laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com - Die schönsten Joggingtouren und Laufstrecken

Bayerischer Wald - Großer Falkenstein über Höllbachschwelle
Juli 2004

Zurück zu den weiteren Touren

Höllbachschwelle

Blick vom Gipfel

Dr. Willmar Schwabe - Pflanzliche Arzneimittel

Laufbücher bei amazon.de

Infos zur Anmietung von Bannern bei laufspass.com
Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

 

 

 

 

Inhalt

Einführung

Beschreibung des Laufes Bilder Infos
Streckenkarte Wanderkarte zum Lauf   Weitere Lauftouren

Einführung

Der Große Falkenstein gehört zwar mit seinen 1312 m Höhe nicht zu den höchsten Gipfeln des Bayerischen Waldes, aber mit seinem Anstiegsweg über den Höllbachriegel hat er einen der schönsten und urigsten Wege des Bayerischen Waldes zu bieten.

Beschreibung des Laufes

Zuerst laufen wir (meine Frau Gaby und ich) auf einer "Joggingautobahn", die bis zum Höllbachschlag gemütlich ansteigt.
Nun geht es parallel zum Höllbach auf einen immer schwieriger und steiler werdenden Wanderpfad bergauf.
Interessant ist wie sich viele umgestürzte Bäume über den Bach gelegt haben.
Bei der Höllschwelle ist ein herrlicher kleiner kristallklarer See, wo sich viele Forellen tummeln.
Hier machen wir in dieser herrlichen Naturlandschaft eine kleine Rast, da man sich schön an einen Tisch mit Holzbänken hinsetzen kann.
Frisch gestärkt geht es nun zum schwierigsten und schönsten Abschnitt durch das Urwaldgebiet des Höllbaches.
Es folgt eine Wegabzweigung, wo wir links gehen, da dort die Landschaft mehr verheißt.
Wir werden durch eine der urigsten Landschaften des Bayerischen Waldes belohnt.
Oberhalb dieser Felsen und Urwaldlandschaft geht es erst wieder auf einen Fahrweg und dann einem weniger schwierigen Wanderweg noch ein ganzes Stück bis zum Falkensteinschutzhaus hoch.
Dort kehren wir ein und das Mittagessen ist recht gut. Besonders lecker ist aber der Nachtisch.
Frisch gestärkt genießen wir nun den Ausblick vom nahen Gipfel, bevor es den Wanderweg 2 wieder bergab geht. Beim Abstieg können wir einen Specht aus nächster Nähe beobachten.
Schließlich kreuzen wir den Fahrweg, der uns auf den kürzesten Weg zum Ausgangspunkt dieser herrlichen Tour zurückbringt.

Bilder

Von der Weißen Brücke führt ein sanft ansteigender Fahrweg bis zum Höllbachschlag, wo man gut joggen kann.
Dahinter geht es auf einen schwierigen Wanderweg steil bergauf. Hinter der Höllbachschwelle  ist dann gehen angesagt. Über die Schwierigkeiten des Weges trösten eine der urigsten Urwaldlandschaften und interessante Granitfelswände hinweg. Nach einem steilen Aufstieg folgt ein gemäßigter Endanstieg bis zur schönen Gipfelregion des Großen Falkensteins, wo man bei schönem Wetter einen herrlichen Ausblick hat.

In der Falkenstein Schutzhütte kann man gut einkehren und ich war vom exzellenten Topfenpalatschinken begeistert.

Ein gemäßigter Wanderweg und schließlich ein guter Fahrweg führen ohne größere landschaftliche Höhepunkte zurück zum Ausgangspunkt bei der Weißen Brücke.

Urwaldlandschaft am Höllbach

Kleiner aber herrlicher See mit vielen Forellen am Höllbachschwelle. Hier gibt es auch einen Tisch mit Bänken und eine Schutzhütte zum Unterstellen

Hinter dem Höllbachschlag folgt ein herrlicher Urwald

Hier ist gehen angesagt

Diese Wurzeln sehen aus wie eine versteinerte - äh "verhölzerte" - Krake

Felsen und Urwald

Blick vom 1312 m hohen Falkenstein

Das Gipfelkreuz mit Bergkristall in der Mitte

Auf diesen Holztafeln wird an Verstorbene mit so allerlei "erbaulichen Sprüchen" gedacht

Ein Specht

Infos

Streckenlänge Ca. 16 km
Höhenmeter 700 m
Start Weiße Brücke ca. 650 m
Gipfel Großer Falkenstein 1312 m
Laufzeit im gemütlichen "Wanderjogging - Tempo" Ca.  3 Stunden
Schwierigkeit Schwer
Schuhwerk Schuhe mit Profil anziehen. Crossschuhe sind von Vorteil
Wege Fahrwege, Wanderwege, Bergpfade mit steilen Anstiegen.
Teile der Strecke müssen gegangen werden.
Wanderkarte Kompass Wanderkarte 195
Anfahrt Zwischen Oberlindbergmühle und Spiegelhütte liegt der Ausgangspunkt und Wanderparkplatz Weiße Brücke.

Streckenkarte

Von der Weißen Brücke führt ein sanft ansteigender Fahrweg bis zum Höllbachschlag, wo man gut joggen kann. Dahinter geht es auf einem immer schwierigeren Wanderweg zuerst bis zur Höllbachschwelle und dann über den Höllbachsriegel steil bergauf.
An der Abzweigung hinter der Höllbachschwelle den linken mit grünen Dreieck markierten Wanderweg weiter gehen. Hier ist gehen angesagt. Nach einem steilen Aufstieg folgt ein gemäßigter Endanstieg bis zur schönen Gipfelregion des Großen Falkensteins, wo man bei schönem Wetter einen herrlichen Ausblick hat.
In der Falkenstein Schutzhütte kann man gut einkehren.
Vom Gipfel geht es den Wanderweg 2 hinunter. Diesen verlässt man dann auf dem Fahrweg der links direkt zum Parkplatz Weißer Brücke zurückführt.
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum