedrich- Ebert-Straße zugute. Seit dem Schuljahr 08/09 übernimmt SportScheck soziale Verantwortung. Laut einer Studie des Robert-Koch-Instituts ist mittlerweile jedes sechste Grundschulkind in Deutschland übergewichtig. Mit „Sport im Hort“ reagiert einer der größten Sportfachhändler in Deutschland auf diese Tendenz und setzt sich für den Ausbau des Bewegungsangebots an Kinder- und Jugendtagesstätten ein. Durch die Einbindung in die diesjährige Stadtlaufserie wird das soziale Projekt nach dem Start in München um zwölf Austragungsorte deutschlandweit ausgebaut. Jeder Teilnehmer steuert pro gelaufenen Kilometer fünf Cent zum gemeinnützige Programm bei. Die gesammelten Gelder werden im Anschluss an den jeweiligen Lauf unter den teilnehmenden, regionalen Horten verlost. In Hannover konnte sich die Kindertageseinrichtung „Stadtmäuse“, dank der Initiative der Mitarbeiterin Regina Albrecht, über eine Förderung in Höhe von 2.150 Euro freuen. Die Summe soll schon bald in Sportgeräte für den Innen- und Außenbereich der Tagesstätte investiert werden.

Mehr darüber

Online Anmeldung zum Fisherman's Friend StrongmanRun läuft (19.09.2009)

Der vierte Fisherman's Friend StrongmanRun findet am 18. April 2010 auf dem Gelände des Airport Weeze am Niederrhein statt. Bereits jetzt sind nur noch einige wenige Startplätze zu vergeben, bevor der spektakuläre Hindernislauf mit insgesamt 8.000 Startern endgültig ausgebucht sein wird! Alle Vorangemeldeten hatten eine Woche Zeit, sich anzumelden. Am 14.09. startete die Online Anmeldung ganz offiziell. Für ChampionChip-Besitzer gibt es zudem die Möglichkeit, je eine von insgesamt drei legendären Wild Cards zu gewinnen. Schnell sein lohnt sich!
Auf dem ehemaligen Air Force Areal in Weeze können sich die Teilnehmer einmal mehr den unzähligen natürlichen und starken Hindernissen stellen. Die Möglichkeiten auf dem Flughafengelände sind aber bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Man darf daher gespannt sein, wie der Parcours aussehen wird. Informationen zur Strecke und den einzelnen Hindernissen gibt es in den nächsten Wochen und Monaten immer wieder aktuell unter www.fishermansfriend.de/strongmanrun  oder über den Twitter Account www.twitter.com/strongmanrun .

Mehr darüber

MARATHONHUND-Info September 09 (19.09.2009)

DOGTREKKERS.DE – nicht nur für Marathonhunde. Der nette Kontakt zu Mario und Chris von Dogtrekking.at sowie das gelungene Belgian Dogtrekking Trail 2009 von Jan und seinem Team von Dogtrekking.be waren ausschlaggebend für die Entscheidung, auch in der Region Nordhessen und Harz eine Dogtrekking-Serie mit ins "Programm" zu nehmen. Das Video zum Dogtrekking in Belgien seht ihr hier: http://www.youtube.com/watch?v=8HEyf-_WN2Q  Im Vorfeld vielen Dank für die angekündigte Unterstützung der Trekking-Profis, das Projekt wird in der nächsten Zeit Form annehmen. Infos hierzu findet ihr zukünftig unter www.dogtrekkers.de
NotFelle Wie ihr sicherlich wisst, ist Freyja ein ehemaliger Tierheimhund und ein Paradebeispiel dafür, dass auch diese Tiere ein großes Potential bergen. In der Rubrik NotFelle stelle ich Hunde vor, die auf der Suche nach einem neuen Heim und großen Aufgaben sind. http://www.marathonhund.de/notfelle.html
Regenbogenbrücke Wir bereits gemeldet, wurde SENIA auf heimtückische Art mit Rattengift getötet. Zum Andenken an verstorbene Freunde gibt es nun die Regenbogenbrücke, in Anlehnung an das Gedicht von Paul C. Dahm. http://www.marathonhund.de/regenbogenbruecke.html 
Gassi-Trail-Laufserie Nach einigen Gassi-Trails in Hessen, Bayern, Thüringen und Niedersachsen findet wieder eine Veranstaltung in Wuppertal statt. Unser Marathonhund Steffen lädt uns zum "Auf-Bergischen-Pfaden-Trail" in seiner Wahlheimat ein. Es geht voraussichtlich am 14.11.09 auf einen Rundkurs über ca. 45 km, die Ausschreibung mit Video und Bilder von weiteren GTs gibt es hier: http://www.marathonhund.de/GT.html. Wie gewohnt zeichnen sich Steffens GTs durch eine super Organisation und Laufgenuss pur aus, so dass es mich freuen würde, viele von euch begrüßen zu können.
So, dann hoffentlich bis bald mit sportlichen Grüßen aus dem schönen Fuldatal
Andree

Mehr darüber

Einladung zur Pressekonferenz "Wartburg Staffel Marathon" (19.09.2009)

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit lade ich zur Pressekonferenz - am Montag, den 14.09.09 - um 11.00 Uhr - in das neu wiedereröffnete Rennsteighotel Hubertushaus bei Ruhla, Ascherbrück 1, recht herzlich ein. Moderiert vom bekannten Rennsteiglaufsprecher Siggi Weibrecht werden kompetente Partner Interessantes und Wichtiges zu berichten wissen: - Was macht den Reiz dieses Staffelwettbewerbes aus? - Was hat der vierfache Weltmeister im Kickboxen, Michael Berk mit einem Staffelrennen zu tun? - Was nimmt sich das vorjährige Siegerteam "bockengineering" in diesem Jahr vor? - Crossbike Staffeln - ein Trend und/oder die blanke Herausforderung? - Wer gewinnt den Triskel2009 und was die Sportler für Organspende? - ... und noch einiges mehr.
Ich freue mich auf das Dabeisein vieler Vetreter von Presse, Funk und Fernsehen und wünsche ein gutes gutes Ankommen auf meinem Weg am Staffelwechselpunkt "Hubertushaus"
Euer Pummpälz - der weit über den Thüringer Wald hinaus bekannte und sportliche Kobold

Mehr darüber

„Sport im Hort“ beim 14. Nürnberger Stadtlauf (19.09.2009)

Im Rahmen des sozialen Projekts „Sport im Hort“ von SportScheck können sich Hortmitarbeiter mit der Teilnahme am 14. Nürnberger Stadtlauf, am 03. Oktober 2009 um Spendengelder für ihre Kinder- und Jugend-Tagesstätte bewerben. Dieses Konzept fördert das Sportangebot an regionalen Horten. Die Teilnahme ist sowohl für das Personal des Hortes als auch für alle Kinder bis einschließlich zwölf Jahre kostenfrei. Seit dem Schuljahr 2008/2009 übernimmt SportScheck in München mit dem Projekt „Sport im Hort“ soziale Verantwortung. Das Programm fördert das Bewegungsangebot in Kinder- und Jugendtagesstätten. Um das Projekt weiter ausbauen zu können, wird es nun in die deutschlandweite Stadtlaufserie von SportScheck integriert. Pro gelaufenen Kilometer jedes Teilnehmers gehen fünf Cent an das gemeinnützige Programm. Die gesammelten Gelder kommen via Verlosung im Anschluss an die jeweiligen Läufe einem regionalen Hort zugute. Um sich für die umfangreiche Förderung zu bewerben, ist die Initiative von den Hortmitarbeitern gefragt. Jede Kinder- und Jugendtagesstätte kann sich durch die Teilnahme ihres Personals am Stadtlauf für den Zuschlag der erlaufenen Erlöse einsetzen. Bei Anmeldung geht pro Hort ein Los in den Bewerberpool. Aus diesem wird am Veranstaltungstag im Zielbereich der Gewinnerhort gezogen. Für die Hortmitarbeiter bestehen drei Möglichkeiten sich zu registrieren: Persönlich in der SportScheck Filiale Nürnberg am Ludwigsplatz 4- 10, telefonisch unter 089/1430400- 34 oder per Email an sportimhort@sportscheck.com. Die Teilnahme für Hortmitarbeiter ist natürlich kostenfrei. Getreu dem Motto „Wir machen Sport.“ veranstaltet SportScheck seit 30 Jahren Stadtläufe. Bei der aktuell größten Laufserie Deutschlands werden in diesem Jahr ca. 60.000 Teilnehmer in 13 Laufstädten erwartet.

Die Tücken eines Bergmarathons (15.09.2009)

Guido Kuhlmann gibt Experten-Tipps zur optimalen Marathon-Vorbereitung

Fleckenberg. Der FALKE Rothaarsteig-Marathon am Samstag, den 17. Oktober 2009 ist nicht nur im Hinblick auf seine besondere Atmosphäre und seine atemberaubenden Ausblicke in die Landschaft des Sauerlandes etwas Besonderes.
Speziell das Höhenprofil des Marathons stellt eine große Herausforderung dar. Die Anforderungen an die Läufer sind hoch und eine optimale Vorbereitung daher unerlässlich. Neben der körperlichen Fitness ist auch die mentale Einstellung während des Laufs von großer Bedeutung. Gerade die Marathondistanz erfordert eine gute „mentale Fitness“. Nicht nur die Beine werden müde – auch der Kopf. Guido Kuhlmann, zweimaliger Sieger des Rothaarsteig-Marathons: „Der Läufer hat unter Umständen mit Selbstzweifeln und „Motivationslöchern“ zu kämpfen“.

Für diese Phase im Marathon, die sehr sicher in Erscheinung treten wird, gilt es, passende Strategien parat zu haben. Diese positiven Ansätze, sowie weitere Trainingserfahrungen teilt Kuhlmann gerne mit anderen Laufbegeisterten und Marathonteilnehmern.
Alle interessierten Sportler haben daher vom 14. bis zum 17. September die Möglichkeit, individuelle Fragen an den „Berglauf-Profi“ zu stellen. In dieser Zeit können Sie Ihre Trainingsfragen einfach an die Mailadresse training@rothaarsteig-marathon.de  senden. Guido Kuhlmann beantwortet Ihre Fragen und veröffentlicht die Antwort unter www.rothaarsteig-marathon.de/Aktuelles . So können Sie die Tipps noch für Ihre spezielle Vorbereitung bis zum Start des FALKE Rothaarsteig-Marathons nutzen.

GEL-KINSEI 3: ASICS’ adaptiver Hightech-Laufschuh reagiert perfekt auf alle Anforderungen von Läufern (15.09.2009)

Im Oktober 2009 ist es soweit: Der GEL-KINSEI 3, die dritte Generation des innovativsten Laufschuhs von ASICS, präsentiert sich weltweit am Markt. Als adaptiver Schuh für fast jeden Läufer-Typus kommt er mit vielen neuen Technologien wie das GUIDANCE-LINE- und das HEEL-CLUTCHINGSystem bei zugleich erheblich reduziertem Gewicht.

Mehr darüber

SPORTREISE ZUM MARATHON IN HAVANNA (15.09.2009)

MARATHON HAVANNA - NOVEMBER 2009 Am 15. November fällt der Startschuss! Der Marathon in Havanna ist auch dieses Jahr Ziel von Teilnehmer aus aller Welt. Noch ist die Teilnehmerzahl von ca. 3000 überschaubar. Es werden der Marathon und Halbmarathon gelaufen. Der sportliche Ehrgeiz steht für die meisten ausländischen Teilnehmer an zweiter Stelle: Das Lauferlebnis entlang des barocken Flairs der Altstadt, der Blick auf das Meer und klassische Fassaden an der Uferpromenade des Malecón sowie die Begeisterung und Freude der einheimischen Teilnehmer und Besucher ist die Hauptattraktion. Anmeldefrist: 30.09.09

E-Mail

Fränkische Schweiz Marathon am 06.09.2009 - Erlebnisse eines Zugläufers - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (12.09.2009)

Letztes Jahr war ich bereits beim Fränkischen Schweiz Marathon 4:45:00 Zugläufer. Weil mir das so gut gefiel, stellte ich mich auch dieses Jahr wieder dafür zur Verfügung. Es machte mir wieder viel Laufspaß. Wie es mir und meinen "Zöglingen" dabei erging, könnt ihr den folgenden Bildimpressionen entnehmen.

Fränkische Schweiz Marathon 2009

Mehr darüber

Fränkische Schweiz Marathon am 06.09.2009 - Der schnelle Landschaftslauf - Laufbericht von Jochen Brosig (12.09.2009)

Wie lautet die Grundregel für Gewichtsabnahme? Richtig, du musst durch körperliche Aktivität mehr Kalorien verbrauchen, als du durch Nahrung aufnimmst. Eigentlich doch ganz einfach. Das ist nur ein kleines Problem. Durch jahrelanges Lauftraining hat sich mein Körper an die Belastung gewöhnt

Fränkische Schweiz Marathon 2009

Mehr darüber

Lucerne Marathon für die Kleinsten (11.09.2009)

Der Lucerne Marathon, vom Sonntag, 25. Oktober, fördert auch den jüngsten Nachwuchs: Im "Maratholino" können unter 6-Jährige auf dem Original-Zieleinlauf wettkampf-mäßig Marathon-Sprint-Luft schnuppern. Der Zieleinlauf mitten ins Herz des frisch renovierten Verkehrshauses dürfte aber auch gestandenen Läuferinnen und Läufern Gänsehaut verschaffen. Die Zeit für die Anmeldung wird allerdings langsam knapp. Einschreibeschluss ist der 28. September oder schon vorher, falls die Zahl der Teilnehmenden die 8000er-Grenze überschritten hat. Nach den Plänen der Organisatoren soll der 3. Lucerne Marathon im Vergleich zu den Vorjahren (2007: insgesamt 5700 Klassierte. 2008: 6600) erneut leicht wachsen. Jetzt anmelden: https://secure.datasport.com/?lucerne09 

Mehr darüber

Egebnisse des 17. Jungfrau-Marathon 2009 (11.09.2009)

4121 Läuferinnen und Läufer aus 60 Nationen starteten um 09:00 Uhr bei Bilderbuchwetter zum 17. Jungfrau-Marathon in Interlaken. Petrus zeigt sich gegenüber am Freitag von der besten Seite. Bilderbuchwetter und mit Schnee leicht gezuckerte Bergriesen bildeten die Kulisse zu einem spannenden Rennen. Der Neuseeländer Jonathan Wyatt gewann souverän bei optimalen äußeren Bedingungen in der Zeit von 2:58:44,4 vor dem Unterwalliser Tarcis Ançay aus St-Jean in 2:59.55,4 und Robert Krupicka aus Tschechien im 3:00.38,1. Der Neuseeländer Jonathan Wyatt ist seit Jahren der Dominator der Bergläufe. Neben dem Jungfrau-Marathon gewann er überlegen den Mountain-Marathon-Cup, der Gesamtwertung aus dem LGT Alpine Marathon, Zermatt-Marathon und Jungfrau-Marathon. Der Unterwalliser Tarcis Ançay, seines Zeichens Schweizer Marathonmeister, hat in dieser Saison voll auf die Karte Jungfrau-Marathon gesetzt und wurde mit dem besten Schweizer Resultat seit 2000 belohnt. Bei den Herren entwickelte sich ein spannendes Rennen. Die Favoriten Wyatt, Achmüller und Ançay hielten sich im ersten flachen Streckenabschnitt zurück. Dies änderte sich jedoch in der ersten Steigung nach Wengen. Wyatt übernahm sofort die Führung und baute diese kontinuierlich aus. Um den 2. Rang entwickelte sich ein packender Zweikampf, welcher Tarcis Ançay für sich entscheiden konnte. Der letztjährige Gewinner Hermann Achmüller wurde auf der Moräne noch von Robert Krupicka überholt und wurde schlussendlich Vierter. Bester Oberländer wurde bei den Herren Helmut Perreten aus Gstaad als 20. in 3:25.00,7. Bei den Damen konnten Claudia Landolt aus Jonschwil in 3:34.24,4 und Jasmine Nunige aus Davos in 3:36.47,6 einen Doppelsieg für die Schweiz realisieren. Nagy Földingné aus Ungarn wurde in 3:37.18,6 Dritte. Die knappen Abstände zeugen von einem spannenden Rennen. Bei den Frauen überholten Landolt und Nunige die bis Wengen führende Ungarin Nagy Földingné im Aufstieg zum Wixi und sicherten sich so den Schweizer Doppelsieg. Corinne Zeller wurde ausgezeichnete Vierte und beste Oberländerin dank einer starken Leistung in den steilen Abschnitten des Jungfrau-Marathons. Die 17. Ausgabe des Jungfrau-Marathon wird durch die Organisatoren als voller Erfolg gewertet. Es wurden keine nennenswerten medizinische Zwischenfälle gemeldet. Insgesamt haben 3972 Finisherinnen und Finisher den 17. Jungfrau-Marathon beendet.

Mehr darüber

Wartburg Staffel Marathon am Samstag, dem 19.09.2009 (11.09.2009)

Wie keine andere Burg in Deutschland haben auf der Wartburg weitreichende Ereignisse stattgefunden, die sie zur deutschesten Burg Deutschlands machten. Ihre Ausstrahlung lockt deshalb Millionen Besucher aus aller Welt an und reizt geradezu Sportler, ihre Mauern durch einen sportlichen Wettstreit zu erreichen. Das geschieht nun bereits zum zweiten Mal mit dem attraktiven Wartburg Staffel Marathon mit Start und Ziel am 19.09.2009 am Pummpälzsteg in Gumpelstadt. Staffeln mit 5 Aktiven im Lauf, Nordic Walking und Crossbike wechseln nach jeweils 11 Km in Gumpelstadt, Hubertushaus (2x) und Wartburg, wo gute Parkmöglichkeiten für die Wechselteams bestehen. Tolle Preise, wie der für das schnellste Läufersiegerteam mit einem gemeinsamen Wochenende im traditionellen Kulturhotel Kaiserhof von Bad Liebenstein, überreicht von den hübschen Keltenhoheiten und die Übergabe des Triskel09 an die stärkste Mannschaft zur Unterstützung der Aktion Sportler für Organspende werden die Höhepunkte dieses Tages sein.

Mehr darüber

Via Solutions Thüringen A4Lauf am Sonntag, dem 08.11.09 (11.09.2009)

Auf der neuen 6-spurigen A4 zwischen Thüringen und Hessen bei Eisenach soll nach nur zweijähriger Bauzeit noch in diesem Jahr der Verkehr fließen. Doch zuvor dürfen Sportbegeisterte dieses Bauwerk erlaufen. Start und Ziel befinden sich da, wo vor genau 20 Jahren unzählige Menschen an der innerdeutschen Grenze in einer schier endlosen Karawane aus Pappe und Blech Freudentränen vergossen haben. Sichern Sie sich jetzt schon Ihr Dabeisein mit einer online-Anmeldung unter www.a4lauf.de und bringen Sie der Ereignisse angemessen Ihre Freunde mit - ein nicht wiederholbares Laufereignis gemeinsam zu erleben. Empfehlung: Das T-Shirt zum Lauf, zum Preis von 17,-€ zu erwerben und für insgesamt 20,-€ lieferbar frei Haus, mit der Startnummer und dem Startgeldbeleg mit der symbolischen Summe von 1989 Cent als Erinnerung aufheben.

Mehr darüber

Sparen Sie als Chipbesitzer (11.09.2009)

Am 11. Oktober fällt erneut der Startschuss für den ASICS Grand 10 Berlin. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr mit mehr als 5.000 Läufern ist der Streckenverlauf für die diesjährige Ausgabe noch attraktiver gestaltet worden. Das Teilstück durch den Berliner Zoo führt über breitere Wege und der Start- und Zielbereich am Schloss Charlottenburg wird noch großzügiger und schöner angelegt.
Als Besitzer eines ChampionChips genießen Sie vom 31. August bis einschließlich 7. September 2009 einen exklusiven Preisvorteil. Jeder Chipbesitzer erhält während dieses Zeitraumes bei einer Online-Anmeldung mittels Eingabe des Gutschein­Codes „MIKATIMING“ seinen Startplatz über die 10km-Distanz für nur 12,00 Euro anstelle der derzeit gültigen 15,00 Euro. Alternativ kann man sich für das Kombipaket „Startplatz inklusive Finisher-Shirt“ zum Vorzugspreis von 27,50 Euro (statt 35,00 Euro) entscheiden. Auch hierzu muss der Gutscheincode „MIKATIMING“ online unbedingt eingegeben werden.

Mehr darüber

ASICS-Studie - Warum laufen wir? (11.09.2009)

Die Laufwelt erlebt gerade eine „zweite Laufwelle“, da ungefähr 36 % der 15 bis 65-jährigen Europäer auf die Straßen, in die Parks, in die Wälder und in die Fitnessstudios strömen. Doch wie kam es zu diesem neuen Boom in Deutschland und im restlichen Europa? Warum laufen wir so gerne? In der durch das Forschungsinstitut Synovate durchgeführten Studie von ASICS „Reasons to Run“ („Beweggründe für das Laufen“) wurden mehr als 3500 Läufer in sieben europäischen Ländern* gebeten, das „Warum?“, das hinter ihren Handlungen steckt, preiszugeben. Dies macht die Studie zu einer der größten, die es jemals über dieses Thema gegeben hat. Gesundheitliche Aspekte wie allgemeine Fitness (für 54 % der Läufer) und Gewichtsreduzierung (für 40 %) sind für Europäer die zwei Hauptgründe, um mit dem Laufen anzufangen. Nach einiger Zeit verlagert sich die Gewichtung allerdings vom Körper auf den Geist, da die Läufer entdecken, dass das Laufen einen geistigen Zugewinn bedeutet: 34 % erklärten, dass sie es aus Spaß machen und für 35 % der Läufer hilft es beim Stressabbau. Für nähere Einzelheiten, Fakten und Zahlen zu der "Reasons to Run"- Umfrage gehen Sie bitte auf: http://www.everythingaboutrunning.asics.eu 

Mehr darüber

Fisherman’s Friend StrongmanRun 2010 (11.09.2009)

Nun steht es fest: Der vierte Fisherman’s Friend StrongmanRun findet am 18. April 2010 auf dem Gelände des Airport Weeze am Niederrhein statt. Auf dem ehemaligen Air Force Areal können sich die Läufer einmal mehr den unzähligen natürlichen und starken Hindernissen stellen. Die Möglichkeiten auf dem Flughafengelände sind aber bei weitem noch nicht ausgeschöpft und man darf gespannt sein, wie die Strecke nächstes Jahr aussehen wird. Über 14.000 Läufer haben sich vorangemeldet, ohne zu wissen, wo der Lauf stattfinden wird. Ab dem 7. September haben diese dann die Chance, sich noch vor der offiziellen Ausschreibung unter www.fishermansfriend.de/strongmanrun anzumelden. Alle anderen müssen eine Woche bis zum 14. September warten und hoffen, dass der spektakulärste Hindernislauf nicht schon ausgebucht ist. Denn nur insgesamt 8.000 Läufer schaffen es auf die begehrte Starterliste.

Mehr darüber

Charity-Staffelmarathon für Ärzte ohne Grenzen in Afrika (11.09.2009)

Tour de Tirol sucht noch Teilnehmer für den erster Charity-Staffelmarathon am 3. Oktober 09 in Söll.
Es bedarf keiner Marathonleistung um Menschen zu helfen. Oft genügen bereits kleine Schritte um eine Veränderung herbeizuführen. Daher rufen die Organisatoren der Tour de Tirol zum ersten Charity-Staffel-Marathon in Söll auf. Pro gelaufenen Kilometer unterstützen die Staffelteams die Ärzte ohne Grenzen in Afrika.
Aus Erfahrung wissen die Organisatoren Martin Kaindl und Dieter Auffinger über den regen Zuspruch seitens der Bevölkerung viel Erfreuliches zu berichten. "Ein Staffelmarathon ist eine ganz tolle Sache. Wenn man sich vorstellt, das sich beispielsweise 42 Ärzte, 42 Touristiker oder Bankbeamte zusammentun um für einen guten Zweck gemeinsam einen Marathon zu laufen, dann ist das immer ein tolles Gefühl", erzählt Organisator Martin Kaindl.
42 Kilometer, 42 Läufer, ein gemeinsames Ziel. Eine Woche vor der Tour de Tirol stehen in Söll bereits alle Zeichen auf Laufen. Am 3.Oktober fällt um 14 Uhr der Startschuss zum ersten AMREF Staffelmarathon. Mit der Startgebühr von 10 Euro unterstützt jeder Läufer die Arbeit von AMREF Austria - die Fliegenden Ärzte in Afrika. Egal ob jung oder alt, sportlich oder eher unsportlich: ein Kilometer geht immer. Zur Idee des Charitylaufs kam es durch einen außergewöhnlichen Besuches des Tour de Tirol Teams in Kenia. In einem Läuferdorf organisierten Martin Kaindl und Dieter Auffinger ein Ausscheidungsrennen für die Teilnahme der Kenianer an der Tour de Tirol. Die schnellsten sechs Läufer haben sich mit Kaindls Trainingsprogramm speziell auf die Berglauf-WM in der Langdistanz vorbereitet und werden an der Tour de Tirol teilnehmen. Jetzt werden nach dem Motto "Tirol läuft für Kenia, denn Laufen verbindet", noch Teilnehmer für den Staffelmarathon am 3.Oktober gesucht. Infos unter www.tourdetirol.com Anmeldung unter:  +43 (0)5333-6180 oder soell@wilderkaiser.info

Mehr darüber

3. Volksbank Ebingen Citylauf: Laufen durch die Ebinger Innenstadt (11.09.2009)

Am 11. Oktober 2009 ist es wieder soweit. Hobbyathleten und internationale Topsportler schnüren in der Ebinger Innenstadt ihre Laufschuhe. Die 3. Auflage des Volksbank- Ebingen-Citylaufs soll den Erfolgen der vergangenen zwei Jahren in nichts nachstehen. Im letzten Jahr säumten tausende von Zuschauern die Strecke und sahen wie Patrick Kimeli aus Kenia in einer absoluten Spitzenzeit von 29:59 min der Konkurrenz keine Chance ließ. Bei den Frauen war es Leah Malot die, wie schon bei der Premiere 2007, ganz oben auf dem Treppchen stand. Skyder Sportpromotion und der Turnerbund Tailfingen präsentieren den Laufevent, den es in solch einer Größenordnung wohl nur in Albstadt zu erleben gibt. Auf einem zwei Kilometer langen, einfach zu laufenden und „flachen“ Rundkurs durch die Innenstadt, werden Leichtathleten der Spitzenklasse aber auch Hobbysportler und Schüler ihre Runden drehen. Dabei steht vor allem der Spaß am Laufen im Vordergrund. Es werden unterschiedliche Strecken für alle Altersklassen und Ambitionen angeboten. Die Jüngeren messen sich auf einer verkürzten Runde beim Kids-Cup oder in ihren jeweiligen Altersklassen über 4 Kilometer. Beim Funlauf kommen alle auf ihre Kosten – egal ob ambitionierter Läufer oder Freizeitjogger. Und wem die 6 Kilometer des Funrun’s zu kurz sind, der kann beim Hauptlauf über 10 Kilometer seine Ausdauer testen oder sich mit internationalen Spitzenläufern messen. Eine separate Mannschaftswertung für Firmen, Vereine oder Schulen aus allen Klassen ist geplant.
Anmeldungen für diesen Event sind Online unter www.albstadt-citylauf.de  bis 04.10.2009 möglich.

Mehr darüber

Allgäu Panorama Ultratrail - Der 69 km lange Traumlauf mit 3200 HM in den Allgäuer Bergen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (31.08.2009)

Ein fast 70 Kilometer langer Panoramatrail mit etwa 3200 Höhenmetern rund um die Allgäuer Bergwelt zwischen Sonthofen und Kleinwalsertal, :-) das klang für mich verlockend. Daher meldete ich mich gleich zu diesen verheißungsvollen Ultratrail an.

Allgäu Panorama Ultratrail

Mehr darüber

29. Helsinki City Marathon am 15. August 2009 - Ein Laufbericht von Jürgen Sinthofen (26.08.2009)

Helsinki, die finnische Hauptstadt mit gut 500.000 Einwohnern, lockt mit dem zweitgrößten skandinavischen Marathonlauf nach Stockholm über 6.400 Marathonläufer aus knapp 50 Nationen an dem finnischen Meerbusen. Dank günstiger Angebote der Lufthansa (104,- Euro inkl. aller Gebühren ab Frankfurt) war auch ich dieses Jahr im Rahmen meiner „europäischen Hauptstadt Marathonkampanie“ dabei.

Helsinki Marathon 2009

Mehr darüber

Marathon beim Finishline - Herbstlauf in Nürnberg - Jochen Brosig gewinnt den Marathon - Laufbericht von Jochen Brosig (26.08.2009)

Mit fünf Minuten Verspätung erfolgt der Startschuss. Thomas Heller und Wolfgang Schweigert setzen sich sofort ab. Ich gehe als Dritter auf die erste große Runde. Auf unserer zweiten Runde rollen wir das HM-Feld von hinten auf. Bei KM 15 schießen die 10 KM-Läufer an uns vorbei. Ich bin umgeben von Halbmarathonis, was das Laufen für mich angenehm macht, aber als Marathoni allein auf weiter Flur. Vorne weit weg, hinten weit weg und ich mittendrin.

Finish Line Herbstlauf 2009

Mehr darüber

4. Badriathlon am 12. und 13. September 2009 (20.08.2009)

Quelle: Newsletter von Dietmar Mücke besser als laufender Pumuckl bekannt

So, und zum Schluss noch was in eigener Sache. Na gut, auch diese von mir mitorganisierte Veranstaltung hat den Benefizgedanken als Hintergrund. Trotzdem hätte ich natürlich ausgerechnet dafür gerne einige Teilnehmer aus meinem Bekannten- und Freundeskreis. Ich kann auch Helfer bei der Verpflegung, Rundenzählung usw. brauchen.

Wer also schon immer mal nach Wasserburg an den grünen (?) Inn kommen wollte und nur noch keinen Grund dazu hatte, hier ist er!

Mutmach-Lauf von Gerold Schäfer (20.08.2009)

Quelle: Newsletter von Dietmar Mücke besser als laufender Pumuckl bekannt

Kürzlich hat mich ein Freund von HANDICAP INTERNATIONAL angerufen und mich auf die Geschichte von Gerold Schäfer aufmerksam gemacht. Der 46-jährige Unterfranke ist derzeit zu Fuß - mit nur einem Bein - unterwegs von Dresden nach Köln. Ich hab inzwischen ein längeres Telefongespräch mit Gerold geführt und sofort gemerkt, dass er ein liebenswerter, bescheidener Zeitgenosse ist. Da sich Gerold mit kaum finanziellen Mitteln auf den Weg gemacht hat und meist bei jedem Wetter im Zelt schläft, würde ich mich freuen, wenn Ihr dem Mutmach-Läufer - okay, in Wirklichkeit geht er - etwas unter die Arme greifen könntet.

Seine Geschichte und seine Bankverbindung findet Ihr hier: www.handicap-international.de/mitmachen/mutmach-lauf.html 

Maratona Ticino, Tenero - 08. November 2009 (20.08.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Die Maratona Ticino ist wieder da! Am Sonntag, 8. November 2009, wird am Herbst-Klassiker im Tessin bereits wieder gelaufen. Mit Start und Ziel im einladenden Nationalen Jugendsportzentrum in Tenero kann entweder am Marathon (Strecke offiziell abgemessen durch Swiss Olympic) oder am Halbmarathon teilgenommen werden. Neu gibt es dieses Jahr eine "Mini-Maratona" für Gross und Klein. Laufen nach Herzenslust.

Jetzt anmelden: https://secure.datasport.com/?maraticino09 
Mehr Infos:
www.maratona-ticino.ch 

News vom München Marathon (20.08.2009)

Am 11. Oktober 2009 startet der 24. München Marathon. Und der erste Rekord ist schon vor dem Startschuss aufgestellt: Mit über 700 Teilnehmern im Staffelwettbewerb sind bereits sechs Wochen vor Anmeldeschluss 30 % mehr Starter gemeldet als 2008. Passend dazu gibt´s für den Staffelwettbewerb jetzt auch eine Online-Staffelbörse.

Außerdem gehen in München mindestens vier „runningactors“-Staffeln an den Start, Marathon laufende Schauspieler bekannt aus „Polizeiruf“, „Wilsberg“, „Pastewka“, „Marienhof“ oder „Der Fahnder“.

Die Beliebtheit des Staffelmarathons kommt nicht von ungefähr, ist dieser Wettbewerb doch die ideale Gelegenheit im Kollegenkreis als Firmenteam, als Vereinsstaffel, mit den Stammtischfreunden- oder Freundinnen oder als Familie an den Start zu gehen. Wem dafür noch einige Starter in seiner Staffel fehlen oder wer noch Anschluss an eine bereits vorhandene Staffel sucht, der kann jetzt unter http://www.muenchenmarathon.de/mmStaffel/staffelboerse.php  fündig werden. Einfach den Namen und eine E-Mail-Adresse sowie eine kurze Nachricht hinterlassen, und schon findet man mit etwas Glück seine noch fehlenden Laufpartner.

Mehr darüber: http://www.muenchenmarathon.de

Unterwegs auf der Via Claudia von Ehrwald nach Meran (20.08.2009)

Wer glaubt eine Alpenüberquerung im Laufschritt sei nur was für Extremläufer hat sich geirrt. Mit der richtigen Streckenwahl, ausreichend Regeneration und leckerem Essen kann diese Herausforderung zu einem wunderbaren Urlaubs-Laufabenteuer werden.

Mehr darüber

Entspannungstechniken (20.08.2009)

Laufen ist ein idealer Ausgleich für einen stressigen Beruf und hektischen Alltag. Wer dennoch lernen möchte, noch besser mit Stress umzugehen, Entspannungstechniken für einen schönen Laufausklang und zur schnelleren Regeneration einzusetzen, oder aber Mitarbeiter und Führungskräfte im Bereich Stressbewältigung und Entspannung schulen möchte, findet unter www.gesundheitsfoerderer.de  weitere Informationen und Angebote."

Mehr darüber

Züri total - der Countdown läuft (20.08.2009)

Alle zwölf Zürcher Stadtkreise in einer schönen Joggingrunde. Diese Idee hat CityRunning zum Züri Fäscht vor zwei Jahren spontan entwickelt und umgesetzt - mit viel Spass und grossem Erfolg.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Zweitaustragung von Züri total vom 30. August. Die Basisinfos sind auf cityrunning.ch unter Specials aufgeschaltet. Mit dem Newsletter der Woche 35 werden wir die vollständigen Infos kommunizieren.
Frische Züri-Grüsse Robert Peterhans CityRunning Koordination Die Jogging Community.

Mehr darüber: http://www.cityrunning.ch 

Der Fisherman's Friend StrongmanRun 2010 findet am 17. & 18. April 2010 statt - DAS WOCHENENDE DER WAHRHEIT! (20.08.2009)

Das Datum wurde nochmals vom ursprünglich geplanten Termin verlegt, da die Location für das spektakuläre Hindernisrennen nur zu diesem Termin verfügbar ist.

Der Austragungsort wird erst zum Anmeldestart Anfang September bekannt gegeben - hier hält sich die englische Kultmarke noch bedeckt.

2007 begann die Erfolgsgeschichte des einzigartigen Laufs in Münster, 2008 und 2009 fanden sich mehrere Tausend Starter auf dem Gelände des Airport Weeze am Niederrhein ein.

Die Voranmeldung ist nur unter www.fishermansfriend.de/strongmanrun  möglich. Unglaublich aber wahr: Bisher haben über 14.000 Mutige die Möglichkeit zur Voranmeldung genutzt, obwohl bis jetzt nicht klar war, wann und wo die Veranstaltung stattfinden wird. Das Starterfeld ist auch am 17. & 18. April 2010 limitiert, es empfiehlt sich also die unverbindliche Voranmeldung. Alle Vorangemeldeten bekommen dann vor dem offiziellem Anmeldestart eine E-Mail mit einem Link und können sich so vor allen anderen anmelden.

Gantrisch-Halbmarathon, Plaffeien-Gurnigel - 19. September 2009 (20.08.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Erlebnis, Brauchtum und Mystisches stehen im Zentrum des 2. Gantrisch-Halbmarathons. Vom freiburgischen Plaffeien führt die Halbmarathonstrecke über den renovierten Gantrisch-Panoramaweg bis hinauf auf den bernischen Gurnigelpass (1'450 m Höhendifferenz) und bietet eine wunderbare Aussicht vom Jura bis in die Berner und Freiburger Alpen. Unterwegs sind Begegnungen mit reich geschmückten Kühen von traditionellen Alpabzügen garantiert. Die mystische Gegend lässt die Gedanken abschweifen in die unzähligen Sagen von Gnomen und Feen der Gantrisch-Region. Der Gantrisch-Halbmarathon führt zum grössten Teil über Naturwege und kann alleine, im Zweierteam oder als Nordic-Walking (auch als Team) absolviert werden. Für Kinder und Jugendliche werden vom Zielraum auf dem Gurnigelpass angepasste Laufdistanzen angeboten. Entdecke den Geheimtipp im Voralpengebiet!

Jetzt anmelden: https://secure.datasport.com/?ganthama09 
Mehr Infos unter:
www.gantrisch-halbmarathon.ch 

Frauenfelder Stadtlauf - 29. August 2009 - Die ganz besondere Ambiance (20.08.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Neu: Mit Rollstuhlrennen in 4Kategorien. Mit attraktiver Walking- und Nordic-Walkingstrecke über 7.1 oder 12.4 km.
Zum Mitmachen für alle: Bobby-Carrennen auf einem Teil der Laufstrecke.
In 41 Kategorien durch die bunt geschmückte Altstadt, 0.6 bis 7.2 km Tolle Gaben und Auszeichnungen. Mit Stadtlauffest ab 20.00 Uhr.

Jetzt anmelden: https://secure.datasport.com/?stadtfra09 
Mehr Infos unter:
www.frauenfelder-stadtlauf.ch 

7. Sport Scheck Nachtlauf Hannover am 11. September 2009 (20.08.2009)

Am Freitag, 11. September, fällt um 21.00 Uhr der Startschuss für nahezu 5.500 Laufbegeisterte zum 7. SportScheck Nachtlauf der niedersächsischen Landeshauptstadt. Je nach Leistungsniveau können die Läufer zwischen 5 oder 10 Streckenkilometern wählen. Neu ist der 5 Kilometer Firmenlauf mit Teamwertung: Ob mit mindestens sechs Kollegen, Freunden oder Familien-mitgliedern, in der Wertung zählt das Gruppenergebnis. Dabei fördert jeder Teilnehmer zugleich das soziale Projekt „Sport im Hort“. Pro gelaufenem Kilometer und Teilnehmer spendet SportScheck fünf Cent für ein größeres Bewegungsangebot an Kinder- und Jugendtagesstätten der Region. So wird aus dem Lauf eine gemeinschaftliche Erfahrung, getreu dem SportScheck Motto: „Wir machen Sport.“.

Mehr darüber

Berglaufklassiker Sierre-Zinal am 09.08.2009 - Anspruchsvolles Trail-Running - Bildbericht von Günter Kromer (17.08.2009)

Obwohl der dieses Mal bereits zum 36. Mal ausgetragene Schweizer Klassiker Sierre-Zinal zu den weltweit bekanntesten Bergläufen zählt und Teilnehmer aus allen fünf Kontinenten anreisen, erfährt man in Deutschland nur selten etwas darüber. Auch ich las den Begriff Sierre-Zinal vor zwei Jahren zum ersten Mal, als ich beim Wandern in Zinal ein Plakat sah. Kurzentschlossen testete ich einen Teil der Strecke beim Training und setzte daraufhin diesen Lauf auf Platz 1 meiner Wunschliste für zukünftige Wettkämpfe.

Sierre-Zinal 2009

Mehr darüber

Gebirgsmarathon Immenstadt am 01.08.2009 - Über 12 Gipfel musst Du gehen - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (11.08.2009)

Sechs Berge rauf und sechs Berge runter laufen und das hin und zurück, macht also nach Adam Riese insgesamt 12 mal rauf und 12 mal - manchmal sogar auf dem Hintern rutschend - runter. Wer so verrückt ist und das ausprobieren möchte, muss unbedingt Deutschlands und vielleicht sogar Europas anspruchsvollsten Marathon, den Gebirgsmarathon Immenstadt mitlaufen.

Gebirgsmarathon Immenstadt 2009

Mehr darüber

Läufergeburtstag - Jochen Brosig testet den NIKE LunarGlide+ am 02.08.2009 - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (07.08.2009)

Neulich am PC: Lauffreund Roland schickte mir eine Email.
„Hallo Jochen, ich hab´ Dich Samstag früh beim Laufen gesehen. Kann es sein, dass Du mit zwei verschiedenfarbigen Schuhen unterwegs warst? Oder habe ich mich verguckt? Hat es damit etwas Besonderes auf sich? Oder ist es nur der neueste Gag der Laufschuhindustrie? Gruß Roland“

Mehr darüber

Gondoevent vom 01. - 02.08.2009 - 42,195 km mal 2 – Der Erlebnismarathon im Doppelpack- Laufbericht von Norman Bücher (07.08.2009)

Es gibt heutzutage zahlreiche Citymarathons, Marathonläufe in der Natur und auch Bergläufe über 42,195 Kilometer. Doch wie viele Läufer haben schon einmal einen Doppelmarathon bestritten? Zwei Marathons an einem Wochenende. Jeder mit knapp 2.000 Höhenmetern. Das ganze in einer atemberaubenden Berglandschaft, eingebettet in eine familiäre Atmosphäre und toller Organisation. Das kann man beim Gondo Event erleben.

Gondo Event 2009

Mehr darüber

Interview mit Tine Schrader nach ihrem Aufenthalt beim Team MILRAM bei der Tour de France 2009 (06.08.2009)

Team MILRAM Ferienkind zurück von der Tour de France Interview mit Tine Schrader nach ihrem Aufenthalt beim Team MILRAM Bremen, 31. Juli 2009. Tine Schrader (13) begleitete das Team MILRAM vom 17.7.-26.7.2009 während der Tour de France als Team MILRAM Ferienkind durch Frankreich. Ihre Eindrücke hielt Tine im eigenen Blog auf www.team-milram.de  fest. Jetzt ist Tine zurück in Hardegsen bei Göttingen und berichtet von ihren Erlebnissen.

Tine Schrader und das Team Milram bei der Tour de France

Mehr darüber

Ölschnitztallauf am 22.08.2009 (04.08.2009)

Die Läufer aus Nah und Fern dürfen sich freuen. Der sicherlich anspruchvollste Halbmarathon in unserer Region von Gefrees nach Bad Berneck und wieder zurück durch das malerische Ölschnitztal findet nun doch am 22. August 2009 statt.

Nachdem der Gefreeser Ma Tri Du, aus organisatorischen Gründen, den Halbmarathon absagte, hat sich der Ski Club Gefrees dazu bereit erklärt den Ölschnitztallauf auszurichten!

Die Strecken Führung bleiben wie gewohnt. Start für die 21,1 und 8 km Strecke ist in Gefrees am Fußballplatzgelände. Die 21,1 km führen nach Bad Berneck zum Wendepunkt und wieder zurück nach Gefrees.

Die 8km Strecke findet ihre Kehrung bei der Entenmühle und wieder zum Startpunkt zurück. Die Schüler-, Jugend- und Bambinilauf bleiben ebenso beibehalten. Für die Verpflegung an den Strecken sowie im Start und Ziel Bereich ist wie üblich bei SC Gefrees Veranstaltungen bestens gesorgt.

Die Wertungen erfolgen je Strecke in eingeteilten Altersklassen. Um den ganzen Event den richtigen Ausklang zu geben findet die Siegerehrung dann am Samstagabend an der Ski Club Kärwa im Volkshaus in Gefrees statt.

Die Aussschreibung, Ameldeformular und weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter www.sc-gefrees.de 

3MUC Triathlon am 29. August auf der Regattastecke München (04.08.2009)

Oberschleißheim für Einsteiger und erfahrene Athleten. Es wird eine Volksdistanz für Einsteiger und Jugend mit 400 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen angeboten sowie eine Sprintdistanz mit 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen für erfahrenere Triathleten und Staffeln.

Mehr darüber

BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar 2009 (04.08.2009)

Ladenburger RömerMan: Kienle und Kuhn siegen

Sebastian Kienle hat den Ladenburger RömerMan mit neuem Streckenrekord in 2:00:11 Stunden gegen hochkarätige Konkurrenz gewonnen. Bei den Frauen setzte sich Nina Kuhn durch. Die dritte Station des BASF Triathlon-Cup Rhein-Neckar (TCRN) begeisterte fast 10.000 Zuschauer mit spannenden sportlichen Auseinandersetzungen und einem attraktiven Rahmenprogramm. -

Der 15. Ladenburger RömerMan am 25. Juli wartete mit besten Bedingungen für Sportler und Zuschauer auf. Bis es so weit war, mussten die Verantwortlichen eine Schrecksekunde überstehen: "Morgens stand noch ein Abschnitt der Radstrecke unter Wasser, aber da haben unsere Helfer ganze Arbeit geleistet", sagte Jürgen Hilberath, Ladenburger Wettkampfleiter und Geschäftsführer des BASF TCRN. Damit war auf dem anspruchsvollen Radkurs alles bereit für einen spannenden Kampf der Triathlon-Hochkaräter: Sebastian Kienle, der Titelverteidiger und Spezialist für die kürzeren Distanzen, traf auf die Langstrecken-Weltklasseleute Normann Stadler, Timo Bracht und Michael Göhner.

Mehr darüber

Deutschlands 1. SURVIVAL-RUN am 26.9.09 (04.08.2009)

Quelle: mikatiming Newsletter

Am 26. September 2009 findet Deutschlands 1. SURVIVAL-RUN mitten im Serengeti-Park in Hodenhagen (zwischen Hamburg, Bremen und Hannover) statt. Eine echte Herausforderung sowohl für Einsteiger als auch für ambitionierte Läufer.

Der wohl härteste und aufregendste Volkslauf geht über eine Strecke von 16 km (zwei Runden zu je 8 km) mit Hindernissen, die körperlich ALLES abverlangen. Auch eine Kurzdistanz über acht Kilometer ist möglich, so dass jeder mit ein bisschen Lauferfahrung mitmachen kann. Die Strecke führt direkt durch den Freizeitpark, in den Startgebühren ist der Eintritt in den Serengeti-Park bereits enthalten und Sie können die Park-Attraktionen an diesem Tag somit kostenfrei nutzen. - Beim SURVIVAL-RUN wird es dann nass und schlammig, es wird geklettert und man ist sicherlich auch mal auf allen Vieren unterwegs! Neben Matsch, Schlamm, Wasserstrecken, Holzstapel, Heuballen, Sandbergen wartet als besonderes Highlight ein Schneeberg!

Bis zum 31.07.2009 beträgt die Startgebühr für diesen Event 39,- Euro, danach erhöht sich diese auf 45,- Euro. Unser Tipp: Chipbesitzer, die sich von heute bis einschließlich zum 3. August 2009 online anmelden, erhalten bei Eingabe des Rabatt-Codes MIKA den Startplatz für 35,- Euro!

Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie unter www.survival-run.de

Trainingsläufe für Allgäuer Ultra-Trail (04.08.2009)

Für Ultra-Trail Teilnehmer, aber auch für alle anderen Interessierten, bieten wir 3 gemeinsame Trainings auf der Strecke des Ultra-Trails an:
Samstag 1. August, Treffpunkt 13:00 Uhr am LaufLaden: Sonthofen nach Grasgehren. 19km ca. 1100 Höhenmeter.
Samstag 8. August, Treffpunkt 13:00 Uhr am LaufLaden: Grasgehren nach Oberstdorf Erdinger Arena. 30km mit 900 Höhenmetern.
Samstag 15. August, Treffpunkt 13:00 Uhr am LaufLaden: Oberstdorf Erdinger Arena nach Sonthofen. 20km mit 1000 Höhenmetern.
Alle Läufe sollen in moderatem / gemütlichem Tempo stattfinden, es geht darum die Strecke anzusehen.
Transport zum Start und Rücktransport zum LaufLaden erfolgt mit Skiclub-Bussen und privat PKW. Keine Teilnahmegebühr. Bitte selbst für Verpflegung sorgen.

Mehr darüber

Fränkischer Schweiz Marathon: Anmeldeschluss am 30. August 2009 (04.08.2009)

Bis zum 30. August 2009 werden Anmeldungen für alle Disziplinen entgegengenommen. Für Schülerläufe und Nordic Walking bleibt die Anmeldung noch bis 03.09.2009 geöffnet. Achtung: Der Anmeldeschluss gilt auch für Freistarts! Für Freistart-Anmeldungen im Rahmen der Nachmeldung, am 05.09.2009 von 12:00-19:00 Uhr, wird die normale Nachmeldegebühr in Höhe von 10,00 Euro fällig!

Mehr darüber

Infos zum 17. Jungfrau-Marathon und facebook - Fanseite (04.08.2009)

Quelle: Jungfrau Marathon-Newsletter

Liebe Läuferinnen und Läufer In knapp sechs Wochen ist es soweit und der Höhepunkt der Laufsaison, der 17. Jungfrau-Marathon steht bevor. Das schöne Wetter ist bestellt und es sollte einem unvergesslichen Erlebnis nichts mehr im Wege stehen!

Peter Wirz, der Gründer des legendären Gigathlon in der Schweiz, wird ein Buch über den 17. Jungfrau-Marathon produzieren. Wir freuen uns außerordentlich und sind sehr gespannt auf das Buch. Sichern Sie sich schon heute ihr Weihnachtsgeschenk! Mehr dazu in diesem Newsletter!

Neu ist der Jungfrau-Marathon auf Facebook mit einer eigenen Facebook-Seite präsent. Wir möchten Facebook dazu nutzen, um die unzähligen Läuferinnen und Läufer, Fans und Freunde des Jungfrau-Marathons zu vernetzen. Zudem werden wir Facebook als zusätzlichen Informationskanal nutzen. So kannst du selber entscheiden, ob du die News per E-Mail oder via Facebook erhältst. Macht mit, werdet Fan des Jungfrau-Marathons auf Facebook. Registiert euch als Teilnehmer/In beim Jungfrau--Marathon. Wer weiß, vielleicht trefft ihr euch ja auf der Strecke wieder! Wir sind gespannt und freuen uns auf Rückmeldungen!
Wir wünschen eine gute Vorbereitungszeit und bis bald in Interlaken. Wir freuen uns auf Dich! Beat Dänzer

Mehr darüber - Link zum Jungfrau-Marathon Seite auf Facebook

Laugavegur Island Ultramarathon 2009 - Laufbericht von Norman Bücher (30.07.2009)

Island, die Insel der Naturwunder, übt schon jeher eine große Faszination auf mich aus und stand schon lange auf meiner Liste möglicher Reiseziele. Ein Land voller Kontraste – ultramodern und doch geheimnisvoll, offen und trotzdem eigenwillig. Island, das steht für bunte Rhyolithberge, heiße Quellen, dunkle Lavawüsten, dramatische Meeresklippen und majestätische Gletscher. Diese traumhafte Kulisse ist einmal im Jahr Austragungsort des Laugavegur Ultramarathon.

Laugavegur Island Ultramarathon 2009

Mehr darüber

Run and Bike - Marathon Coburg - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (29.07.2009)

Dieses Jahr fand in Coburg schon das vierte mal der Run and Bike Marathon statt: Die Spielregeln waren wieder die gleichen: Jeweils ein Teammitglied lief und der Partner fuhr Rad. Beide konnten sich dabei beliebig oft abwechseln. Beim Wechseln musste das Rad vom Radfahrer zum Läufer direkt übergeben werden. Die Endzeit wurde gestoppt, wenn der letzte der beiden die Ziellinie überquerte.

Run and Bike - Marathon Coburg 2009

Mehr darüber

Heroldsberger Straßenlauf - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (28.07.2009)

Es ist Sommer. Vögel zwitschern. Die Sonne scheint. Der Eismann klingelt. Fliegen surren gegen die Fensterscheibe. Eiswürfel klirren im Glas. Der Himmel ist blau. Mein Nachbar links schaltet den Rasenmäher an. Die Luft über der Hauptstraße flimmert. 30 Grad im Schatten. Zum Rasenmäher gesellt sich die Kreissäge vom Nachbarn rechts.

Heroldsberger Straßenlauf 2009

Mehr darüber

Fast ein Altersweltrekord auf 10 km beim Seebachmeeting in Großenseebach am 18.07.2009 - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (28.07.2009)

Hallo Lauffreunde, unzählige Deutsche- und Seniorenweltbestleistungen gehen auf sein Konto. Mein Lauffreund Dr. Heinrich Gutbier sammelt die Rekorde wie andere Leute Briefmarken. (Vorschlag: googelt doch einfach mal nach Dr. Heinrich Gutbier) Am Wochenende lief der 86-jährige die 10 KM beim Seebachmeeting des FSV Großenseebach in 1:05:28 Std.. Wir als Veranstalter fragen uns jetzt: „Ist das eine Weltbestleistung in der Altersklasse 85 – 89?“

Seebachmeeting 2009 Dr. Gutbier

Mehr darüber

Der Goldsteig im Bayerischen Wald (27.07.2009)

Der Goldsteig im Bayerischen Wald gehört zu den Top-Trails of Germany. Dieser lockt mit 660 km Qualitätswanderwegen und Top Angeboten in Kombination von Wandern, Übernachtung sowie Verpflegung. 660 Kilometer Wanderstrecke quer durch fünf Naturparke, vorbei an mittelalterlichen Burgen, etliche Tausender-Gipfel und ausgezeichnet als einer der zehn besten Wanderwege Deutschlands - der Goldsteig durch den Bayerischen Wald und Oberpfälzer Wald ist ein guter Tipp für Liebhaber aktiver Erholung in der Natur.

Mehr darüber

Engadiner Sommerlauf, Sils-Bever - 23. August 2009 (27.07.2009)

Quelle: Newsletter von datasport.ch

Der Traditionslauf in einer einmaligen Landschaft - Bereits zum 30. Mal findet der traditionelle Engadiner Sommerlauf von Sils nach Bever (27 Km) statt und feiert somit sein 30jähriges Jubiläum. Für viele ist dieser Wettkampf durch die einmalige Seelandschaft und Wälder des Oberengadins einer der schönsten Läufe in den Alpen. Wem der Originallauf auf einer Meereshöhe von 1800 m ü. M. zu lang ist, hat die Möglichkeit beim 14. Muragl Lauf von Pontresina nach Bever (10,5 km) teilzunehmen (auch mit Nordic Walking Kategorie). Im Ziel in Bever findet zudem auch für den Nachwuchs bereits das 10. Kidsrace statt. Anmeldeschluss ist der 8. August 2009. Nachmeldungen möglich.

Jetzt anmelden unter: https://secure.datasport.com/?engadin09  - Mehr Infos: www.engadiner-sommerlauf.ch  

Rückblick: Via Carolina-Staffellauf - 324 km von Prag nach Nürnberg der Sonne entgegen (22.07.2009)

Nürnberg – Nach einer wirklichen Härteprüfung haben am Sonntag Abend die Läufer des Via Carolina Staffellaufs nach über 32 Stunden und 324 km den Hauptmarkt in Nürnberg glücklich und erschöpft erreicht.

Gestartet wurde gemeinsam pünktlich am Samstag um 12 Uhr vor dem legendären Rathaus in Prag. Gelaufen wurde zunächst über die Prager Karlsbrücke, die Region Pilsen, die Böhmischen Wälder und den Grenzübergang Eslarn/Tillyschanz. Die ersten 17 Stunden wurden die Läufer von strömenden Regen beeinem nassen Start, einer regnerischen Nacht und nassen Straßen am Morgen kamen die Läufer je weiter sie nach Nürnberg kamen immer mehr in den Genuss von Sonnenschein. Schließlich wurde bei strahlend blauem wolkenlosen Himmel das Ziel am Hauptmarkt erreicht, wo die Sportler vom Nürnberger Sportbürgermeister Horst Förther herzlich empfangen worden sind.

Dort wurde die großartige der Läufer gewürdigt und gemeinsam eine Party gefeiert. Im Schnitt war nämlich jeder Läufer mit zwei bis drei Etappen und den Start- und Zielläufen fast einen Marathon gelaufen und dadurch, dass immer wieder weiter gefahren wurde, kamen auch die Läufer, die gerade nicht gelaufen sind kaum zum schlafen. Doch am Hauptmarkt konnte man von dieser kühl-nassen Tortur keine Spuren mehr in den Gesichtern der Läufer sehen. Statt dessen hatten Stolz über die Leistung und Zufriedenheit deren Platz eingenommen.

Eine Besonderheit war auch, dass die letzten 11,3 Kilometer eine Nürnberger Gruppe von sieben Läufern mit Down-Syndrom unter der Leitung von Anita Kinle und dem Transeuropalaufsieger von 2003 Robert Wimmer und dem Cheforganisator Bernd van Trill sich den Läufern angeschlossen und diese ins Ziel begleitet haben. Alle von Ihnen sind aktive Läufer und nehmen am Fürther Metropolmarathon teil.

Diese und die neun erfolgreichen Mannschaften wurden dann auch noch mit einem Pokal belohnt und jeder der knapp 200 Teilnehmer hat eine Medaille als Anerkennung bekommen. 

Organisator Mario Wallrath und sein Organisationsteam wurden im Anschluss noch bei einer kleinen Brotzeit für die tolle Strecke und den reibungsfreien Ablauf der Veranstaltung gelobt. Eine Läuferin meinte sogar, dass selbst dass schlechte Wetter auf tschechischer Seite dem Spaß keinen Abbruch geschaffen hätte und die Sportler nur noch mehr angespornt hat nicht nur die zunehmenden eigenen Schmerzen, sondern auch das Wetter auf insgesamt etwa 3000 Hm zu besiegen. Ein Ansporn wäre es zudem gewesen, dass man dem Sonnenschein ja immer weiter entgegen gelaufen sei. Insgesamt waren einige sogar so zufrieden, dass sie schon nach der Wiederholung des Events im Folgejahr fragten.

Mehr darüber: www.viacarolinarunning.eu

Seebachmeeting des FSV Großenseebach - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (22.07.2009)

Ich schnappe meinen Rucksack und mache mich auf den Weg. Natürlich rockt im Auto meine Spezial-CD mit Power-Musik. Wie immer! In Großenseebach angekommen, läuft das bekannte Programm ab. Warmmachen, Dehnen und noch einmal die Ausrüstung überprüfen. Heute sind wir ein besonders starkes Team.

Seebachmeeting 2009 in Großenseebach

Mehr darüber

Zermatt Marathon - Der Marathon am Matterhorn - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (21.07.2009)

Bereits eine Woche nach dem schweren Graubünden Marathon will ich mich an den auch nicht einfachen Bergmarathon in Zermatt wagen. Bei den momentan hohen Benzinpreisen, wäre es natürlich nicht klug gewesen diese wenigen Tage dazwischen heimzufahren. Meine Frau Gaby und ich bleiben daher gleich in der Schweiz. So haben wir die Gelegenheit uns weiter in der Höhenluft zu akklimatisieren und vor dem Zermatt Marathon auch noch ein paar Trainingsläufe in der atemberaubenden Bergwelt der Schweiz zu unternehmen.

Zermatt Marathon 2009

Mehr darüber

Graubünden Marathon 2009 - Der Lauf im Bergnebel - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (15.07.2009)

Der Graubünden Marathon gehört zu den abwechslungsreichsten, anspruchsvollsten und interessantesten Bergmarathons überhaupt. Wer dann nach 42,2 km Laufstrecke und knapp 2700 Höhenmetern das Ziel am Gipfel der Paparner Rothorns in 2865 Meter Höhe erreicht, ist zwar sicher erschöpft, aber strahlt in der Regel auch vor lauter Laufglück.

Graubünden Marathon 2009

Mehr darüber

Steckenrekord! Teilnehmerekord! Der achte Zermatt Marathon ist einer der Superlative (13.07.2009)

Mit einem neuen Streckenrekord des Neuseeländers und siebenfachen Berglauf-Weltmeister Jonathan Wyatt sowie einem Teilnehmerrekord von 1580 Läuferinnen und Läufern bricht der achte Zermatt Marathon alle Erwartungen. Wyatt lief sieben Minuten schneller als Billy Burns im Jahr 2005 und zwar 2:57.47,3. Wyatt siegte mit einem Vorsprung von über 18 Minuten auf den Zweiten, dem Finnen Anssi Raittila. Dritter wurde der Sieger aus dem Jahr 2007, Helmut Schiessl aus Buchenberg, Deutschland. Siegerin bei den Frauen wurde Claudia Landolt aus der Schweiz, Jonschwil, nachdem sie in den vergangenen Jahren dreimal Zweite wurde. Sie erreichte eine Zeit von 3:43.30,6 und feierte ihren Sieg euphorisch. Sie ist somit neu Anwärterin auf dem MMC und löste die Läuferin Tanja Amiet ab, die Fünfte wurde. Der Jungfrau-Marathon am 5. September wird die Entscheidung bringen. Zweitplatzierte wurde die Berner Oberländerin Corinne Zeller mit einem Rückstand von drei Minuten auf Claudia Landolt. Dritte wurde Michaela Mertova aus Prag, Tschechien. Andrea Schneider, Geschäftsführerin Zermatt Marathon: ?Das war ein absolut genialer Anlass. Alles hat gestimmt, sogar der Wettergott hat uns beigestanden. Der Streckenrekord von Jonathan Wyatt setzt Zeichen für die Zukunft. Wir hoffen, dass Jonathan zurückkommt. Es hat ihm gefallen, er hat sich bei uns wohlgefühlt

Mehr darüber

8. tegut... Drei-Länder-Lauf am 9. August 2009 (13.07.2009)

In diesem Jahr findet bereits zum achten Mal in Folge der tegut... Drei-Länder-Lauf in der beeindruckenden Landschaft der Hochrhön statt. Die Sportveranstaltung, an der Wanderer, Walker/Nordic Walker und Mountainbiker teilnehmen können, erfreut sich jedes Jahr steigender Beliebtheit. Drei Laufstrecken stehen zur Auswahl: eine Wertungsstrecke über 11,6 km, eine weitere Strecke über 7 km sowie eine neue Panoramastrecke über 11 km. Auch Mountainbiker kommen auf zwei anspruchsvollen Strecken voll auf ihre Kosten.

Mehr darüber

Frühbucherrabatt für den 8. Zürich Marathon (13.07.2009)

Frühbucherrabatt für den 8. Zürich Marathon: 11. April 2010

Achtung, fertig, anmelden! Gerade erst sind Sie durch den noch nicht eröffneten Uetlibergtunnel gerannt und haben die anspruchsvolle Strecke des Zürich Marathon mit einer fantastischen Leistung hinter sich gebracht. Der Uetlibergtunnel ist nun eingeweiht, der Verkehr rollt. Am 11. April 2010 findet der 8. Zürich Marathon wieder auf der klassischen Strecke statt. Machen auch Sie wieder mit und beweisen Sie den Zuschauern, den anderen Läufern und vor allem sich selbst, dass Sie es wieder und immer noch können: nämlich 42,195 Kilometer zurücklegen und sich danach so fühlen, als gehöre die Welt zu einem kleinen Stück Ihnen ganz alleine.

Mehr darüber

50 Marathons an 50 Tagen in 50 Bundesstaaten der USA - Buchneuerscheinung Dean Karnazes (13.07.2009)

Dean Karnazes hat schon viele beeindruckende Leistungen hinter sich: er lief 80 Stunden am Stück, er fuhr 24 Stunden Mountainbike, er durchschwamm die Bucht von San Francisco, er gewann den härtesten Laufwettbewerb der Welt. Doch die bisher größte Herausforderung, der er sich je gestellt hat, klingt wirklich unglaublich: 50 Marathons an 50 aufeinanderfolgenden Tagen in 50 Bundesstaaten der USA. Er hat es tatsächlich geschafft und erzählt in seinem neuen Buch, wie ein Mensch eine solche Extremleistung vollbringen kann.
Doch „50/50“ ist mehr als ein reiner Erlebnisbericht. Der Ultramarathon-Mann lässt alle Leser Einblick nehmen in seine Geheimtipps, in seine Trainingspläne und gibt ganz konkrete Anleitungen. Spannend und äußerst lesenswert geschrieben, will das Buch auch dafür plädieren für die eigenen Ziele zu kämpfen und diese zu erreichen – mögen sie auch noch so hoch gesteckt sein.

 

Vorankündigung 30.07.2009: Workshop mit Schuh-Orthopädie Schell + Arzt + Physiotherapeutin + Schuhhersteller (13.07.2009)

Liebe Läufer (und Nichtläufer, die Ihr auch an lebenslang gesunden Füßen interessiert seid): Gaschafft! Wir werden am 30.07.2009 erstmals diese einzigartige Veranstaltung anbieten können! Workshop-Kosten: € 19,90
Ort: Maßschuh-Zentrum,Gibitzenhofstraße 127a, 90443 Nürnberg Zeit: 19:00 Uhr (Dauer 2 Stunden mit Open-End für Fußvermessungen und Gespräche mit Arzt, Therapeutin und v.a. Hr. Schell !)
Maximale Teilnehmer: 50 Ihr habt alle Fliegen mit einer Klappe:
1) Herrn Schell + Laufbandanalyse gratis (Präsentation patentierter Einlagen zur Leistungssteigerung, Prävention sowie Schmerztherapie, Diagnostik mit dem neuesten 3D Laufband Zebris)
2) einen Läufererfahrenen Dr. Zenger, Orthopädiearzt
3) eine Physiotherapeutin dazu
4) einen Sportschuh-Hersteller (wenn es klappt!)
5) und ich bin auch dabei Es gibt noch eine formelle Einladung in Kürze.
Für die ersten 10 Anmelder wird die Anmeldegebühr halbiert + bei Bestellung von Einlagen gibt es bunte! Anmeldungen bitte per Mail an mich.
Mit freundlichen Füßen, Euer Erwin Bittel

E-Mail

Fürth Marathon am 28.06.2009 - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (13.07.2009)

Natürlich hat es meine Familie nicht leicht. Eine Marathonvorbereitung fordert auch von den passiv Mittrainierenden Opfer. Zum Beispiel von meiner Frau. Schon am Morgen, wenn ich auf Zehenspitzen aus dem Haus schleiche, reiße ich sie aus dem Schlaf. Wie eben auch heute am Wettkampftag. Fürth. Metropolmarathon.

Metropolmarathon Fürth 2009

Mehr darüber

Katzwang Halbmarathon - Ein Laufbericht von Jochen Brosig (13.07.2009)

Es ist wieder einmal Sonntagmorgen. Ich stehe an der Startlinie in Katzwang. Eine Familienveranstaltung im wahrsten Sinne des Wortes. Das heißt auch Abklatschen mit meinen Freunden vom Team Bittel. Erwin, Julio, Dieter. Und viele mehr sind heute da. Auch Harald hat es hierher verschlagen. Halbmarathon steht heute an. Blauer Himmel und Sonnenschein. 30 Grad werden erwartet.

Katzwanger Volkslauf 2009 Halbmarathon

Mehr darüber

Weitere News

Aktuellste Läufer-News

Nordic Walking und Nordic - Fitness - News

News zum Rückwärtslaufen

News Halbjahr 2 2011

News 2012

 

News Halbjahr 1 2011

News Halbjahr 2 2010

News Halbjahr 1 2010

News Halbjahr 2 2009

News Quartal 2 2009

News Quartal 1 2009

News Quartal 4 2008

News Quartal 3 2008

News Quartal 2 2008

News Quartal 1 2008

News Quartal 4 2007

News Quartal 3 2007

News Quartal 2 2007

News Quartal 1 2007

News Quartal 4 2006

News Quartal 3 2006

News Quartal 2 2006

News Quartal 1 2006

News Quartal 4 2005

News Quartal 3 2005

News Quartal 2 2005 News Quartal 1 2005
News 2004 News 2003 und vorher

 

Das Informationsnetz für günstige Sportartikel

Copyright © 2002 / 2014 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum