laufspass.com - Aus Freude am Laufen

laufspass.com - Spaß und Freude für Läufer am Laufen und Marathon

Seite zu Favoriten hinzufügen
Seite weiterempfehlen

Seite übersetzen / Translation:
 
Startseite Suchen
News Inhalt von A-Z
Impressum English pages
 

laufspass.com - Die schönsten Joggingtouren und Laufstrecken

90 km auf dem Frankenweg von Weismain nach Streitberg vom 11.8. - 13.8.06

Ca. 90 km und 1700 Höhenmeter - von Thomas Schmidtkonz

Zurück zu den weiteren Touren - Direkt zum Bildbericht

Frankenweg von Weismain nach Streitberg

Blick vom Staffelberg am Frankenweg

Inhaltsverzeichnis

Suchen

Google
 
Web laufspass.com

 

Power - Eiweiß zum Abnehmen

Mineralien und Vitamine für die Gesundheit und zur Leistungssteigerung

Pulsmesser - Preiswerte Markengeräte

Powergel und Energieriegel zur Leistungssteigerung

 

 

 

 

 

Inhalt

Einführung

Beschreibung des Laufs Bildbericht  
Infos Streckenkarte Links Weitere Lauftouren

Einführung

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden zu durchlaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Von Freitag den 11.8.06 bis Sonntag den 13.8.06 liefen wir etwa 90 km von Weismain nach Streitberg. Da wir am ersten Tag erst am Spätnachmittag starteten, joggten wir da nur die etwa 21 km von Weismain nach Vierzehnheiligen. Am zweiten Tag ging es auf etwa 35 km Laufstrecke von Vierzehnheiligen bis nach Neudorf. Die dritte Tagesetappe führte schließlich auf ebenfalls etwa 35 km von Neudorf nach Streitberg.

Beim Frankenweg ist zu beachten, dass der Streckenverlauf in der Regel sehr gewellt ist, anspruchsvolle Wanderwege mit Fahrwegen abwechseln und es leider noch kaum Wanderkarten gibt, wo der Weg auch eingezeichnet ist. Da die Markierungen nicht  immer optimal angebracht sind, kommt es öfters mal vor, dass man sich verläuft. Da aber in der Regel alle 50 - 100 Meter eine Markierung am Streckenrand zu sehen ist, fällt das dann auch meist schnell auf.

Als Übernachtungsort wählten wir den Kurort Bad Staffelstein.

Mehr darüber

Beschreibung des Laufes

Zuerst geht es durch die schöne Ortschaft Weismain. Im Zentrum geht es bei der Kirche rechts weg. Man überquert den Weismain. Dahinter läuft man auf den nächsten Kilometern Richtung Großen Kordigast bergauf. Dabei werden etwa 200 Höhenmeter überwunden. Der Gipfel des Großen Kordigast wird aber nicht erklommen.
Im winzigen aber beschaulichen Ort Kordigast ist eine Gastwirtschaft. Über Isling und Roth erreicht man schließlich Klosterlangheim, dessen eindrucksvolles Ortsbild von dem ehemaligen Kloster Langheim geprägt ist. Hinter Klosterlangheim steigt die Strecke sehr lange zur Hochfläche des Hohen Rangen an. Schließlich erreicht man eine Kreuzung, die zur weltbekannten Basilika Vierzehnheiligen hinunterführt. Der offizielle Weg führt aber an der Basilika vorbei. Wer die Basilika noch nicht kennt, sollte sie aber auf alle Fälle besichtigen. Vierzehnheiligen war auch das Ziel unserer ersten Tagesetappe.

Hinter Vierzehnheiligen geht es zum Staffelberg hoch, wo man einen herrlichen Ausblick ins Obermaintal hat.
Nach Loffeld geht es steil bergab. Auf gewelltem meist ansteigenden Kurs erreicht man die eindrucksvolle Küpser Linde.
Das moderne und wenig sehenswerte Kloster Marienberg an einem ehemaligen Natostützpunkt gelegen, gleicht wegen einer doppelten Einzäunung einem Hochsicherheitstrakt.
Von der Hohen Metze hat man einen sehr schöne Ausblick. Es geht nun Richtung Burgellern den Berg hinunter. Hinter Burgellern erreicht man Scheßlitz, wo man nicht ganz ins Zentrum hineinläuft, sondern bei der ersten Kirche links zur Giechburg abbiegt. Es geht nun über 200 Höhenmeter zur Giechburg hoch. Man wird dort aber mit einem herrlichen Ausblick und einer eindrucksvollen Burgruine entschädigt, die bewirtschaftet ist.
Nun geht es erst einmal etwas bergab, bevor der Weg zur Wallfahrtskirche Gügel ansteigt. Die Wallfahrtkirche sollte man auf alle Fälle besichtigen. Mich beeindruckte der enge Felsgang mit engen Wendeltreppen, der die "Felsengrotte" mit dem eigentliche Altarraum verbindet.
Dahinter geht es einen schönen Wanderweg wenige Kilometer an der interessanten Abbruchkante entlang bis nach Neudorf, unserem Ziel für den zweiten Tag.

Hinter Laibarös erreicht man das obere trockene Leinleitertal mit seinen Tummerln. Diese Überlaufquellen spucken nur bei viel Regen oder während der Schneeschmelze Wasser aus. In diesem Fall fließt dann auch ein Bächlein durch das Trockental. Oberhalb der Heroldsmühle mit schönen Restaurant und Mühlenrad, kann man bei der immer Wasser führenden Leinleiterquelle das Quellnass der Leinleiter kosten.
Hinter der Mühle steigt man zur Hochfläche hoch. Man läuft nun auf meist gewellten Wanderwegen mehr oder weniger an der Hochkante entlang, bis es nach Heiligenstadt hinunter geht. Unterwegs hat man einen schönen Ausblick auf Schloss Greifenstein.
Nachdem man durch Heiligenstadt gelaufen ist, steig man links die Berge hoch. Hinter Veilbronn geht es ins Mathelbachtal, das ein weiteres beeindruckendes mit Felsen gesäumtes Trockental ist.
Von einem Aussichtspavillon hat man einen beeindruckenden Ausblick ins felsige Leinleitertal. Der Weg streift nun den obersten Teil der Ortschaft Unterleinleiter, bevor man am Hummerstein einen weiteren Aussichtspunkt erreicht. Von dort hatten wir einen herrlichen Ausblick auf das Wiesent- und Leinleitertal. Bei der unter uns liegenden Ortschaft Gasseldorf mündet die Leinleiter in die Wiesent. Wir sind nun in der zentralen Fränkischen Schweiz.
Ein weiterer Streckenhöhepunkt ist der Prinz Rupprecht Aussichtspavillon oberhalb der Binghöhle. Der von Felsen gesäumte Weg führt nun an der Binghöhle vorbei, bevor wir unser Ziel oberhalb von Streitberg erreichen.

Bilder

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 1

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 2

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 3

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 4

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 5

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 6

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 7

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 8

Frankenweg von Weismain nach Streitberg.

Bildbericht Teil 9

Infos / Links und mehr zum Lauf

Infos

Start Weismain 316 m NN
Höchster Punkt Zwischen Kloster Marienberg und Hohe Metze, knapp 600 m NN
Ziel Streitberg 320 m NN
Streckenlänge Ca. 90 km
Höhenmeter Ca. 1700 m
Laufzeit im gemütlichen "Wanderjogging - Tempo" 2 1/2 Tage (13 Stunden)
Schwierigkeit Mittelschwer
Schuhwerk Profilierte Laufschuhe oder Crosslaufschuhe empfohlen
Wege Fahrwege, Wanderwege und vereinzelt Landstraßen
Wanderkarte Wanderkarte 1:
Nördliche Fränkische Schweiz / Obermaintal
Wanderkarte 2:
Fritsch Wanderkarte Bamberg / Forchheim
Anfahrt Weismain ist über die A70 Ausfahrt Stadelhofen zu erreichen

Streckenkarte

Ausführliche Streckenkarten im www.wandermagazin.de

Links

www.frankenweg.de Offizielle Website des Frankenwegs
www.br-online.de/franken/ausflugstipps/frankenweg.htm Die Website des Bayerischen Fernsehens stellt hier den Frankenweg mit schönen Bildern vor
www.wandermagazin.de Special des Wandermagazins zum Frankenweg
Frankenwegserie als Gruppenlauf Hier finden Sie Infos zu unseren weiteren geplanten Etappen. Jeder kann mitmachen.
1. Frankenwegetappe von Untereichenstein nach Kronach Bildbericht vom Lauf von Untereichenstein nach Kronach
2. Frankenwegetappe von Kronach nach Kulmbach Bildbericht vom Lauf von Kronach nach Kulmbach
3. Frankenwegetappe von Kulmbach nach Weismain Bildbericht vom Lauf von Kulmbach nach Weismain
4. Frankenwegetappe von Weismain nach Streitberg Bildbericht vom Lauf von Weismain nach Streitberg
5. Frankenwegetappe von Streitberg nach Pottenstein Bildbericht vom Lauf von Streitberg nach Pottenstein
6. Frankenwegetappe von Pottenstein nach Egloffstein Bildbericht vom Lauf von Pottenstein nach Egloffstein
7. Frankenwegetappe von Egloffstein nach Lillinghof Bildbericht vom Lauf  von Egloffstein nach Lillinghof
8. Frankenwegetappe von  Lillinghof nach Engelthal Bildbericht vom Lauf  von  Lillinghof nach Engelthal
9. Frankenwegetappe von  Engelthal nach Sindlbach Bildbericht vom Lauf  von  Engelthal nach Sindlbach
10. Frankenwegetappe von  Sindlbach nach Bahnhof Deining Bildbericht vom Lauf  von  Sindlbach nach Bahnhof Deining
11. Frankenwegetappe von  Bahnhof Deining nach Harburg Bildbericht vom 185 km langen Lauf  Bahnhof Deining bis nach Harburg
Copyright © 2002 / 2016 laufspass.com, Forchheim, Deutschland
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung
!
Haftungsausschluss bei laufspass.com / Impressum